Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 18. Oktober 2017 

Energieversorgung Beckum ist neuer Kooperationspartner der Hochschule Hamm-Lippstadt

19.12.2014 - (idw) Hochschule Hamm-Lippstadt

Die Energieversorgung Beckum GmbH (evb) und die Hochschule Hamm-Lippstadt sind ab sofort Kooperationspartner. Am Mittwoch, 17. Dezember unterzeichneten evb-Aufsichtsratsvorsitzender Karsten Koch und evb-Geschäftsführer Dennis Schenk gemeinsam mit HSHL-Präsident Prof. Dr. Klaus Zeppenfeld die entsprechende Kooperationsvereinbarung. Für beide ist es ein wichtiges Anliegen, eine aktive Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu schaffen, die anwendungsnah und zukunftsorientiert ist. Für beide Partner ist die Kooperation ein Zugewinn: Mit ihr soll Studierenden ermöglicht werden, ihr theoretisches Wissen in der Praxis anzuwenden. Das bezieht sich nicht nur auf die grundlegenden Fachgebiete des Lehrplanes, es sollen auch neue Themen- und Projektfelder der Energiewirtschaft bei der Energieversorgung Beckum in der Praxis erprobt werden. Durch die Kooperation ist es für Studierende der Hochschule Hamm-Lippstadt nun auch möglich, studienimmanente Praktika und Praxissemester bei der evb zu absolvieren sowie Projektarbeiten oder Bachelorarbeiten mit dem Bezug zur Energieversorgung Beckum zu verfassen. Hinzu kommen Gastvorträge der evb im Rahmen der Vorlesungszeiten und ein enger Austausch, zum Beispiel mit den Fachprofessorinnen und professoren zu Zukunftsthemen der Energieversorgung und Energiedienstleistung.

evb-Geschäftsführer Dennis Schenk bezeichnete die Kooperation als einen wichtigen Meilenstein in Richtung Zukunft: "Im Zuge der sich stark wandelnden Rahmenbedingungen für Energieversorger spielt für uns zukünftig eine wesentliche Rolle, zeitnah Zugang zu wissenschaftlichen Erkenntnissen zu bekommen und Forschung und Ausbildung mit uns zu verzahnen. Wir werden uns mit der Kooperation zukunftssicher für die Energiewelt von Morgen ausrichten." Schenk weiter: "Wir freuen uns darüber hinaus jungen Studierenden die Möglichkeit zu geben praxisnah zu arbeiten, um sich so auf den beruflichen Einstieg vorzubereiten."
Auch die Hochschule Hamm-Lippstadt freut sich natürlich über den neuen Partner. "Das Studium an der Hochschule Hamm-Lippstadt zeichnet sich durch einen hohen Praxisbezug aus. Mit der Kooperation können wir unseren Studierenden nun neue Möglichkeiten bieten, Praxiserfahrung zu sammeln," so HSHL-Präsident Prof. Zeppenfeld. Projektverantwortlicher seitens der Hochschule ist Prof. Dr.-Ing. Uwe Neumann, an der Hochschule Professor für "Elektrische Energieversorgung und Smart Grids". "Es geht uns auch um einen engeren Erfahrungsaustausch mit der evb und darum, studentische Arbeiten gemeinsam vergeben zu können, Gastvorträge einzuplanen und gemeinsame Forschungsanträge zu bearbeiten", sagte Prof. Neumann.

Bildunterschrift: v.l.n.r. Karsten Koch, evb-Aufsichtsratsvorsitzender, Dennis Schenk, evb-Geschäftsführer, Prof. Dr. Klaus Zeppenfeld, Prof. Dr.-Ing. Uwe Neumann

Über die Hochschule Hamm-Lippstadt:
Mit der Entscheidung der nordrhein-westfälischen Landesregierung, eine neue staatliche Fachhochschule in Hamm und Lippstadt aufzubauen, wurde 2009 der Grundstein für eine Hochschule neuen Profils gelegt. Präsident Prof. Dr. Klaus Zeppenfeld und Vizepräsident Karl-Heinz Sandknop haben gemeinsam mit ihrem Team praxiserfahrener Professorinnen und Professoren ein innovatives Studienangebot im Bereich der Ingenieurswissenschaften entwickelt.

Aktuell sind knapp 3.300 Studierende in zehn Bachelor- sowie drei Masterstudiengängen eingeschrieben. Im Jahr 2015 kommen weitere vier Bachelor- und zwei Masterstudiengänge hinzu. Besonderen Wert legt die Hochschule auf interdisziplinäre Ausrichtung, Marktorientierung und hohen Praxisbezug in der Lehre. In den nächsten Jahren wird sich das Studienangebot weiterentwickeln und aktuelle wie zukünftige Fragestellungen aufgreifen. Mit den 2014 bezogenen Neubauten in Hamm und Lippstadt bietet die Hochschule modernste Gebäude und Einrichtungen und damit ideale Bedingungen für die Ausbildung kreativer Ingenieurinnen und Ingenieure. Der Doppel-Campus bietet Raum für insgesamt ca. 4.000 Studierende.

http://www.hshl.de Weitere Informationen:http://www.evb-beckum.de - Energieversorgung Beckum
uniprotokolle > Nachrichten > Energieversorgung Beckum ist neuer Kooperationspartner der Hochschule Hamm-Lippstadt
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/290384/">Energieversorgung Beckum ist neuer Kooperationspartner der Hochschule Hamm-Lippstadt </a>