Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 11. Dezember 2017 

Neues Jahr, neue Studiengänge

12.12.2014 - (idw) Hochschule Bochum

Campus Velbert/Heiligenhaus der Hochschule Bochum startet zum kommenden Wintersemester mit zwei neuen Bachelor-Angeboten QR-Quodes auf Nummernschildern, die Einführung des Mindestlohns und neue Normen für Verbandskästen. Die Politik hat für das Jahr 2015 schon einige neue Regelungen auf den Weg gebracht. Und auch am Campus Velbert/Heiligenhaus (CVH) stehen für 2015 große Veränderungen an: Die Einführung von zwei neuen Bachelor-Studiengängen ist für das Wintersemester 2015/2016 geplant. Mechatronik und Produktentwicklung sowie Technische Informatik sollen ab kommenden Jahr am CVH angeboten werden und befinden sich in der abschließenden Akkreditierung. Der bisherige Studiengang Mechatronik und Informationstechnologie wird fortgeführt.
Mechatronik beschäftigt sich interdisziplinär mit drei verschiedenen Ingenieurwissenschaften: Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik, erläutert Prof. Dr.-Ing. Christian Weidauer, Standortleiter am CVH Viele Abiturientinnen und Abiturienten haben von Anfang an Interesse an dem Zusammenwirken dieser drei Disziplinen, andere haben eine Vorliebe für ein oder zwei der Fachrichtungen und wollen sich insbesondere damit intensiv auseinandersetzen. Genau das möchten wir ihnen zukünftig mit dem neuen Studienangebot ermöglichen.

Fokus auf unterschiedliche Schwerpunkte
So fokussiert der Studiengang Technische Informatik ganz klar den Bereich der Informatik: Im Prinzip wird hier Wissen aus der Informatik mit Kenntnissen der Ingenieurswissenschaft besonders der Elektro- und Kommunikationstechnik - kombiniert, erläutert Prof. Weidauer, der die Neuentwicklung des Studienganges inhaltlich leitet. Ziel ist es, IT-Systeme für technische Produkte zu entwickeln. Studierende lernen, wie IT-Systeme für technische Produkte aufgebaut sind, wie sie funktionieren und wie man sie entwickelt.
Im Studiengang Mechatronik und Produktentwicklung hingegen soll der Fokus eher auf dem Bereich Konstruktion liegen, der im Maschinenbau und in der Elektrotechnik eine große Rolle spielt. Außerdem sollen das Projektmanagement und die Entwicklungsplanung einen hohen Stellenwert im Studium bekommen. Die Absolventinnen und Absolventen können dann nicht nur neue Technologien entwickeln und sind Spezialisten im Bereich Konstruktion, sie können auch große Entwicklungsprojekte planen und managen. Dies ist gerade im Bereich Mechatronik wichtig, weil dort oft Ingenieurinnen und Ingenieure unterschiedlichster Fachrichtungen interdisziplinär zusammen arbeiten müssen, erklärt Prof. Dr.-Ing. Markus Lemmen, Studiengangsplaner für Mechatronik und Produktentwicklung.
Im weiterentwickelten Bestandsstudiengang Mechatronik und Informationstechnologie liegt der Schwerpunkt nach wie vor auf dem Bereich hardwarenahe IT innerhalb der Mechatronik. Die Studierenden der Mechatronik und Informationstechnologie durchlaufen ein klassisches Ingenieurstudium und sind überall dort im Ingenieurbereich stark aufgestellt, wo hier die IT maßgeblich an der Wertschöpfung beiträgt, wie in der aufkommenden Industrie 4.0, der Robotik oder der Fahrzeugsystemtechnik., meint der Prodekan des Fachbereichs Prof. Dr. Jörg Frochte.
Alle drei Bachelor-Studiengänge sollen ab dem Wintersemester 2015/2016 in den dualen Studienvarianten als auch in Vollzeit angeboten werden. Die Regelstudienzeit beträgt dann sieben Semester, in den dualen Studienvarianten verlängert sie sich auf neun Semester.

Gute Berufschancen
Unabhängig davon, für welchen der drei Studiengänge sich zukünftige Abiturientinnen und Abiturienten entscheiden werden: Die Berufsperspektiven sind ausgezeichnet! Ingenieure aus den Bereichen Mechatronik und Technische Informatik werden nach wie vor gesucht., so Prof. Dr.-Ing. Christian Weidauer. Eine Perspektive zur wissenschaftlichen Weiterbildung bietet sich am Campus im Anschluss an das Bachelor-Studium auch: Das Master-Studium Mechatronik und Informationstechnologie mit den optionalen Schwerpunkten Technische Informatik oder Fahrzeugtechnik wurde bereits im vergangenen Jahr am CVH eingeführt. Es ist bereits angedacht auch das Angebot im Master zu erweitern, bis die kommenden Erstsemester Absolventen werden. Ein nahtloser Anschluss an das Bachelor-Studium ist direkt am Standort Heiligenhaus möglich. Weitere Informationen:http://www.hochschule-bochum.de/campus-velbert-heiligenhaus.html - Das Informationangebot des Campus Velbert/Heiligenhaus.

uniprotokolle > Nachrichten > Neues Jahr, neue Studiengänge
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/289983/">Neues Jahr, neue Studiengänge </a>