Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 18. Oktober 2017 

Glanzvoller Jahresauftakt: Es findet wieder der älteste Klassik-Wettbewerb Deutschlands statt

18.12.2014 - (idw) Universität der Künste Berlin

Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb 2015 der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, der Rektorenkonferenz der deutschen Musikhochschulen und der Universität der Künste Berlin

Der Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb 2015 wird in den Fächern Viola, Trompete, Klarinette und Vokalensemble ausgetragen. Vom 14. bis zum 16. Januar 2015 treten die besten Musiktalente der deutschen Musikhochschulen in öffentlichen Wertungsspielen an. Im Anschluss präsentieren sich die Preisträgerinnen und Preisträger in drei Konzerten, unterstützt vom Sinfonieorchester des Orchesterzentrum | NRW. Ausgerichtet wird der traditionsreiche Wettbewerb von der Stiftung Preußischer Kulturbesitz und der Rektorenkonferenz der deutschen Musikhochschulen, die Wertungsspiele und Konzerte finden an der Universität der Künste Berlin statt. Auch in diesem Jahr steht der Wettbewerb unter der künstlerischen Leitung von Dr. Dieter Rexroth und unter der Schirmherrschaft von Kurt Masur. Die Bewertung der Wettbewerbsbeiträge erfolgt durch international renommierte Musikerinnen und Musiker unter dem Vorsitz von Prof. Barbara Westphal (Viola), Prof. Reinhold Friedrich (Trompete), Prof. Reiner Wehle (Klarinette) und Prof. Matthias Beckert (Vokalensemble).
Die Bekanntgabe aller Preisträgerinnen und Preisträger erfolgt am 16. Januar 2015 im Konzert des Sinfonieorchesters des Orchesterzentrum | NRW, das die mit einem Preis Ausgezeichneten im Abschlusskonzert begleiten wird. Die Preisträgerinnen und Preisträger des Faches Vokalensemble präsentieren sich in einem Konzert am 17. Januar 2015.
Das Abschlusskonzert findet am 18. Januar 2015 unter der Leitung von Garry Walker gemeinsam mit den Preisträgerinnen und Preisträgern der Fächer Viola, Trompete und Klarinette statt. In diesem Rahmen werden zugleich die für diesen Wettbewerb in Aufrag gegebenen Kompositionen von David Robert Coleman für Viola, von Birke J. Bertelsmeier für Trompete und von Márton Illés für Klarinette uraufgeführt. Es wird per Video-Livestream übertragen. Neben dem Konzert können die Zuschauer des digitalen Konzerts Protagonistinnen und Protagonisten des Wettbewerbs im Rahmenprogramm des Livestreams im Gespräch erleben.


Der Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb geht aus zwei bedeutenden Wettbewerben hervor: dem Felix Mendelssohn Bartholdy-Wettbewerb der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, dem ältesten deutschen Klassik-Wettbewerb, und dem Hochschulwettbewerb der deutschen Musikhochschulen. Der Wettbewerb erhielt 2013 mit deren Zusammenführung ein neues künstlerisches Profil.
In jährlich wechselnden Wettbewerbsfächern können Preisgelder in Höhe von insgesamt 60.000 Euro vergeben werden. Das Konzept beinhaltet zusätzlich eine nachhaltige Förderung der Preisträger mit Stipendien, Folgeauftritten und CD-Produktionen.
Neben den Preisen der Veranstalter wird im Rahmen des Wettbewerbs der Preis des Bundespräsidenten verliehen, der bereits seit 1989 in Form eines Stipendiums existierte. Die Freunde Junger Musiker Deutschland vergeben einen Förderpreis. Darüber hinaus vermitteln sie Anschlusskonzerte der Preisträgerinnen und Preisträger in jedem ihrer acht Mitgliedsverbände (Berlin, Bremen, Düsseldorf/Meerbusch, Frankfurt a. M., Kassel, Köln/Bonn, Mainz/Wiesbaden und München). Es sind auch Anschlusskonzerte im Rahmen renommierter deutscher Festivals, wie Young Euro Classic oder den Kasseler Musiktagen, geplant.
Die Ersten Preisträgerinnen und Preisträger erhalten zudem eine Anschlussförderung in Form einer CD-Produktion, die im Label betont der Universität der Künste Berlin erscheint. Die Aufnahmen werden von der Tonmeister-Abteilung an der UdK Berlin erstellt. Diese Produktionen werden unterstützt vom Freunde Junger Musiker Berlin e. V.
Informationen zu allen Teilnehmenden und allen Jurymitgliedern des diesjährigen Wettbewerbs sind ab sofort auf www.fmbhw.de zu finden.

Weitere Informationen und Pressekarten bei:

Claudia Assmann
Tel. 030 3185 2456
presse@fmb-hochschulwettbewerb.de
www.fmb-hochschulwettbewerb.de

Die Termine auf einen Blick:

14. bis 16. Januar 2015, jeweils ab 10.00 Uhr
Öffentliche Wertungsspiele
Wertungsspiele Viola: Kammersaal der UdK Berlin
Wertungsspiele Trompete: Konzertsaal der UdK Berlin
Wertungsspiele Klarinette: Kleiner Vortragssaal der UdK Berlin

Eintritt frei

14. und 16. Januar 2015, jeweils ab 10.30 Uhr
Öffentliche Wertungsspiele
Wertungsspiele Vokalensemble

Saal 103 der UdK Berlin
Eintritt frei

16. Januar 2015, 20.00 Uhr
Festliches Orchesterkonzert
mit Bekanntgabe der Preisträger und Preisträgerinnen
Es spielt das Sinfonieorchester des Orchesterzentrum|NRW unter der Leitung von Garry Walker.
Programm:
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 1 C-Dur, op.21
HK Gruber: Manhattan Broadcasts
Zoltán Kodály: Tänze aus Galánta.

Joseph-Joachim-Konzertsaal der UdK Berlin, Bundesallee 1-12
Eintritt: 6,- Euro, ermäßigt 4,- Euro

17. Januar 2015, 17.00 Uhr
Preisträgerkonzert Vokalensemble
Kammerkonzert aller Preisträger und Preisträgerinnen
des Faches Vokalensemble sowie der Zweiten und ggf. Dritten Preisträger und Preisträgerinnen der Fächer Viola, Trompete und Klarinette

Joseph-Joachim-Konzertsaal der UdK Berlin, Bundesallee 1-12
Eintritt: 6,- Euro, ermäßigt 4,- Euro


18. Januar 2015, 19.00 Uhr
Preisträgerkonzert Viola, Trompete und Klarinette
Mit dem Sinfonieorchester des Orchesterzentrum | NRW,
Leitung: Garry Walker.
Programm:
Felix Mendelssohn Bartholdy: Kriegsmarsch der Priester
aus Athalia, op. 74
György Ligeti: Concert Românesc
Paul Hindemith: Der Schwanendreher, Konzert
nach alten Volksliedern für Bratsche und kleines Orchester
Joseph Haydn: Konzert für Trompete und Orchester
Es-Dur, Hob. VIIe:1
Carl Maria von Weber: Konzert für Klarinette und Orchester
Nr. 1 f-Moll, op. 73 J 114
David Robert Coleman: Zwiegespräch II (Viola)
Birke J. Bertelsmeier: unstet und zu-neigend (Trompete)
Márton Illés Három akvarell klarinétra (Drei Aquarelle für
Klarinette).

Konzertsaal der UdK Berlin, Hardenbergstraße/Ecke Fasanenstraße
Eintritt: 9,- Euro, ermäßigt 5,- Euro

Kartentelefon: (030) 31 85 23 74
Tickets sind erhältlich ab 6. Januar 2015
an der Kasse des Konzertsaals der UdK,
Öffnungszeiten: dienstagsfreitags von 1518 Uhr

oder auf: www.reservix.de.

www.fmbhw.de

Livestream: www.fmbhw.de/livestream

Mit freundlicher Unterstützung von:
- Lotto Stiftung Berlin
- Freunde Junger Musiker Berlin
- Freunde Junger Musiker Deutschland
- betont
- Orchesterzentrum | NRW
- Elsa Wera Arnold Stiftung
- Breitkopf
- Young Euro Classic
- Kasseler Musiktage
- Hotel am Steinplatz
- Kulturradio vom RBB
- Deutschlandradio Kultur
- Reservix Weitere Informationen:http://www.fmbhw.de
uniprotokolle > Nachrichten > Glanzvoller Jahresauftakt: Es findet wieder der älteste Klassik-Wettbewerb Deutschlands statt
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/290330/">Glanzvoller Jahresauftakt: Es findet wieder der älteste Klassik-Wettbewerb Deutschlands statt </a>