Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 24. Oktober 2017 

Elektromobilität: nicht den Anschluss verlieren

26.11.2014 - (idw) Universität Duisburg-Essen

Die Führungsspitzen von Daimler, BMW, Ford, Nissan kommen am 17. Dezember an die Universität Duisburg-Essen (UDE). Sie beraten gemeinsam darüber, was in Deutschland getan werden muss, um bei der Elektromobilität nicht den Anschluss zu verlieren. PRESSEGESPRÄCH:
Mittwoch, 17. Dezember, 13 15 Uhr
Campus Duisburg
Neues Hörsaalzentrum LX
Lotharstraße 65
Anmeldung: https://www.uni-due.de/car/pressekonferenz-elektromobilitaet.php
Anmelde-Code: PKES839A

Programm:

Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands Daimler AG
Elektromobilität bei Daimler: Plug-In Hybride, Investments und Märkte

Karsten Engel, President & CEO BMW Group Region China
Elektromobilität: Vorbild China? Welche Maßnahmen plant die Regierung?

Bernd Mattes, Vorsitzender der Geschäftsführung Ford Werke GmbH
Elektromobilität im Volumengeschäft

Thomas Hausch, Geschäftsführer Nissan Center Europe GmbH
Rolle und Möglichkeiten der Importeure bei der Elektromobilität in Deutschland

Dekan Prof. Dr. Dieter Schramm, UDE, Fakultät für Ingenieurwissenschaften
Ergebnisse Bundesprojekte ColognE-mobil, PREMIUM,, RUHRAUTOe

Prof. Dr. Christof Schulz
Direktor des UDE-Centers for Nanointegration (CENIDE)
Nano-struktierte Materialen und Energieinhalt Lithium-Ionen Batterien

Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer
Direktor des UDE-Centers Automotive Research (CAR)
Studie Finanzierung Elektromobilität in Deutschland Weitere Informationen:https://www.uni-due.de/car/pressekonferenz-elektromobilitaet.php
uniprotokolle > Nachrichten > Elektromobilität: nicht den Anschluss verlieren
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/288994/">Elektromobilität: nicht den Anschluss verlieren </a>