Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. Oktober 2017 

Die Ukrainekrise und das Völkerrecht

13.01.2015 - (idw) Justus-Liebig-Universität Gießen

Fortsetzung der Ringvorlesung des Präsidenten am Montag, 19. Januar 2015 Die Ringvorlesung des Präsidenten Konfliktregionen im östlichen Europa wird am Montag, 19. Januar 2015, mit dem Vortrag Die Ukrainekrise und das Völkerrecht von Prof. Dr. Anne Peters fortgesetzt. Prof. Peters ist Professorin für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht sowie Rechtsvergleichung und Direktorin am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht. Der Anschluss der Krim an Russland und die russische Unterstützung der Aufständischen in der Ostukraine verletzen das geltende Völkerrecht. Die Wirtschaftssanktionen der USA und der EU gegen russische Politiker und Oligarchen werfen ihrerseits völkerrechtliche Probleme auf.

Die Juristin geht in ihrem Vortrag der Frage nach, ob ein neuer kalter Krieg in Europa droht. Können völkerrechtliche Mechanismen, Prinzipien und Organisationen auch nur ansatzweise zur Bewältigung von Krise und Konflikt beitragen?

Prof. Peters promovierte 1994 am Lehrstuhl für Europa- und Völkerrecht der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und absolvierte ihren Master of Laws (LL.M.) an der Harvard Law School. Nach ihrer Habilitation in Kiel war sie Ordinaria für Völker- und Staatsrecht an der Universität Basel. Sie wirkte als Forschungsrätin im Nationalen Forschungsrat der Schweiz (2008-2013) und war Präsidentin der European Society of International Law (2010-2012).

Für die aktuelle Ringvorlesung Konfliktregionen im östlichen Europa hat das Gießener Zentrum Östliches Europa (GiZo) die wissenschaftliche Koordination übernommen. Dabei geht es vor allem um die Ukraine, aber auch um Konfliktzonen und Bruchlinien an den weichen EU-Außengrenzen in der Türkei.

Die Ringvorlesung des Präsidenten wendet sich gleichermaßen an ein universitäres Publikum und an die Öffentlichkeit in Stadt und Region. Alle Vorträge finden statt in der Aula im Universitätshauptgebäude (Ludwigstraße 23, 35390 Gießen). Sie beginnen jeweils um 19.15 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Termine:

Montag, 19. Januar 2015 Prof. Dr. Anne Peters
Die Ukrainekrise und das Völkerrecht

Ausblick auf die weiteren Veranstaltungen der Ringvorlesung:

Montag, 26. Januar 2015 Prof. Dr. Jens Peter Laut
Die Türkei zwischen Ost und West Einblicke aus der türkischen Literatur

Montag, 2. Februar 2015 Prof. Dr. Karl Schlögel
Drei Städte: Petersburg - Moskau Kiew. Die russische Intelligenzia und die Ukraine

Kontakt:
Prof. Dr. Monika Wingender, Geschäftsführende Direktorin
Gießener Zentrum östliches Europa (GiZo)
Otto-Behaghel-Straße 10 E, 35394 Gießen
Telefon: 0641 99-31180/2 Weitere Informationen:http://www.uni-giessen.de/ringvorlesung
uniprotokolle > Nachrichten > Die Ukrainekrise und das Völkerrecht
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/290842/">Die Ukrainekrise und das Völkerrecht </a>