Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. Oktober 2017 

Eintauchen: Tag der offenen Tür in der HFF München am 17. Januar 2015 von 9.30 bis 17.30 Uhr

08.01.2015 - (idw) Hochschule für Fernsehen und Film München

Die HFF öffnet ihre Türen für potenzielle Studierende und interessierte Öffentlichkeit / Einen ganzen Tag lang gibt es Seminare und Vorlesungen / Einblicke in die Filmstudios mit Szenenbildaufbau, die Bibliothek und die Kinos / Filme der Studierenden / Für Bewerber gibt es Tipps zur Bewerbungsmappe und die Möglichkeit, mit Studenten der HFF München zu sprechen / Eintritt frei Am 17. Januar 2015 ab 9.30 Uhr öffnet die Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) München wie in jedem Jahr ihre Türen für potenzielle Studierende, die Einblicke in den Studienbetrieb gewinnen möchten. Damit richtet sich der Studieninformationstag an Schüler, Studierende oder junge Menschen in der Ausbildung, die mit dem Gedanken spielen, sich an der HFF München für einen der folgenden fünf Studiengänge zu bewerben: Kino- und Fernsehfilm, Dokumentarfilm und Fernsehpublizistik, Produktion und Medienwirtschaft, Drehbuch oder Kamera. Willkommen sind darüber hinaus alle, die schon immer wissen wollten, wie an der HFF München Filme entstehen, wie man Film studieren kann und was in den hauseigenen Filmstudios passiert.

Informationen, Bewerbungs-Tipps & natürlich Filme
Der Studieninformationstag an der HFF München bietet fundierte und breit gefächerte Einblicke in den Studienbetrieb der renommierten Filmhochschule, an der auch Oscar-Preisträger wie Caroline Link, Florian Henckel von Donnersmarck oder der diesjährige Studenten-Oscar-Preisträger Lennart Ruff studiert haben. Zu allen Studiengängen gibt es Informations-Vorlesungen der lehrenden Professoren und Dozenten. Frau Prof. Karina Ressler, die seit wenigen Wochen den Lehrstuhl Montage leitet, wird beispielsweise um 14 Uhr und um 15 Uhr eine Einführung geben. Der Ergänzungsstudiengang Theater-, Film- und Fernsehkritik gibt nicht nur allgemeine Informationen zum Studiengang, sondern um 15 Uhr lädt Prof. Dr. C. Bernd Sucher und Stefan Fischer zu einem Streifzug durch die Feuilletons des Tages ein. Weiterhin kann man den Studiotrakt besuchen und dort das Lehrangebot der Abteilung Technik und der Abteilung Kamera kennen lernen. Im Großen Studio taucht man in die Filmkulisse Dorfdisco ein, die der Lehrstuhl Filmischer Raum entworfen hat. Die Bibliothek lädt zum Stöbern ein, sie hat durchgehend von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit Bücher beim Bücherflohmarkt zu kaufen. Abgerundet wird das Programm mit Tipps zur Bewerbung an der HFF München, Informationen direkt von Studierenden und natürlich Filmvorführungen. Zum Beispiel der Gewinner des diesjährigen Studenten-Oscars NOCEBO des Studenten Lennart Ruff, FREMDKÖRPER von Ozan Mermer, NADESHDA von Anna Ewert und Falk Müller, RENATE von Lukas Baier und SCHNICKE von Tim Dünschede und jede Menge Werbespots. Zum Abschluss des Tages, von 16.00 17.30 Uhr wird es wieder eine Podiumsdiskussion mit AbsolventInnen der HFF geben. Thema dieses Mal: Kopieren oder kreieren? Das Leben in der Berufswelt zwischen eigenem Stil und festen Vorgaben.

Anmeldungen sind nicht erforderlich, der Eintritt ist frei - jeder ist herzlich willkommen! Weitere Informationen:http://www.hff-muenchen.de/de_DE/news#tag-der-offenen-tuer-2015
uniprotokolle > Nachrichten > Eintauchen: Tag der offenen Tür in der HFF München am 17. Januar 2015 von 9.30 bis 17.30 Uhr
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/290672/">Eintauchen: Tag der offenen Tür in der HFF München am 17. Januar 2015 von 9.30 bis 17.30 Uhr </a>