Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 7. Dezember 2019 

"Elektrotechnik und Informatik - Eine Symbiose mit Perspektiven"

15.04.2002 - (idw) Universität Kassel

Forschung und Fachvertreter aus der Wirtschaft diskutieren:
"Elektrotechnik und Informatik - Eine Symbiose mit Perspektiven"
Der Fachbereich Elektrotechnik/Informatik der Universität Kassel hat mit Beginn des Wintersemesters 2001/2002 einen Diplomstudiengang Informatik eingerichtet, der auch die internationalen Abschlüsse Bachelor/Master umfasst. Der Aufbau dieses Studiengangs, durchgeführt mit großem Engagement privater Sponsoren*, stellt eine gelungene Symbiose zwischen öffentlicher und privater Förderung dar.

Kassel. Der Fachbereich Elektrotechnik/Informatik der Universität Kassel hat mit Beginn des Wintersemesters 2001/2002 einen Diplomstudiengang Informatik eingerichtet, der auch die internationalen Abschlüsse Bachelor/Master umfasst. Der Aufbau dieses Studiengangs, durchgeführt mit großem Engagement privater Sponsoren*, stellt eine gelungene Symbiose zwischen öffentlicher und privater Förderung dar.

Nun soll das zukünftige Forschungsprofil in einer ersten Veranstaltung am Freitag, den 26. April ab 9 Uhr der Fachöffentlichkeit vorgestellt werden. "Elektrotechnik und Informatik - Eine Symbiose mit Perspektiven" heißt die Veranstaltung, die als Initialveranstaltung für den Dialog zwischen der aktuellen Forschung und den Fachvertretern aus Industrie und Wirtschaft geschaffen wurde. Die Veranstaltung findet in der Universität Kassel, Wilhelmshöher Allee 71-73, in Kassel statt und wird vom Fachbereich Elektrotechnik/ Informatik der Universität Kassel und dem TechnologieTransferNetzwerk Hessen (TTN-Hessen) organisiert.

Den Auftaktvortrag über "Informatik in Deutschland" hält Prof. Dr. Dr. h.c. Heinrich C. Mayr, der Präsident der Gesellschaft für Informatik e.V. und Lehrstuhlinhaber an der Universität Klagenfurt. Das Grußwort überbringt Prof. Dr.-Ing. Heinz Theuerkauf, Sprecher der Hochschulen im TTN-Hessen und Vizepräsident der Universität Kassel; die Einführung übernimmt Prof. Dr. Dieter Wloka, M. Eng. von der Universität Kassel als wissenschaftlicher Tagungsleiter.

Das ausführliche Programm im Netz unter:
http://www.uni-kassel.de/fb16/symposium/Welcome.htm

Anmeldungen an:
TTN Hessen
Dipl.-Ing. Ulrike Andre
Tel.0561 7891 201
Email andre@kassel.ihk.de

Kontakt und weitere Information:
Universität Kassel
Fachbereich Elektrotechnik/Informatik
Prof. Dr. Dieter Wloka, M. Eng.
Tel.: (0561) 804-6435
Wloka@ inf.e-technik.uni-kassel.de

* Der Studiengang Informatik wurde unterstützt durch: B. Braun Melsungen AG,
Fördergesellschaft GFF-Informatik e.V. für nordhessische Unternehmen, Gemeinnützige Hertie-Stiftung,
Heinz-Nixdorf-Stiftung, Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen,
Stiftungsfonds Deutsche Bank im
Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V., Verband der Metall- und Elektro-Unternehmen Hessen, Bezirksgruppe Nordhessen e.V., Stadt Kassel
p
uniprotokolle > Nachrichten > "Elektrotechnik und Informatik - Eine Symbiose mit Perspektiven"

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/289/">"Elektrotechnik und Informatik - Eine Symbiose mit Perspektiven" </a>