Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 20. Oktober 2017 

BMBF-Förderrichtlinien: Zivile Sicherheit Neue ökonomische Aspekte

22.12.2014 - (idw) VDI Technologiezentrum GmbH

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat am 22. Dezember 2014 die Förderrichtlinien Zivile Sicherheit Neue ökonomische Aspekte im Rahmen des Programms Forschung für die zivile Sicherheit 2012 bis 2017 der Bundesregierung veröffentlicht. Sicherheit ist ein wichtiger Standort- und Wirtschaftsfaktor. Neue Ansätze zur Gewährleistung von Sicherheit tragen zum verbesserten Schutz der Bevölkerung bei und stärken zugleich die Wettbewerbsfähigkeit und Innovationsdynamik der deutschen Sicherheitswirtschaft.

Die Förderrichtlinien sollen einen Beitrag dazu leisten, neue wirtschaftliche Zusammenhänge, Wertschöpfungsmuster und innovative Ansätze für Geschäftsmodelle einer modernen Sicherheitswirtschaft zu entwickeln sowie deren Eignung für die Praxis zu prüfen und modellhaft umzusetzen, um die zivile Sicherheit in unserer freiheitlichen Gesellschaft zu erhöhen.

Im Rahmen konkreter Anwendungsszenarien soll insbesondere zu neuen Dienstleistungsprozessen und neuen Instrumenten, zur Nachfrageorientierung und innovativen Organisationsformen von Sicherheit sowie zu Cross- und Systeminnovationen geforscht werden. Unter dem Aspekt der Internationalisierung sollen Geschäftsmodelle, Strategien und Rahmenbedingungen für die Übertragung deutscher Sicherheitslösungen ins europäische und internationale Umfeld erarbeitet werden. Anknüpfungspunkte dazu bieten z. B. die UN International Strategy for Disaster Reduction oder die Globale Initiative Katastrophenrisikomanagement.

Gefördert wird auch die modellhafte Umsetzung etwa durch Erprobungsansätze für die unternehmerische Praxis oder Feldtests.

Nähere Informationen unter:
http://www.bmbf.de/foerderungen/25511.php

Einreichungsfrist für Projektskizzen:
In der ersten Verfahrensstufe ist für jeden Projektvorschlag eine gemeinsame Projektskizze aller Partner bei der VDI Technologiezentrum GmbH (VDI TZ) durch den Verbundkoordinator einzureichen. Die Projektskizze sollte gut verständlich und ohne weitere Hilfsmittel nachvollziehbar sein.
Die gemeinsame Projektskizze ist bis spätestens 20. März 2015 über das Internetportal https://www.projekt-portal-vditz.de/Bekanntmachung/ZivileSicherheit-Neue-oekonom... online und dazu parallel in schriftlicher Form auf dem Postweg vorzulegen.

Ansprechpartner:
Dr. Christian Krug, Projektträger des BMBF Programm Forschung für die zivile Sicherheit,
VDI Technologiezentrum GmbH, Telefon: + 49 211 6214-452, E-Mail: krug_c@vdi.de
uniprotokolle > Nachrichten > BMBF-Förderrichtlinien: Zivile Sicherheit Neue ökonomische Aspekte
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/290501/">BMBF-Förderrichtlinien: Zivile Sicherheit Neue ökonomische Aspekte </a>