Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. Oktober 2017 

Chinesische Partner am deutschen System der Fachhochschule interessiert

16.12.2014 - (idw) Hochschule Esslingen

Seit 18 Jahren besteht eine Kooperation zwischen der Yangzhou University (YZU) in China und der Fakultät Fahrzeugtechnik an der Hochschule Esslingen. Vor wenigen Tagen besuchte nun die neue Leitung der chinesischen Partnerhochschule den Campus Stadtmitte.

Unsere chinesischen Partner möchten die Kooperation ausbauen und auch mit anderen Fakultäten bei uns zusammenarbeiten, erläuterte Hochschulrektor Prof. Dr. Christian Maercker. Im Fokus steht dabei der Austausch von Studierenden sowie Dozentinnen und Dozenten in Bachelor- und Masterstudiengängen. Die chinesische Uni hat ein starkes Interesse an dem deutschen Hochschul-System insbesondere an den Hochschulen für Angewandte Wissenschaften, sagte der Rektor. Dieses Modell möchte die Yangzhou University übernehmen. Deshalb informierte sich die chinesische Delegation besonders darüber, wie sich praxisbezogene Studiengänge in Mint-Fächern, der Betriebswirtschaft und dem Wirtschaftsingenieurwesen aufbauen lassen.

Anlässlich des Antrittsbesuchs wurde der Kooperationsvertrag zwischen den Hochschulen erneuert und in feierlichem Rahmen unterzeichnet. Beide Seiten bekräftigten den Wunsch, die bestehenden Austauschprogramme auf Bachelor- und die Kooperation auf Master-Ebene fortzuführen sowie auf weitere Fakultäten auszuweiten.

Hierzu ist jedoch noch ein englischsprachiges Programm für die Fakultäten Betriebswirtschaft und Wirtschaftsingenieurwesen an der Yangzhou University notwendig, erläuterte die Leiterin des Akademischen Auslandsamtes, Beate Maleska. An der Fakultät Fahrzeugtechnik gibt es bereits seit vielen Jahren englische Lehrangebote in China.

Sogenannte Packages, das heißt im Lehrangebot abgestimmte und anrechenbare Kurse, machen den Auslandsaufenthalt für Esslinger Studierende attraktiver und sind somit langfristig erfolgreicher. Kostenlose Sprachkurse in beiden Ländern sowie ein Geschichtskurs Germany within Europe an der Hochschule Esslingen runden das Programm ab.

Bereits seit 2002 nehmen Studierende der YZU am International Automotive Engineering Program der Fakultät Fahrzeugtechnik in Esslingen teil. Im Gegenzug absolvieren Esslinger Studierende für ein Semester anrechnungsfähige Fachkurse im International Mechanical and Automotive Program an der YZU, können chinesische Sprachkenntnisse vertiefen oder aufbauen. Mehrere Aufenthalte von Gastwissenschaftlern trugen zur erfolgreichen Kooperation mit der Fakultät Fahrzeugtechnik unter der Leitung von Dekan Prof. Christof Wolfmaier bei.

Rund 90 Studentinnen und Studenten beider Seiten haben bisher von der Partnerschaft profitiert und wertvolle studienbezogene Auslandserfahrung in China beziehungsweise in Deutschland gesammelt, zog die Leiterin des Auslandsamts Bilanz.

Die 1992 gegründete Yangzhou University geht aus dem Zusammenschluss von sechs Universitäten hervor. Heute studieren rund 36.000 Vollzeit- und 19.000 Teilzeit-Studierende in 26 Fakultäten. Davon sind allein 10.000 Studierende in den Ingenieurwissenschaften beheimatet. Weitere Informationen:http://www.hs-esslingen.de
uniprotokolle > Nachrichten > Chinesische Partner am deutschen System der Fachhochschule interessiert
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/290173/">Chinesische Partner am deutschen System der Fachhochschule interessiert </a>