Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 20. Oktober 2017 

Neuer Neurochirurg am Bergmannsheil

24.11.2014 - (idw) Klinikum der Ruhr-Universität Bochum - Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil GmbH

Priv.-Doz. Dr. Ramón Martínez-Olivera leitet Abteilung für BG Neurochirurgie und Neurotraumatologie Priv.-Doz. Dr. Ramón Martínez-Olivera ist neuer Leiter der Abteilung für BG Neurochirurgie und Neurotraumatologie im Bergmannsheil. Zuletzt war er als Leitender Oberarzt und stellvertretender Klinikdirektor der neurochirurgischen Klinik an der Universität Göttingen tätig. Am Freitag fand im Bergmannsheil seine offizielle Einführungsveranstaltung statt.

Ausgewiesener Spezialist

Priv.-Doz. Dr. Ramón Martínez-Olivera ist ein anerkannter Experte in seinem Fachgebiet, er verfügt über die nötige Führungskompetenz und ist zugleich ein überzeugter Teamplayer, sagt Bergmannsheil-Geschäftsführer Johannes Schmitz. Prof. Dr. Thomas A. Schildhauer, Ärztlicher Direktor und Direktor der Chirurgischen Universitätsklinik hebt hervor: Weil wir als BG-Klinik und überregionales Traumazentrum für die höchste Versorgungsstufe in der Behandlung von Verletzten zertifiziert sind, brauchen wir ausgewiesene Spezialisten auch in der Neurochirurgie. Daher freuen wir uns, dass wir mit Herrn Dr. Martínez-Olivera einen hervorragenden Experten für dieses Fachgebiet gewonnen haben.

Tätigkeit an Unikliniken in Erlangen, Dresden und Göttingen

Priv.-Doz. Dr. Ramón Martínez-Olivera wurde in Salamanca/Spanien geboren und studierte in Sevilla Medizin. Seine Facharztausbildung für Neurochirurgie absolvierte er in Deutschland. Er promovierte an der Universität Erlangen-Nürnberg über Tumoren der Hirnanhangsdrüse und habilitierte an der Universität Dresden über molekulare Mechanismen bei der Entstehung und Prognose bösartiger Hirntumoren. Zuletzt war er an der Universität Göttingen beschäftigt. Dort war er Leitender Oberarzt und stellvertretender Klinikdirektor an der Klinik für Neurochirurgie. Seit dem 1. August 2014 ist er Leitender Arzt der Abteilung BG Neurochirurgie und Neurotraumatologie im Bergmannsheil.

Umfassende Akutversorgung

Das Bergmannsheil hat einen exzellenten Ruf, so Dr. Martínez-Olivera. Umso mehr freut es mich, jetzt ein Teil dieses traditionsreichen Hauses zu sein und die Abteilung künftig weiter zu entwickeln und auszubauen. Die Abteilung BG Neurochirurgie und Neurotraumatologie stellt eine umfassende Akutversorgung von Patienten mit Verletzungen bzw. Erkrankungen des Schädels, des Gehirns sowie der Wirbelsäule und des Rückenmarkes sicher. Ihr Schwerpunkt ist die Versorgung von Unfallopfern mit Schädel-Hirn-Verletzungen. Auch die Behandlung von Patienten mit berufsgenossenschaftlich relevanten neurochirurgischen Erkrankungen der Wirbelsäule und der peripheren Nerven oder mit chronischen Schmerzzuständen gehört zum Leistungsprofil der Abteilung. Dabei bietet sie das gesamte Spektrum von konventionellen Eingriffen zum Beispiel an der Bandscheibe bis hin zu innovativen Behandlungsmethoden chronischer Schmerzen mittels der sogenannten Neurostimulation. Die Abteilung arbeitet fachübergreifend mit allen weiteren Abteilungen des Bergmannsheils und insbesondere mit der Chirurgischen Kernklinik, der Abteilung für Rückenmarkverletzte, der Neurologischen Klinik und der Abteilung für Schmerzmedizin zusammen.

Über das Bergmannsheil

Das Berufsgenossenschaftliche Universitätsklinikum Bergmannsheil repräsentiert den Strukturwandel im Ruhrgebiet wie kein anderes Krankenhaus: 1890 als erste Unfallklinik der Welt zur Versorgung von verunglückten Bergleuten gegründet, zählt es heute zu den modernsten und leistungsfähigsten Akutkliniken der Maximalversorgung und gehört zum Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum (UK RUB). In 23 Kliniken und Fachabteilungen mit insgesamt 652 Betten werden jährlich rund 22.000 Patienten stationär und 61.000 Patienten ambulant behandelt. Mehr als die Hälfte der Patienten kommen aus dem überregionalen Einzugsbereich.

Das Bergmannsheil gehört zum Klinikverbund der gesetzlichen Unfallversicherung e.V. (KUV). Der KUV besteht aus neun berufsgenossenschaftlichen Akutkliniken, zwei Kliniken für Berufskrankheiten und zwei Unfallbehandlungsstellen, den BG-Kliniken. Mit 12.000 Mitarbeitern und jährlich über 500.000 Patienten ist der KUV einer der größten Klinikverbünde Deutschlands.

www.bergmannsheil.de, www.k-uv.de

Weitere Informationen:

Priv.-Doz. Dr. Ramón Martínez-Olivera
Leitender Arzt der Abteilung BG Neurochirurgie und Neurotraumatologie
Chirurgische Universitätsklinik und Poliklinik
Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil
Bürkle de la Camp-Platz 1
44789 Bochum
Tel: 0234/302-6600 (Sekretariat)
E-Mail: ramon.martinez@bergmannsheil.de


Pressekontakt:

Robin Jopp
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil GmbH
Bürkle-de-la-Camp-Platz 1
44789 Bochum
Tel.: 0234/302-6125
E-Mail: robin.jopp@bergmannsheil.de Weitere Informationen:http://www.bergmannsheil.de - Website des Berufsgenossenschaftlichen Universitätsklinikums Bergmannsheilhttp://www.k-uv.de - Website des Klinikverbundes der Deutschen gesetzlichen Unfallversicherung
uniprotokolle > Nachrichten > Neuer Neurochirurg am Bergmannsheil
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/288738/">Neuer Neurochirurg am Bergmannsheil </a>