Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 20. Oktober 2017 

Forschungs- und Lehrboni: Anerkennung für talentierte Nachwuchsforscher und engagierte Dozenten

09.01.2015 - (idw) Universität Ulm

Zur Verleihung der Forschungs- und Lehrboni sowie der Zertifikate Hochschuldidaktik laden wir Sie ganz herzlich in die Ulmer Villa Eberhardt ein (14. Januar, 11:00 Uhr). Mit Forschungsboni und somit 10 000 Euro werden in diesem Jahr die Chemikerin Dr. Yuzhou Wu und der Physiker Dr. Pietro Silvi ausgezeichnet. Die gebürtige Chinesin Wu beschäftigt sich mit maßgeschneiderten Bionanomaterialien für die in vivo Sensorik und den Transport von Arzneistoffen. Der Italiener Silvi hat unter anderem zu einem besseren Verständnis des Übergangs von klassischen zu quantenmechanischen Phänomenen an kritischen Punkten beigetragen. Neujahrsgruß statt vorweihnachtliche Bescherung: Dieses Mal werden die Forschungs- und Lehrboni des Jahres 2014 der Universität Ulm am 14. Januar in der Villa Eberhardt verliehen. Mit einem Forschungsbonus werden herausragende Konzepte von Nachwuchswissenschaftlerinnen und wissenschaftlern aus dem nichtmedizinischen Bereich prämiert. Die Anschubfinanzierung über 10 000 Euro wird jeweils zur Hälfte von der Universität und der Ulmer Universitätsgesellschaft (UUG) finanziert und soll den Preisträgern dabei helfen, selbstständig Forschungsanträge zu stellen. Mit ihren Leistungen seit der Promotion haben Dr. Yuzhou Wu, Wissenschaftlerin am Institut für Organische Chemie III, und Dr. Pietro Silvi (Institut für Komplexe Quantensysteme) überzeugt.

Die gebürtige Chinesin Yuzhou Wu ist ihrer späteren Doktormutter Professorin Tanja Weil von der National University of Singapore nach Ulm gefolgt. Hier beendete Wu 2013 ihre Doktorarbeit zur Herstellung von Biopolymeren aus natürlichen Proteinen für biomedizinische Anwendungen und erhielt prompt einen Promotionspreis der UUG. Auf dem Weg zur Habilitation beschäftigt sich die 29-Jährige nun mit der Herstellung und Anwendung von maßgeschneiderten Bionanomaterialien für die in vivo Sensorik und den Wirkstofftransport.

Zum zweiten Mal in Folge erhält ein Nachwuchswissenschaftler aus dem Institut von Professor Tommaso Calarco einen Forschungsbonus. Dr. Pietro Silvi hat an der renommierten International School for Advanced Studies in Triest promoviert und wechselte als Postdoc nach Ulm. Mit seiner Forschung konnte der 31-Jährige bereits zu einem tieferen Verständnis des Übergangs von klassischen zu quantenmechanischen Phänomenen an kritischen Punkten beitragen: Er hat eine vollständige Charakterisierung des Phasenübergangs eines Systems von Quantenteilchen mit langreichweitiger Wechselwirkung durchgeführt.
Neue Lösungswege in der Hochenergiephysik eröffnet Pietro Silvi durch effiziente numerische Architekturen zur Simulation von so genannten Eichgittertheorien am Computer.

Die Lehrboni, dotiert mit je 2000 Euro, gehen an besonders engagierte Dozenten der vier Fakultäten. Alle Auszeichnungen werden von dem UUG-Vorsitzenden Hans Hengartner sowie den Vizepräsidenten Professor Axel Groß (Forschung und Informationstechnologie) sowie Professor Ulrich Stadtmüller, zuständig für Lehre und Internationales, übergeben.
Weiterhin steht die Verleihung der Zertifikate Hochschuldidaktik auf dem Programm.

Verleihung Forschungs- und Lehrboni 2014
Mittwoch, 14. Januar 2015
11:00 Uhr (Fototermin: 10:40 Uhr)
Villa Eberhardt
Heidenheimer Str. 80
89075 Ulm

Dauer ca. 90 Minuten
uniprotokolle > Nachrichten > Forschungs- und Lehrboni: Anerkennung für talentierte Nachwuchsforscher und engagierte Dozenten
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/290742/">Forschungs- und Lehrboni: Anerkennung für talentierte Nachwuchsforscher und engagierte Dozenten </a>