Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 17. Dezember 2017 

Selbstbestimmtes Sterben? Abschied von einem Tabu.

12.01.2015 - (idw) Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar

Letzter Akademietag der Pallottiner Vallendar widmet sich der komplexen Thematik des selbstbestimmten Sterbens. Mit dem Thema Selbstbestimmtes Sterben? Abschied von einem Tabu befasst sich der für dieses Jahr dritte und letzte Akademietag der Pallottiner Vallendar. Der dritte Akademietag, zu dem wir Sie bzw. eine Vertreterin/einen Vertreter Ihres Hauses herzlich einladen, findet am Samstag, 24. Januar 2015, in der Aula der PTHV, Pallottistraße 3, in Vallendar, von 14.00 bis 17.15 Uhr, statt.

Das zurzeit in unserer Gesellschaft breit diskutierte und komplexe Thema des selbstbestimmten Sterbens tendiert mehr und mehr zu einer Akzeptanz der assistierten Selbsttötung bzw. der aktiven Sterbehilfe bei ausdrücklichem Sterbewunsch von todkranken Menschen. Dagegen lehnen die Deutsche Bischofskonferenz und der Rat der Evangelischen Kirche die aktive Sterbehilfe und den assistierten Suizid ab, weil sie mit dem christlichen Verständnis vom Menschen nicht vereinbar seien. Der an der Universität Fribourg/Schweiz lehrende Moraltheologe Prof. Dr. theol. Markus Zimmermann wird Möglichkeiten einer verantwortlichen Entscheidungsfindung in dem Dilemma, dass durch die gegensätzlichen Stellungnahmen zum Problem des selbstbestimmten Sterbens entsteht, aufzeigen. Mit ihm diskutieren Dr. med. Christoph Lerchen, Ärztlicher Direktor des Herz-Jesu-Krankenhauses Dernbach, Hannah Braun, Sterbe- und Trauerbegleiterin in Hachenburg, sowie Christian Wuth, Notfallseelsorger in Diez/Lahn.

Die Akademietage werden in Zusammenarbeit mit der Katholischen Erwachsenenbildung Fachstelle Koblenz und der Katholischen Erwachsenenbildung Westerwald-Rhein-Lahn geplant und veranstaltet. Sie finden jeweils von 14.00-17.15 Uhr an der PTHV, Pallottistraße 3, in Vallendar, statt. Nach den Veranstaltungen ist die Möglichkeit zur Teilnahme an der sonntäglichen Vorabendmesse gegeben. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei; die Veranstalter bitten um Spenden. Weitere Informationen unter der Tel.: 0261/6402-290 oder -243.

Information zur PTHV:
Die Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar (PTHV) ist eine kirchlich und staatlich anerkannte wissenschaftliche Hochschule (im Rang einer Universität) in freier Trägerschaft. Die Gesellschafter der PTHV gGmbH sind die Vinzenz Pallotti gGmbH und die Marienhaus Holding GmbH. Rund 50 Professoren und Dozenten forschen und lehren an der PTHV und betreuen etwa 300 Studierende beider Fakultäten.

Kontakt zur Pressestelle der PTHV:
Verena Breitbach, Tel.: 0261/6402-290, E-Mail: vbreitbach@pthv.de
Besuchen Sie uns auch im Internet unter: www.pthv.de
uniprotokolle > Nachrichten > Selbstbestimmtes Sterben? Abschied von einem Tabu.
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/290825/">Selbstbestimmtes Sterben? Abschied von einem Tabu. </a>