Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. Oktober 2017 

Science Slam im Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft

25.11.2014 - (idw) Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH

Bereits zum fünften Mal veranstaltete das Haus der Wissenschaft Braunschweig in diesem Jahr den vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Science Slam im Wissenschaftsjahr. Mit Kurzvorträgen zu ihrer eigenen Forschung im Themenbereich Digitale Gesellschaft traten deutschlandweit von Juli bis November 2014 Nachwuchswissenschaftler gegeneinander an. Die besten Science Slammer kämpfen nun am 1. Dezember um 20 Uhr im FritzClub im Postbahnhof in Berlin um den Bundessieg. In drei Regionalwettbewerben in Braunschweig, Bonn und Saarbrücken konnten sich jeweils die Erst- und Zweitplatzierten für das Finale in Berlin qualifizieren. Am kommenden Montag ist nun das Publikum der Hauptstadt gefragt. Beim Bundesfinale messen sich die besten sechs Science Slammer mit ihren populärwissenschaftlichen Kurzvorträgen und stellen sich der Bewertung des Publikums. Ziel ist es, die Zuschauer innerhalb von 10 Minuten mit einer anschaulichen und amüsanten Präsentation des wissenschaftlichen Themas zu überzeugen. Das Publikum bewertet die Darbietung nach Verständlichkeit und Unterhaltungswert und bestimmt so den Slam-Champion im Wissenschaftsjahr 2014.

Die Finalteilnehmer versuchen dabei mit verschiedenen Themen zur Auswirkung der Digitalisierung auf den modernen Menschen zu überzeugen. Macht Google Glass dumm oder Digitalisierung dick? Wie nehmen wir andere Menschen in der digitalen Welt wahr? Welche Rolle spielt die Bratwurst in der politischen Berichterstattung und wie gelingt es mit Online-Werbespielen Kinder von Produkten zu überzeugen? Diese und weitere Fragen werden die sechs Nachwuchswissenschaftler in ihren Kurzvorträgen am kommenden Montag beantworten:

Tim Gailus (Alumni Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover)
Advergame Wars Episode 3 Die Rache der Werbewirkung

Constantin Alexander (Hannover)
Anwendungsorientierte Analyse volkstümlicher Lebensmittel in der politischen Berichterstattung, oder: Politiker, die in Bratwürste beißen.

Dr. Stefan Schneider (Deutsche Sporthochschule Köln)
Sport und Bewegung sind analog und gesund. Auch für die Birne.

Dr. Boris Nikolai Konrad (Donders Institute for Brain, Cognition and Behavior)
Ich hab kein Gedächtnis, ich hab Google Glass!

Dong-Seon Chang (Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik)
Soziale Interaktion digitalisiert: Wie nehmen wir andere Menschen in der digitalen Welt wahr?

Dr. Uwe Gaitzsch (Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung)
Supraleitende Magnetschwebebahn

Einen kleinen Vorgeschmack bieten die Videos der regionalen Vorentscheide unter http://www.scienceslam-im-wissenschaftsjahr.de

Termin:
Science Slam im Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft
Bundesfinale
Montag, 1. Dezember 2014, 20 Uhr
Einlass ab 19 Uhr, Eintritt ist frei
FritzClub im Postbahnhof, Straße der Pariser Kommune 8, 10243 Berlin

Im Anhang finden Sie ein Bild zur Veröffentlichung im Rahmen des Science Slams im Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft mit Nennung der Quelle:

Finalteilnehmer Tim Gailus in Aktion
Foto: Haus der Wissenschaft Braunschweig/B. Kramer

Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft
Die digitale Gesellschaft ist eine Gesellschaft im Umbruch. Digitale Technologien durchdringen unseren Alltag und bieten eine Vielzahl neuer Möglichkeiten. Das Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft zeigt auf, wie Wissenschaft und Forschung diese Entwicklung mit neuen Löschungen vorantreiben und widmet sich den Auswirkungen der digitalen Revolution. Die Wissenschaftsjahre sind eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog (WiD).
www.digital-ist.de

Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH
Das Haus der Wissenschaft Braunschweig ist eine Plattform für den Dialog zwischen der Forschung und anderen gesellschaftlichen Bereichen. Es fördert die Wissenschaftskommunikation und die fächerübergreifende Vernetzung der Wissenschaft mit Wirtschaft, Kommunen, Bildungsträgern und Medien sowie mit der interessierten Öffentlichkeit. Als Experimentier- und Lernort bietet es spannende Veranstaltungen und Ausstellungen für Menschen jeden Alters.


Sponsor des Haus der Wissenschaft Braunschweig:
Öffentliche Versicherung Braunschweig

Für Rückfragen:
Ann-Kathrin Meyerhof
Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH
E-Mail: a.meyerhof@hausderwissenschaft.org
Telefon: 0 531 391 4171 Weitere Informationen:http://www.scienceslam-im-wissenschaftsjahr.dehttp://www.digital-ist.de
uniprotokolle > Nachrichten > Science Slam im Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/288892/">Science Slam im Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft </a>