Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 11. Dezember 2017 

Studium der Sozialen Arbeit und Familie verbinden: Einladung zur Infoveranstaltung

18.12.2014 - (idw) Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen

Außerberufliche Erfahrungen professionalisieren und Studium und Familie unter einen Hut bringen. Das kann man an der Katholischen Hochschule NRW im Bachelorstudiengang Soziale Arbeit für Frauen neben der Familientätigkeit. Der Studiengang richtet sich an Frauen, die während oder nach der Familienphase wieder erwerbstätig werden möchten und ihre Kompetenzen, zum Beispiel aus der Familienarbeit, ehrenamtlichem Engagement oder ihrem früheren Beruf, professionell ausbauen möchten. Wir sprechen Frauen an, die sich für die Gesellschaft interessieren, die sich sozial und politisch engagieren möchten, sagt Studiengangsleiterin Professorin Dr. Marianne Genenger-Stricker.

Am 13. Januar lädt die Hochschule alle Interessierten ein, sich bei einer Informationsveranstaltung über Inhalte und Rahmenbedingungen des Studiengangs zu informieren:

Dienstag, 13. Januar 2015
10 bis 12 Uhr
KatHO NRW (Raum 323)
Wörthstr. 10, 50668 Köln

Das Studium findet freitags und samstags zwischen 9.00 und 17.30 Uhr in den Räumen der Abteilung Aachen der KatHO NRW statt. Neben dieser Präsenzzeit spielt das Eigenstudium eine wichtige Rolle, das von der Hochschule vorbereitet und begleitet wird. Und die Studentinnen treffen sich regelmäßig in festen Lerngruppen, sagt die Studiengangsleiterin. Darüber hinaus unterscheidet sich der Studiengang aber nicht vom normalen Studium. Die Studien- und Prüfungsordnungen sind identisch.

Die Arbeitsmarktchancen beschreibt Professorin Dr. Marianne Genenger-Stricker als gut. In Schwangerschafts- oder Partnerschaftsberatungsstellen, aber auch in der sozialen Arbeit mit älteren Menschen seien häufig Absolventinnen mit Lebenserfahrung gesucht.

Studienvoraussetzung ist die Fachhochschulreife bzw. allgemeine Hochschulreife oder eine einschlägige Qualifizierung in der beruflichen Bildung, vorzugsweise im Sozialwesen oder in der Pflege. Bewerben können sich alle Frauen, die Kinder haben und sich ehrenamtlich engagieren. Die Bewerbungsfrist für das Wintersemester 2015/2016 endet am 31. März 2015.

Weitere Informationen:
Nina Hatsikas-Schroeder (Studiengangskoordinatorin), Tel. 0241-60003-54, n.schroeder@katho-nrw.de
Prof. Dr. Marianne Genenger-Stricker (Studiengangsleiterin), Tel. 0241/60003-38, m.genenger-stricker@katho-nrw.de
uniprotokolle > Nachrichten > Studium der Sozialen Arbeit und Familie verbinden: Einladung zur Infoveranstaltung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/290324/">Studium der Sozialen Arbeit und Familie verbinden: Einladung zur Infoveranstaltung </a>