Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. Oktober 2017 

Ringvorlesungen der Saar-Universität in der 50. Kalenderwoche

03.12.2014 - (idw) Universität des Saarlandes

Von Familie Heinz Becker bis zur Musikszene im Maghreb

Die Universität des Saarlandes bietet in diesem Wintersemester eine Reihe öffentlicher Ringvorlesungen an, die sich an ein breites Publikum wenden. Unter anderem geht es montags um die Rolle der Informatik im Alltag und donnerstags um das Kino des Jim Jarmusch. Die Ringvorlesungen werden in Zusammenarbeit mit verschiedenen Kooperationspartnern veranstaltet beispielsweise mit der Landeshauptstadt Saarbrücken. Die Vortragsreihen finden an zentralen Orten der Saarbrücker Innenstadt oder auf dem Campus der Saar-Uni statt. Alle Interessierten sind willkommen. Der Eintritt ist frei. In der kommenden Woche finden sieben Vorträge statt:

Ringvorlesung im Rathausfestsaal:
Ringvorlesung Informatik: Digital Wie Informatik unseren Alltag verändert
Montag, 8. Dezember, 19 Uhr: Cybersicherheit am Beispiel von Google Glass.
(Juniorprofessor Dominique Schröder, CISPA und Universität des Saarlandes)

Sichere Identifikations- und Authentifikationsverfahren sind das Thema des Vortrags von Dominique Schröder. Er wird insbesondere Ubic vorstellen, eine Technologie, die die Datenbrille Google Glass mit kryptografischen Verfahren aus der automatischen Bildanalyse kombiniert und vor Datenklau und Datenmanipulation schützt. So ist das Identifikationsverfahren von Ubic gegen alle Angriffe an Bankautomaten sicher, und mit dem Signaturverfahren können fälschungssichere Papierdokumente erzeugt werden.

Dr. Dominique Schröder ist seit 2012 Juniorprofessor für Kryptographische Algorithmen am Kompetenzzentrum für IT-Sicherheit (CISPA) an der Universität des Saarlandes. Seine Forschungsarbeiten wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem erhielt er 2013 den Intel Early Career Award.

Kontakt:
Universität des Saarlandes, Kompetenzzentrum Informatik
Kristina Scherbaum
Tel.: 0681 302-70160
Das komplette Vortragsprogramm unter: http://www.informatik-saarland.de/ringvorlesung.php

Vortragseihe im Theater im Viertel (Landwehrplatz 2, 66111 Saarbrücken):
Weihnachten mal wieder wissenschaftlich! Kleine Vortragsreihe im Advent
Dienstag, 9. Dezember, 19 Uhr: Die Sache mit der Christbaamspitz Weihnachten als gescheiterte Selbstinszenierung bei Familie Heinz Becker
(Dr. Dominik Schmitt, Universität des Saarlandes)

Weihnachten ist eines der europäischen Lieblingsfeste. Drei Vorträge an drei Dienstagen im Advent zeigen auf amüsante Weise, wie das Fest in der europäischen Literatur und Kunst dargestellt wird. Am 9. Dezember erklärt der Saarbrücker Literatur- und Kulturwissenschaftler Dominik Schmitt in seinem Vortrag Die Sache mit der Christbaamspitz Weihnachten als gescheiterte Selbstinszenierung bei Familie Heinz Becker, warum sich gerade das saarländische Weihnachtsfest besonders gut als Satire eignet.

Kontakt:
Dr. Dominik Schmitt, Bachelor-Optionalbereich,
Tel. 0681 302-2203, E-Mail: d.schmitt@mx.uni-saarland.de
Christel Drawer, Kulturamt der Landeshauptstadt Saarbrücken
Tel. 0681 905-4904 , E-Mail: christel.drawer@saarbruecken.de

Ringvorlesung auf dem Unicampus (Gebäude C5 3, Seminarraum U10):
Was ist Pop?
Dienstag, 9. Dezember, 18.15 Uhr: Was ist Pop-Journalismus?
(Marc Vetter, Pop-Journalist, Rolling Stone online, Berlin)

Einen Einblick in das Berufsfeld des Pop-Journalismus gibt Marc Vetter bei seinem Vortrag am 9. Dezember an der Saar-Uni. Er wird dabei insbesondere erklären, inwiefern sich Pop-Journalismus vom klassischen Journalismus unterscheidet. Der Referent arbeitet bei der Online-Ausgabe des Rolling Stone Magazine in Berlin.

Kontakt:
Dr. Dominik Schmitt, M.A.
Tel.: 0681 302-2203, E-Mail: d.schmitt@mx.uni-saarland.de

Vortragsreihe im Lesecafé der Stadtbibliothek (Gustav-Regler-Platz 1, 66111 Saarbrücken):
Der Arabische Frühling auf dem Prüfstand
Mittwoch, 10. Dezember, 19 Uhr: Krach in der Kulisse: Aktuelle Musikszenen und gesellschaftspolitischer Wandel in Marokko und Tunesien im Kontext des Arabischen Frühlings
(Dr. Amina Boubia, Sciences Po Paris, Vortrag in deutscher Sprache)

An der Bewegung des säkularen, post-islamistischen Wandels, der sich in der gesamten Region immer deutlicher durchsetzt, ist die Musikszene des Maghreb stark beteiligt. Besonders die dynamische Rapszene in Tunesien und Marokko spiegelt die aktuellen gesellschaftspolitischen Herausforderungen wider. Dies wird Amina Boubia in ihrem Vortrag erläutern und dazu Liedtexte und Videoclips analysieren.

Alle Termine unter:
http://www.uni-saarland.de/einrichtung/frz/veranstaltungen/koll/vortragsreihe.html

Kontakt an der Universität des Saarlandes:
Frankreichzentrum
Tel.: 0681 302-2399, E-Mail: fz(at)mx.uni-saarland.de
http://www.uni-saarland.de/fz

Ringvorlesung auf dem Saarbrücker Campus (Gebäude C7 4, Konferenzraum 1. OG, Computerlinguistik):
100 Jahre Erster Weltkrieg
Mittwoch, 10. Dezember, 17 Uhr: Die französische Arbeiterbewegung und der Erste Weltkrieg: Vom revolutionären Antimilitarismus zur reformistischen Integration
(Vortrag: Udo Rehfeld. Kommentar: Professor Hans-Jürgen Lüsebrink)

Der Kriegsausbruch 1914 hat wesentlich zur reformistischen Integration der französischen Arbeiterbewegung, aber auch zu ihrer späteren Spaltung beigetragen. Was waren die Faktoren des programmatischen Antimilitarismus vor 1914? Und wie lässt sich der totale Umschwung zur Union sacrée im August 1914 und das Ausbleiben angekündigter kollektiver Aktionen erklären?

Die Kooperationsstelle Wissenschafts- und Arbeitswelt (KoWA) organisiert die Reihe gemeinsam mit der Arbeitskammer des Saarlandes, dem Bildungswerk Arbeit und Leben e.V., dem Historischen Verein für die Saargegend e.V. und dem Frankreichzentrum.

Kontakt:
Olga Haubrichs
Tel.: 0681 302-4802
E-Mail: kooperationsstelle(at)univw.uni-saarland.de
Weitere Informationen: http://www.uni-saarland.de/kooperationsstelle

Ringvorlesung an der Saar-Uni (Gebäude C5 3, Seminarraum U10):
Das postmoderne Kino des Jim Jarmusch
Donnerstag, 11. Dezember, 16 Uhr: Dead Man (1995)
(Marc Vetter, Pop-Journalist, Rolling Stone online, Berlin)

Der Film Dead Man zeigt, wie ein Buchhalter unfreiwillig zum Gesetzlosen wird und auf der Flucht vor Kopfgeldjägern in der archaischen Welt des Wilden Westens eine psychedelische Reise zu sich selbst erlebt. Marc Vetter stellt den Film vor und erläutert, wie Jarmusch in einem postmodernen Spiel das Genre des Western dekonstruiert und dabei immer wieder die Erwartungen des Publikums bricht.

Parallel zur Ringvorlesung zeigt das Kino Achteinhalb am 12., 13. und 14. Dezember, jeweils um 20 Uhr, den Film Coffee and Cigarettes (2003) von Jim Jarmusch.
Alle Filme unter: http://www.kinoachteinhalb.de/

Kontakt:
Dominik Schmitt, M. A.
Tel.: 0681 302-2203
E-Mail: d.schmitt(at)mx.uni-saarland.de

Ringvorlesung an der Saar-Uni (Gebäude B3 1, Hörsaal 1):
Grenzräume, Grenzkonstruktionen und Grenzüberschreitungen
Donnerstag, 11. Dezember, 16 Uhr: Salonica und Sarajevo als Jerusalem des Balkans kulturelle Interaktionen und Abgrenzungen

(Dr. Gabriela Vojvoda-Engstler, Slavistik, und Prof. Anthi Wiedenmayer, Translationswissenschaft, Gastprofessorin im Europaicum)

In Geschichte und Literatur werden die Städte Salonica (Thessaloniki) und Sarajevo oft als Jerusalem des Balkans bezeichnet. Die Veranstaltung beleuchtet die unterschiedlichen Repräsentationen dieser Städte vor dem Hintergrund der sich begegnenden und interagierenden Kulturen und Weltreligionen und geht unter anderem anhand von literarischen Texten der Frage der Selbstwahrnehmung nach.

Alle Informationen zu den Vortragsthemen und -termine
uniprotokolle > Nachrichten > Ringvorlesungen der Saar-Universität in der 50. Kalenderwoche
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/289424/">Ringvorlesungen der Saar-Universität in der 50. Kalenderwoche </a>