Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. Oktober 2017 

Medienmanager der Zukunft

17.12.2014 - (idw) Deutsche Universität für Weiterbildung

Bewerbungsbeginn für den dritten Jahrgang des Executive Masters International Media Innovation Management Weltweit stehen Unternehmen der Kommunikationsbranche vor großen Herausforderungen. Die Veränderungen des Medienkonsums, die technologische Entwicklung und die Globalisierung sind dabei die zentralen Rahmenbedingungen, die ein neues Innovatives Leadership von Medienunternehmen erfordern. Das Masterprogramm International Media Innovation Management imim der Deutschen Universität für Weiterbildung und dem fjum_forum für journalismus und medien Wien bereitet High-Potentials aus der internationalen Medien- und Entertainmentbranche gezielt auf diese Aufgaben vor. Bewerbungen für den Programmstart im Oktober 2015 sind ab sofort möglich.

Think Tank für Medien und Innovation
Als mobiler Think Tank für Medieninnovationen versammelt imim Studierende aus der internationalen Medien- und Entertainmentbranche, die in ihren Unternehmen für Entwicklung, Finanzierung, Content-Produktion, Produktion, Vertrieb, oder auch Regulierung tätig sind. Im Programm geht es um die gemeinsame Entwicklung von Strategien und Ansätzen, mit denen Unternehmen aus der Medien-, Kommunikations- und Kreativbranche die aktuellen und künftige digitale Herausforderungen meistern können. Die Kollaboration der Studierenden mit Professoren, Managementtrainern, Redaktionen und Unternehmensführungen ist zentral für nachhaltigen Studienerfolg, erläutert Programmleiter Andy Kaltenbrunner den außergewöhnlichen Ansatz des Studiengangs. Im internationalen Netzwerk bearbeiten die Teilnehmenden reale Problemstellungen aus kooperierenden Unternehmen, die so das Curriculum mitbestimmen und Innovation als permanenten Austausch im internationalen Team etablieren.

Zweijähriges berufsbegleitendes Masterprogramm mit Studienaufenthalten in Österreich, Deutschland, Spanien und den USA
Das berufsbegleitende und stark projektorientierte Masterprogramm imim startet im Oktober 2015 bereits zum dritten Mal und steht bis zu 20 internationalen High-Potentials aus der Branche offen. Teilnehmende schließen das Studium mit einem Master of Arts der Deutschen Universität für Weiterbildung ab, die zum Verbund der Steinbeis-Hochschule Berlin gehört. Die Seminare finden geblockt in 6 Modulwochen in Österreich, Deutschland, Spanien und in den USA statt. Die Unterrichtssprache ist Englisch. Für die Studiengebühren in Höhe von 20.000 pro Jahr ist die Vergabe von Stipendien abhängig von Qualifikation, finanzieller Situation der Kandidaten und der Beteiligung ihrer Unternehmen möglich. Bewerbungen für das Auswahlverfahren 2015 werden ab sofort und bis 31. März 2015 entgegengenommen. Formulare zu Bewerbung, Stipendien und weitere Informationen finden Sie unter: <www.imim-master.com oder facebook.com/imim.master>. Bei Interesse an einer Unternehmenskooperation kontaktieren Sie bitte: office@imim-master.com.

Die Deutsche Universität für Weiterbildung (DUW)

Die Deutsche Universität für Weiterbildung (DUW) mit Sitz in Berlin bietet akkredierte Masterstudiengänge sowie weiterbildende Zertifikatsprogramme zu Management-Themen für Berufstätige an. Das flexible Blended-Learning-Studiensystem und die individuelle Betreuung ermöglichen es DUW-Studierenden, das Studium mit Privatleben und Beruf zu vereinbaren. Die DUW ist Partnerin der betrieblichen Personalentwicklung und unterstützt Unternehmen und Organisationen u.a. bei der wissenschaftlich fundierten Entwicklung, Durchführung und Evaluation von Personalentwicklungsprogrammen und Führungskräftetrainings. Die Deutsche Universität für Weiterbildung gehört zum Verbund der Steinbeis Hochschule Berlin, die international für erfolgreichen Wissens- und Technologietransfer steht. Mehr Informationen unter http://www.duw-berlin.de.

fjum_forum für journalismus und medien Wien

fjum_forum journalismus und medien wien wurde 2011 gegründet Es hat sich zur Aufgabe gemacht, Journalistinnen und Journalisten zu trainieren, zu qualifizieren und weiterzubilden. Mit Seminaren offene Kurse, aber auch unternehmensinterne Fortbildungen , Veranstaltungen und dem Post-Graduate-Programm IMIM bringt fjum mehr Qualität und neue Inputs in den Journalismus. Auf internationale Entwicklungen reagiert es sofort und bietet maßgeschneiderte Angebote, die darauf ausgerichtet sind, das erworbene Wissen sofort in der Praxis anzuwenden. Das Team von fjum_forum journalismus und medien wien arbeitet im Netzwerk von nationalen und internationalen DozentInnen, PraktikerInnen und TheoretikerInnen. fjum ist als gemeinnütziger Verein eine unabhängige und nicht gewinnorientierte Weiterbildungseinrichtung. Mehr Informationen unter http://www.fjum-wien.at.


Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:
Pressebüro der Deutschen Universität für Weiterbildung
Izabela Ahmad
Telefon: 030/2000 306 211

E-Mail: izabela.ahmad@duw-berlin.de Weitere Informationen:http://www.duw-berlin.de/de/presse.html
uniprotokolle > Nachrichten > Medienmanager der Zukunft
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/290260/">Medienmanager der Zukunft </a>