Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. Oktober 2017 

Doppelbelastung erfolgreich gemeistert

02.12.2014 - (idw) Hochschule Bochum

Feierlich und mit sportlichen Ratschlägen wurden die Absolventinnen und Absolventen der Verbundstudiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und Technische Betriebswirtschaft in der BlueBox der Hochschule Bochum verabschiedet. Von Rüdiger Kurtz
Der Begriff der "Doppelbelastung" ist für sie keine Worthülse gewesen. Über mehrere Jahre waren die Absolventinnen und Absolventen der berufsbegleitenden Verbundstudiengänge regelmäßig zwischen Arbeitsplatz, heimischem Schreibtisch und der Hochschule hin und her gependelt und hatten zusätzlich zahlreiche Samstage im Hörsaal verbracht. Nun erhielten sie den verdienten Lohn für ihre enorme Willensleistung und Ausdauer. "Um diese Abschlüsse zur erreichen", so lobte Professor Martin Sternberg, Präsident der Hochschule Bochum, "mussten sie noch büffeln, während andere schon die Füße hochlegen und ihre Freizeit genießen durften."
Die Bezeichnung Verbundstudium beinhaltet allerdings nicht nur die Verbindung aus Arbeiten und Studieren sondern auch das Zusammenwirken mehrerer Hochschulen. Die von den Fachhochschulen Bochum und Südwestfalen gemeinsam angebotenen Verbundstudiengänge Technische Betriebswirtschaft richten sich an Berufstätige, die in Kombination von Selbststudium und Präsenzübungen berufsbegleitend einen Hochschulabschluss erwerben möchten. Entsprechend waren viele Absolventinnen und Absolventen mit ihren Familien und Partnern, von denen sie auf dem Weg zum Hochschulabschluss unterstützt worden waren, gemeinsam zur Feierstunde in der BlueBox erschienen.
Wie in jedem Jahr stand die Verleihung der Urkunden für die besten Studierenden im Mittelpunkt der Veranstaltung. Hochschulpräsident Prof. Dr. Martin Sternberg gratulierte Fabian Thust und Armin Voß zu den besten Gesamtnoten im Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen und zeichnete dann Matthias Finke, Stephan Frick und Volker Düvel für ihre hervorragenden Leistungen im Masterstudiengang Technische Betriebswirtschaft aus. Letztmalig vergeben wurden auch Preise für die besten Abschlüsse im Diplomstudiengang: Christian Steffen und Sandra Potthoff erhielten ihre Urkunden aus der Hand von Professor Andreas de Vries, Dekan des Fachbereichs Technische Betriebswirtschaft an der FH Südwestfalen. Geldpreise für Abschlussarbeiten, die in den Bereichen Innovation, Praxisbezug und Nachhaltigkeit besonders überzeugt hatten, überreichte Ralf Rudolf Heinze vom Vorstand der Alumni-Vereinigung an Lisa-Marie Alster, Michael Müller und Fabian Thus (1.-3. Platz) sowie Dirk Müller, Carina Haumer, Karin Feierabend und Sandra Potthoff (jeweils 4. Platz).
Nach dem offiziellen Teil folgte dann der mit großer Spannung erwartete Festvortrag. Frank Busemann, Olympiazweiter im Zehnkampf 1996 und im gleichen Jahr Sportler des Jahres, hatte den zum Anlass passenden Vortrag mit dem Titel "Aufgeben gilt nicht!" vorbereitet und gab Tipps für die Zukunft. Den sportlichen Mehrkampf nahm er dabei als Metapher für das Leben an sich: "Es gibt Hürden, Messlatten, Siege, Niederlagen und den ständigen Kampf gegen den inneren Schweinehund." Mit interessanten und auch vielen amüsanten Parallelen zwischen Leistungssport und Berufsalltag zeigte Busemann auf, wie und vor allem warum man Aufgaben angehen sollte, denen viele aus Gründen der Bequemlichkeit oder Angst vor dem Scheitern lieber aus dem Weg gehen.
uniprotokolle > Nachrichten > Doppelbelastung erfolgreich gemeistert
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/289347/">Doppelbelastung erfolgreich gemeistert </a>