Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. Oktober 2017 

Erfolgreiche Platzierung der StudierendenAnleihe

26.11.2014 - (idw) Universität Witten/Herdecke

Zeichnungsfrist vorzeitig beendet Die StudierendenAnleihe (WKN/ISIN A12UD9/DE000A12UD98) der StudierendenGesellschaft Witten/Herdecke e.V. ist sowohl bei Stiftungen als auch bei Privatanlegern auf großes Interesse gestoßen. Aufgrund der hohen Nachfrage hat die Emittentin gemeinsam mit dem Lead Arranger SCALA Corporate Finance GmbH entschieden, die Zeichnungsfrist schon heute vorzeitig zu beenden.

Die Anleihe mit einer Laufzeit von zehn Jahren und einer festen Verzinsung von 3,6 Prozent pro Jahr richtet sich an Anleger, die Wert auf ein nachhaltig sinnvolles Investment mit einer soliden langfristigen Rendite legen und einen gesellschaftlichen Beitrag zur Bildungsförderung und Bildungsgerechtigkeit leisten wollen. Erster Zinszahlungstermin ist der 2. Dezember 2015. Lieferung und Zahlung der Schuldverschreibungen sowie die Einbeziehung in den Handel am Primärmarkt der Börse Düsseldorf erfolgen am 2. Dezember 2014. Ab dem 26. November 2014 ist die Anleihe bereits im Freiverkehr der Börse Düsseldorf handelbar (Handel per Erscheinen).

Wir freuen uns sehr über die große Nachfrage nach der StudierendenAnleihe. Dank der erfolgreichen Platzierung ist nun sichergestellt, dass weiterhin alle Studierenden unabhängig von ihrem finanziellen Hintergrund an der Universität Witten/Herdecke studieren können, so Niklas Becker, Mitglied des Vorstands der StudierendenGesellschaft Witten/Herdecke e.V.

Die Zahl der Studierenden an der Universität Witten/Herdecke ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen. Zum Wintersemester 2014/2015 zählt die Hochschule in privater Trägerschaft rund 2.000 Studierende. Bis 2020 soll die Zahl der Studierenden aufgrund der zunehmenden Nachfrage nach Studienplätzen an den Fakultäten Gesundheit, Wirtschaft und Kultur auf bis zu 2.500 steigen. Mit der erfolgreichen Platzierung der Anleihe ist sichergestellt, dass auch weiterhin alle Studierenden die einkommensabhängige Späterzahlung durch den Umgekehrten Generationenvertrags (UGV) in Anspruch nehmen können. Im Wintersemester 2014/2015 hat bereits fast jeder zweite Studierende dieses Angebot genutzt. Entsprechend benötigt die StudierendenGesellschaft in den kommenden Jahren mehr Finanzierungsmittel zur Überbrückung des Zeitraums zwischen der Verauslagung der Finanzierungsbeiträge an die Universität und dem Einsetzen der Rückzahlungen der geförderten Studierenden.

Niklas Becker zeigt auf, wie sich die Anleihe in das Prinzip der Modelluniversität einfügt und welch große Bedeutung sie für die Studierenden hat: Das Studium an der Universität Witten/Herdecke basiert auf drei Freiheiten. Neben der Freiheit der Gestaltung des Studiums und der Freiheit der Berufswahl gehört dazu auch die Freiheit des Zugangs zum Studium. Diese ist nun durch die erfolgreich platzierte Anleihe und die damit verbundene Sicherstellung des Umgekehrten Generationenvertrages auch in Zukunft garantiert. Die Kapitalgeber tragen dazu bei, dass mehr Menschen an der Universität Witten/Herdecke studieren können und leisten so einen wertvollen gesellschaftlichen Beitrag.

Weitere Informationen: Niklas M. Becker, 02302 926-402 oder niklas.becker@studierendengesellschaft.de

Über die StudierendenGesellschaft Witten/Herdecke e.V.
Der von Studierenden geführte gemeinnützige Verein mit rund 3.000 Mitgliedern erhebt und finanziert die Studienbeiträge für die 1982 gegründete Universität Witten/Herdecke. Die Modelluniversität wirkt in den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft und Kultur und nimmt eine Vorreiterrolle in der deutschen Bildungslandschaft ein. Mit dem Umgekehrten Generationenvertrag hat die StudierendenGesellschaft (SG) ein einzigartiges Finanzierungsmodell entwickelt, das neben der monatlichen Beitragszahlung während des Studiums eine einkommensabhängige Späterzahlung vorsieht. Das Modell der nachgelagerten Beiträge ermöglicht den Studierenden der Universität Witten/Herdecke den Zugang zum Studium ohne finanzielle Beschränkung sowie die freie Gestaltung von Studium und Berufswahl. Die SG ist Gesellschafterin der Universität Witten/Herdecke. Somit gehört den Studierenden ein Teil ihrer Universität. Mit einer Bilanzsumme von 14 Millionen Euro (zum 30.06.2014) und rund 2.000 abgeschlossenen Verträgen gehört die SG zu den führenden privaten Bildungsfinanzierern in Deutschland.


Über die UW/H:
Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) nimmt seit ihrer Gründung 1983 eine Vorreiterrolle in der deutschen Bildungslandschaft ein: Als Modelluniversität mit rund 2.000 Studierenden in den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft und Kultur steht die UW/H für eine Reform der klassischen Alma Mater. Wissensvermittlung geht an der UW/H immer Hand in Hand mit Werteorientierung und Persönlichkeitsentwicklung.

Witten wirkt. In Forschung, Lehre und Gesellschaft.
uniprotokolle > Nachrichten > Erfolgreiche Platzierung der StudierendenAnleihe
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/288927/">Erfolgreiche Platzierung der StudierendenAnleihe </a>