Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. Oktober 2017 

Eun-Joo shin Lebensverläufe. Eine Ausstellung

15.01.2015 - (idw) Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz

Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Foyer
Vernissage: Mittwoch, 21. Januar 2015, 18 Uhr
Zur Einführung spricht Andreas Preywisch. Die Künstlerin ist anwesend.
In Kooperation mit dem Essenheimer Kunstverein »Was ist eigentlich fremd am Fremden, was ist trotz Fremdartigkeit vertraut und wo verschleifen sich die Unterschiede zwischen den Kulturen?« Diese Fragen Christian Kaufmanns (Evangelische Stadtakademie Frankfurt) treffen den Kern des Werkes der Künstlerin Eun-Joo Shin. Indem sie koreanische Malerei mit deutschen Gestaltungselementen verbindet, spielt sie mit den Kulturen bzw. den an sie gerichteten Erwartungen. Meist stehen Menschen, junge wie alte, im Zentrum ihrer Öl-Malereien, Drucke und Aquarelle. Es werden Ausschnitte gezeigt, die uns einen Einblick in das Innenleben der dargestellten Personen geben, eine Technik, die uns beispielsweise aus der expressionistischen Porträtmalerei bekannt ist.
Dabei klingen im Titel Lebensverläufe verschiedene Deutungen an, etwa die Vergänglichkeit der Zeit oder die im Malprozess entstehende Fließtechnik. Es ist die Offenheit der Interpretation, die das Betrachterauge fasziniert.

Eun-Joo Shin wurde 1968 in Südkorea geboren. Nach zwei künstlerischen Studiengängen in Seoul beendete sie 2004 ein Studium der Freien Grafik an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart.
Sie stellte bereits u.a. in Seoul, in der Galerie Perpetuél (Frankfurt/M), im Stadtatelier Künstlerhaus (Salzburg) sowie zuletzt 2014 bei Wurzeln weit mehr Aufmerksamkeit widmen in Frankfurt/M aus. Einige ihrer Arbeiten können in verschiedenen öffentlichen Einrichtungen u.a im Amt für Wissenschaft und Kunst in Frankfurt/M oder im Bankhaus Ellwanger & Geiger in Stuttgart bewundert werden.
Ausgezeichnet wurde sie u.a. mit einem Auslandsstipendium des Vereins für internationalen Kulturaustausch Künstlerwege e. V. in Stuttgart und dem Artist-in-Residence-Stipendium der Stadt Frankfurt für Salzburg.

Die Ausstellung ist vom 22. Januar bis 24. April 2015 zu sehen. Öffnungszeiten: Mo-Do 9-12 | 14-16 Uhr und Fr 9-13 Uhr

Über einen Terminhinweis und die Berichterstattung würden wir uns freuen. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen:http://www.adwmainz.de/fileadmin/adwmainz/veran15/Flyer_Eun_Joo_Shin.pdf Anhang
Pressemitteilung
uniprotokolle > Nachrichten > Eun-Joo shin Lebensverläufe. Eine Ausstellung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/291073/">Eun-Joo shin Lebensverläufe. Eine Ausstellung </a>