Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 16. Dezember 2017 

Mit Brückensemester in den MBA-Studiengang Engineering Management

10.12.2014 - (idw) Wilhelm Büchner Hochschule

Fernstudium: Wilhelm Büchner Hochschule bietet zwei Einstiegwege ins MBA-Studium Pfungstadt bei Darmstadt 09. Dezember 2014 Wer nach einem technischen Erststudium ein MBA-Studium absolviert, qualifiziert sich für anspruchsvolle Führungsaufgaben, die über projektnahe Entscheidungsfelder hinausgehen. So zum Beispiel für die Projektleitung zur Eröffnung einer Niederlassung oder die Expansion in neue Märkte. Mit einem speziellen Vorkurs ermöglicht die Wilhelm Büchner Hochschule Interessierten, die ein 7-semestriges technisches Bachelorstudium mit 210 Leistungspunkten (ECTS-Punkten) abgeschlossen haben und eine zweijährige Berufserfahrung vorweisen können, den Einstieg in den MBA-Fernstudiengang Engineering Management. Bisher war die Teilnahme Studienbewerbern mit einem 8-semestrigen Bachelor-Studium (240 ECTS-Punkten) oder einem Diplom-Studiengang jeweils mit zwei Jahren Berufserfahrung vorbehalten.

Brückenkurs mit individuellem Curriculum
Die Wilhelm Büchner Hochschule stellt die Studieninhalte für den Vorkurs für jeden Teilnehmer nach einer Überprüfung der Bewerbungsunterlagen individuell zusammen. Die Studierenden schreiben sich in einen 3-semestrigen Studiengang ein und legen im ersten Semester sämtliche Module ihres Brückenkurses ab. Erst nach erfolgreichem Abschluss aller dazugehörigen Prüfungen beginnen sie im zweiten Semester mit dem eigentlichen MBA-Studiengang. Durch den Einstieg in das MBA-Studium über den Brückenkurs weiten wir die Durchlässigkeit zwischen den Studienabschlüssen noch stärker aus, so Thomas Kirchenkamp, Kanzler der Wilhelm Büchner Hochschule. So haben noch mehr Fachexperten aus Technik und Naturwissenschaft die Möglichkeit, sich für anspruchsvolle Führungsaufgaben zu qualifizieren.

Managementkompetenz im MBA-Studiengang
Der MBA-Studiengang Engineering Management verbindet technisch-naturwissenschaftliches Know-how mit einer allgemeinen Managementausbildung. Das erste Semester beinhaltet die Kernbereiche Unternehmensführung, International Management & Intercultural Communication, Strategisches Innovations- und Technologiemanagement sowie das Fach Quantitative Methoden. Außerdem legen die Studierenden ihre fachwissenschaftliche Spezialisierung durch eines der folgenden Wahlpflichtmodule fest: Collaboration Engineering, Qualitätsmanagement, F&E-Management, Prozessmanagement, Markt- und Projektmanagement sowie Produkt- und Life-Cycle-Management.

Flexible Studiengestaltung
Berufsbegleitendes Studieren an der Wilhelm Büchner Hochschule ist völlig flexibel hinsichtlich Zeit und Ort und lässt sich in den individuellen Berufsalltag integrieren. Das Studium basiert auf einem Methodenmix aus Fernlernen mit schriftlichen Studienmaterialien, Online-Studium und Präsenzphasen sowie auf persönlicher Studienbetreuung. Der Online-Campus ist zentraler Bestandteil des Studiums und dient als Bibliothek für Studienunterlagen sowie als Organisations- und Kommunikationsplattform. Er ermöglicht den zeitnahen und individuellen Kontakt mit Tutoren und aktives Netzwerken mit Mitstudierenden und Dozenten. Präsenzphasen bieten Gelegenheit für persönliche Begegnungen. Weitere Informationen:http://www.wb-fernstudium.de
uniprotokolle > Nachrichten > Mit Brückensemester in den MBA-Studiengang Engineering Management
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/289835/">Mit Brückensemester in den MBA-Studiengang Engineering Management </a>