Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 24. Oktober 2017 

Deutsch-Französischer Tag an der Hochschule Harz

02.12.2014 - (idw) Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH)

Bereits zum siebenten Mal beging die Hochschule Harz kürzlich gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern vom Gerhart-Hauptmann-Gymnasium, Stadtfeld-Gymnasium und Landesmusikgymnasium für Musik aus Wernigerode den Deutsch-Französischen Tag. Dieser findet seit nunmehr 11 Jahren in beiden Ländern statt. Mit verschiedenen Veranstaltungen und Aktivitäten an Schulen und Universitäten sollen junge Menschen die Möglichkeit erhalten, sich näher mit der französischen Sprache und dem Partnerland zu beschäftigen und über einen Auslandsaufenthalt zu informieren.

Unter dem Motto Einmal Freunde, immer Freunde Partenaires un jour, partenaires toujours lockte das Sprachenzentrum 56 Schülerinnen und Schüler auf den Wernigeröder Campus. Ich mag es sehr, die Kollegen und Schüler aus den Kooperationsschulen einzuladen, weil wir alle die gleiche Leidenschaft für die französische Sprache und das Land teilen, erzählt Sarah Piper, Koordinatorin für Französisch am Sprachenzentrum der Hochschule Harz und Hauptorganisatorin des Festtages.

Nachdem die jungen Gäste bei einer französischsprachigen Campusführung zahlreiche Impressionen sammeln konnten, wurden sie von Rektor Prof. Dr. Armin Willingmann begrüßt. Ich freue mich, dass wir heute gemeinsam den Deutsch-Französischen Tag begehen können, dessen jährliche Ausrichtung für die Hochschule Harz bereits Tradition hat, so der Hochschulleiter. Im Anschluss boten die Schülerinnen und Schüler des Landesgymnasiums für Musik mit dem Lied Je ne veux pas travailler eine gelungene Gesangseinlage.

Nachfolgend präsentierten Studierende der internationalen Studiengänge den Schülerinnen und Schülern in verschiedenen Ateliers französische Projekte. So wurden in einem Atelier z.B. die Städte Berlin und Paris hinsichtlich touristischer und ökonomischer Faktoren verglichen und in einem weiteren Atelier hielten Erasmus-Studierende aus Frankreich Vorträge über die Partneruniversitäten La Rochelle an der Atlantikküste, Dijon in Burgund und Angers am Loiretal. Dabei berichteten die Studenten auch von ihren interkulturellen Erfahrungen in Wernigerode.

Ich habe bereits zwei Jahre in Frankreich gelebt und konnte meine Sprachkenntnisse heute sehr gut anwenden. Die Campusführung und die Vorträge der Studenten waren wirklich interessant, meint Carl Schneevoigt (17) vom Gerhart-Hauptmann-Gymnasium. Auch der 16-jährigen Jessica Bosch vom Stadtfeld-Gymnasium hat der Deutsch-Französische Tag an der Hochschule Harz gut gefallen. Ich möchte eventuell einmal ins Ausland gehen und fand daher die Berichte der ausländischen Studenten über die Partnerhochschulen sehr gut. Mit einem kleinen französischen Büfett ging ein interessanter Tag gut gefüllt mit zahlreichen binationalen Eindrücken zu Ende. Weitere Informationen:http://www.hs-harz.de
uniprotokolle > Nachrichten > Deutsch-Französischer Tag an der Hochschule Harz
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/289363/">Deutsch-Französischer Tag an der Hochschule Harz </a>