Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. Oktober 2017 

Neue Ideen für intelligente Mobilität DFKI ist Partner des Volkswagen Data Lab

15.01.2015 - (idw) Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) ist Partner des neu gegründeten Volkswagen Data Lab in München. In enger Zusammenarbeit sollen dort innovative IT-Lösungen zu den Themen Big Data sowie Internet der Dinge entwickelt werden. Neben der Entwicklung neuartiger Daten-Analysemethoden liegt ein Schwerpunkt auf der Vernetzung des Kunden und seines Autos mit seiner Umwelt, dem sogenannten Smart Environment. Die gewonnenen Erkenntnisse fließen in die Entwicklung neuer IT-Services ein.

Das DFKI und Volkswagen erforschen gemeinsam Möglichkeiten für den Einsatz moderner Informations- und Kommunikationstechnologie im vernetzten urbanen Umfeld. Damit bringen wir neue Ideen wortwörtlich auf die Straße, sagt Prof. Dr. Paul Lukowicz, Leiter des DFKI SmartCity Living Lab in Kaiserslautern und Wissenschaftlicher Direktor des Forschungsbereichs Eingebettete Intelligenz am DFKI. Im Umfeld des Fahrers gebe es ebenso zahlreiche Datenquellen, aus denen sich mit intelligenten Analysesystemen zukunftsweisende Mobilitätslösungen gestalten ließen, wie im Fahrzeug selbst. Social Big Data ist dabei gleichermaßen ein Thema, wie Sensorsysteme zur Gewinnung von Fahrerdaten, so Lukowicz weiter.

Cornelia Schaurecker, Leiterin des Volkswagen Data Lab, sagt: Im Fokus stehen Innovationen zu den Themen Big Data und Connectivity. Dazu leistet die Kooperation mit dem DFKI einen wertvollen Beitrag!

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Wahlster, Wissenschaftlicher Leiter und Vorsitzender der Geschäftsführung des DFKI ergänzt: Das DFKI ist in allen Forschungsnetzen wie der BIG Data Value PPP der EU, dem Berlin BIG Data Center des BMBF und dem Smart Data Innovation Lab in Karlsruhe als Gründungspartner beteiligt und wir freuen uns sehr, nun mit dem Volkswagen Data Lab einen weiteren sehr wichtigen industriellen Partner zur Anwendung unserer Technologien in konkreten Anwendungen für Smart Services im Bereich der Mobilität gewonnen zu haben.

Neben dem DFKI gehören unter anderem die Ludwig-Maximilians-Universität München und die Universität St. Gallen, führende Big Data-Unternehmen und aufstrebende Start-ups zum Partnernetzwerk des Volkswagen Data Lab.

Kontakt

Prof. Dr. Paul Lukowicz
Forschungsbereich Eingebettete Intelligenz
SmartCity Living Lab
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI)
Trippstadter Straße 122
67663 Kaiserslautern
Tel.: 0631 20575 4000
E-Mail: ei-info@dfki.de

Pressekontakt

Christian Heyer
Unternehmenskommunikation Kaiserslautern
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI)
Trippstadter Straße 122
67663 Kaiserslautern
Tel.: 0631 20575 1710
E-Mail: uk-kl@dfki.de Weitere Informationen:http://www.dfki.de Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI)http://www.dfki.de/web/living-labs-de/index_html/SmartCity-Living-Lab DFKI SmartCity Living Labhttp://www.volkswagenag.com/content/vwcorp/info_center/de/news/2014/11/data.html Pressemitteilung Volkswagen Data Lab
uniprotokolle > Nachrichten > Neue Ideen für intelligente Mobilität DFKI ist Partner des Volkswagen Data Lab
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/291007/">Neue Ideen für intelligente Mobilität DFKI ist Partner des Volkswagen Data Lab </a>