Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 17. Dezember 2017 

Exkursionsnachleseparty der Bauingenieure

24.11.2014 - (idw) Fachhochschule Erfurt

Exkursion mit Betonfertigteilwerk, Timber-Tower, Criuse-Centre und Internationaler Bauausstellung, Flughafen Berlin-Brandenburg und Berliner Stadtschloss. Mit einer zünftigen "Exkursionsnachleseparty haben in der vergangenen Woche Bachelorstudierende des Bauingenieurwesens der Fachhochschule Erfurt ihre im Oktober stattgefundene Exkursion nach Hamburg und Berlin ausgewertet. Neben der Präsentation der Besichtigungshöhepunkte wurden bei Bratwurst und Getränken auch die Erinnerungen an lustige Begebenheiten ausgetauscht.

Für das 5. Semester des Bauingenieurwesens findet jährlich eine große Exkursion statt. Am 13. Oktober begann unter Begleitung von Prof. Dr.-Ing. Antje Simon und Dipl.-Ing. Simone Franke die Reise für 25 Studierende.
Das erste Ziel war das Betonfertigteilwerk Müller-Altvatter in Holzminden. Die Studierenden bekamen einen Einblick in die Herstellung von Betonfertigteilen sowie die vielfältigen Einsatz- und Gestaltungsmöglichkeiten von Beton. Danach wurde der Timber Tower in Hannover, der Prototyp einer 100 m hohen, komplett aus Holz bestehenden Windkraftanlage, besichtigt.
Am zweiten Tag wurde die Baustelle Cruise Center in Hamburg besucht. Dort erfuhren die angehenden Bauingenieure, wie man eine Großbaustelle plant, viele parallel arbeitende Firmen und Gewerke zeitlich und räumlich koordiniert. Das neue Kreuzfahrtterminal soll innerhalb eines Jahres errichtet werden. Auf der Internationalen Bauausstellung in Hamburg Wilhelmsburg erhielten die Exkursionsteilnehmer einen Einblick in die städtebauliche Entwicklung dieses Stadtteils. In einer Führung durch das Viertel wurden neue Bauwerke besichtigt, die mit besonders innovativen Verfahren regenerative Energien nutzen. Am nächsten Tag besuchte die Gruppe die Baustelle zur Verlängerung der U-Bahnlinie U4 in der Hafen City in Hamburg.
Anschließend ging die Fahrt weiter nach Berlin. Das erste Ausflugsziel war der Flughafen Berlin - Brandenburg. Die Studierenden bekamen eine Führung über das Gelände und durch das neue Terminal und durften sich sogar auf der künftigen Start- und Landebahn des Flughafens frei bewegen.

Am Nachmittag besuchte die Exkursionsgruppe die Baustelle an der Verlängerung der A100 hinter dem Autobahndreieck in Berlin - Neukölln. Die Bauarbeiten umfassen Tunnelbau, S-Bahnbrücken, Eisenbahnüberführungen und Straßenbauarbeiten. Neben den derzeit ausgeführten Tiefbauarbeiten lernten die Studierenden, wie wichtig Baustellenlogistik und Terminkoordinierung sind.
Zum Abschluss der Exkursion wurden die Baustelle zum Neubau des Berliner Schlosses sowie die zugehörige Schlossbauhütte besucht. Nach einer Einführung über die künftige Gestaltung des Schlosses konnten die Studierenden Steinmetzen und Bildhauern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Sie erfuhren, welche umfangreichen und langwierigen Arbeitsschritte notwendig sind, um die zahlreichen barocken Schmuckelemente der künftigen Sandsteinfassade des neuen Schlosses perfekt nachzubilden.

Text: Johannes Langlotz, Studierender
uniprotokolle > Nachrichten > Exkursionsnachleseparty der Bauingenieure
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/288728/">Exkursionsnachleseparty der Bauingenieure </a>