Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. Oktober 2017 

CHE gibt HWR Berlin Spitzennoten für Studierbarkeit und Internationalität der BWL-Master

02.12.2014 - (idw) Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

97 Prozent der befragten Masterstudierenden am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin bewerten die Studierbarkeit des Curriculums mit einer glatten 1. Die in der Dezemberausgabe des Magazins ZEIT CAMPUS am 2. Dezember 2014 veröffentlichten Ergebnisse des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) belegen, dass die HWR Berlin auch bei den Masterstudiengängen deutschlandweit zur Spitzengruppe gehört, wenn es um die Studierbarkeit und die internationale Ausrichtung geht. Unter den staatlichen Hochschulen schneidet die HWR Berlin mit am besten ab. 14 Kriterien umfasst das Masterranking im Fach Betriebswirtschaftslehre (BWL) an Universitäten, 12 an Fachhochschulen und Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen wissen durch ihre Studienerfahrungen meist genau, welche Aspekte ihnen im Studium wichtig sind, sagt Nina Horstmann, die das aktuelle Masterranking betreute. Sehr gute Rückmeldung mit einem Mittelwert von 1,4 geben die HWR-Studierenden beispielsweise befragt nach ihrer Einschätzung zum Berufsbezug des Studiums, zum vermittelten Fachwissen, zu Sozialkompetenzen und Fremdsprachenkompetenzen. Hohe Zustimmung finden dabei die Möglichkeit, Einblicke in die Praxis zu gewinnen, und die Qualität der ins Studium integrierten Praxiselemente.

Als einzige Berliner Fachhochschule rangiert die HWR Berlin in den für BWL und Wirtschaftswissenschaften veröffentlichten fünf Kategorien zwei Mal in der Spitzen- und drei Mal in der Mittelgruppe und liegt damit gleich auf mit der TU Berlin. Das ist deutschlandweit eines der besten Ergebnisse, das eine staatliche Hochschule erzielt. Mehr als 130 Fachbereiche und 110 Hochschulen aus ganz Deutschland beteiligten sich an der Befragung. In der Online-Ausgabe des CHE Hochschulrankings veröffentlicht sind Bewertungen der Studiensituation insgesamt, des Lehrangebots, der Studierbarkeit, der Betreuung durch Lehrende und die internationale Ausrichtung. Auch in dieser Kategorie erhielt die HWR Berlin Höchstnoten.
Mitarbeiter/innen des CHE werteten aus, wie gut eine Hochschule mit ausländischen Hochschulen kooperiert, wie Studierende ihr Auslandssemester integrieren können oder wie erfahren die Dozent/innen international sind. In die Berechnungen fließen Daten des Statistischen Bundesamts und Ergebnisse aus Befragungen der Fachbereiche ein beziehungsweise Daten aus Modulhandbüchern und Studienordnungen.

Unsere wirtschaftswissenschaftlichen Masterstudiengänge zeichnen sich durch einen Fokus auf internationale fachliche Zusammenhänge aus, theoretisch und praktisch. Die Studierenden kommen aus aller Welt. Unser einzigartiges Netzwerk von rund 160 Partneruniversitäten bietet vielfältige Möglichkeiten für Studienaufenthalte im Ausland und den wissenschaftlichen Austausch zwischen Lehrenden und Mitarbeiter/innen, sagt Prof. Dr. Andreas Zaby, Erster Vizepräsident der HWR Berlin, unter anderem verantwortlich für die Bereiche Internationales und wissenschaftliche Weiterbildung. Die HWR Berlin steht als Deutschlands Spitzenhochschule bezüglich der internationalen Ausrichtung im aktuellen CHE-Ranking der BWL-Bachelorstudiengänge in dieser Kategorie an erster Stelle, vor allen Fachhochschulen und Universitäten.

Für das Masterranking wurden von Oktober 2013 bis April 2014 über 7 800 Studierende in den Fächern Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftswissenschaften befragt. Einen Überblick über alle Masterprogramme bietet ZEIT ONLINE mit der Studiengangsuche unter www.studiengaenge.zeit.de. .

Weiterführende Informationen
Die Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin ist mit rund 10 000 Studierenden eine der großen Hochschulen für angewandte Wissenschaften Berlins mit ausgeprägtem Praxisbezug, intensiver und vielfältiger Forschung, hohen Qualitätsstandards sowie einer starken internationalen Ausrichtung. Das Ausbildungsportfolio umfasst privates und öffentliches Wirtschafts-, Verwaltungs-, Rechts-, und Sicherheitsmanagement sowie Ingenieurwissenschaften. Diese Kompetenzen fließen fachbereichsübergreifend in Lehre und Forschung der mehr als 50 Studiengänge auf Bachelor-, Master- und MBA-Ebene ein. Die HWR Berlin unterhält aktuell rund 160 aktive Partnerschaften mit Universitäten auf allen Kontinenten und ist Mitglied im Hochschulverbund UAS7 Alliance for Excellence. Deutschlands Spitzenhochschule bezüglich der internationalen Ausrichtung von BWL-Bachelorstudiengängen steht im Ranking des CHE Centrum für Hochschulentwicklung in dieser Kategorie an erster Stelle (ZEIT Studienführer 2014/15), vor allen Fachhochschulen und Universitäten, und belegt auch im Masterbereich einen Spitzenplatz (ZEIT CAMPUS, Dezember-Ausgabe 2014/15).


www.hwr-berlin.de
uniprotokolle > Nachrichten > CHE gibt HWR Berlin Spitzennoten für Studierbarkeit und Internationalität der BWL-Master
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/289328/">CHE gibt HWR Berlin Spitzennoten für Studierbarkeit und Internationalität der BWL-Master </a>