Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. Dezember 2017 

Europäisch-Asiatische Kooperation

09.12.2014 - (idw) Humboldt-Universität zu Berlin

Humboldt-Universität zu Berlin schließt Profilpartnerschaft mit der National University of Singapore Die Humboldt-Universität zu Berlin (HU) und die National University of Singapore (NUS) werden Profilpartner: Beide Universitäten werden künftig in Forschung und Lehre eng kooperieren und ihren Angehörigen vielfältige Gelegenheiten zum gemeinsamen Forschen, Lehren und Lernen geben sowie den Austausch auf Verwaltungsebene stärken. Zur offiziellen Vertragsunterzeichnung der Kooperationsvereinbarung mit HU-Präsident Jan-Hendrik Olbertz und Andrew Wee, Vizepräsident Internationale Beziehungen der NUS, laden wir die Vertreterinnen und Vertreter der Medien herzlich ein.

15. Dezember 2014 um 14.30 Uhr
Vertragsunterzeichnung der Profilpartnerschaft zwischen HU und NUS
Raum 2249a | HU-Hauptgebäude | Unter den Linden 6 | 10117 Berlin

PROGRAMM
Grußworte:
Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz, Präsident der Humboldt-Universität zu Berlin
Prof. Andrew Wee, Vizepräsident Internationale Beziehungen der National University of Singapore

Offizielle Vertragsunterzeichnung

Vorstellung des Call for Joint Projects:
Prof. Dr. Peter A. Frensch, Vizepräsident für Forschung der Humboldt-Universität zu Berlin

Forschung an der National University of Singapore:
Dr. Wang Hui, Leiter der Forschungsverwaltung

INTERVIEWANFRAGEN
Die Beteiligten stehen im Anschluss an die Veranstaltung für Interviews zur Verfügung.

PROFILPARTNERSCHAFTEN AN DER HU
Um ihr internationales Profil zu schärfen, geht die HU kooperationsintensive Partnerschaften, sogenannte Profilpartnerschaften, mit ausgewählten Universitäten im Ausland ein. Nach dem Bottom-up-Prinzip etabliert sich eine Profilpartnerschaft immer ausgehend von bereits bestehenden intensiven Kooperationen zwischen Forscherinnen und Forschern der HU und der jeweiligen Partnerinstitution. Im Rahmen dieser bilateralen Verbindung werden die enge Zusammenarbeit in Forschung und Lehre sowie ein Austausch auf Governance-Ebene mit finanziellen Mittel beider Universitäten gefördert. Mit der National University of Singapore etabliert die HU ihre zweite Profilpartnerschaft. Bereits im Oktober 2012 schloss die HU diese besondere Kooperation mit der US-amerikanischen Princeton University. Im Auftrag des Präsidiums identifiziert die Stabsstelle Internationalisierung derzeit etwa vier bis fünf Profilpartner weltweit.

KONTAKT
Susanne Cholodnicki
Humboldt-Universität zu Berlin
Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 030 2093-2332
susanne.cholodnicki.1@hu-berlin.de Weitere Informationen:http://u.hu-berlin.de/profilpartnerschaften - Profilpartnerschaften an der HU
uniprotokolle > Nachrichten > Europäisch-Asiatische Kooperation
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/289780/">Europäisch-Asiatische Kooperation </a>