Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 14. Dezember 2017 

Macht was draus!: Stifterverband sucht die besten Initiativen von Deutschlandstipendiaten

16.01.2015 - (idw) Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft sucht die besten und kreativsten Initiativen, die von Deutschlandstipendiaten ins Leben gerufen werden. Bis zum 15. März 2015 können alle Deutschlandstipendiaten ihre Bewerbung in Form eines maximal dreiminütigen Videos einreichen. Die Gewinner erhalten ein Preisgeld von jeweils 3.000 Euro. Es werden bis zu zehn Projekte ausgezeichnet. Der Wettbewerb des Stifterverbandes prämiert Initiativen, die von den Deutschlandstipendiaten eigenständig initiiert und durchgeführt werden. Dies können Projekte zum gesellschaftlichen Engagement von Stipendiaten sein, Weiterbildungsangebote oder Trainings für soziale und interkulturelle Kompetenzen, Mentoring und Buddy-Programme aber auch kulturelle und sportliche Aktivitäten. Die Umsetzung dieser Projekte kann im Rahmen von Vorträgen, Workshops und Seminaren, Projektgruppen, (Online-)Plattformen, Science- und Projekt-Slams sowie Exkursionen erfolgen. Es sind sowohl bereits bestehende Initiativen sowie bislang noch nicht umgesetzte Projektideen förderfähig.

Die deutschen Hochschulen vergeben mittlerweile bundesweit rund 20.000 Stipendien, die gemeinsam aus öffentlichen und privaten Mitteln finanziert werden. Somit hat sich das Deutschlandstipendium in den letzten Jahren fest in der Hochschulwelt etabliert und vielerorts eine neue Stipendienkultur geschaffen. Immer mehr Stipendiaten begreifen das Deutschlandstipendium dabei auch als Chance zur Umsetzung eigener Initiativen und Projekte an ihren Hochschulen und in ihrem Umfeld.

Das Deutschlandstipendium ist weit mehr als nur eine materielle Förderung. Es verschafft den Stipendiaten die Gelegenheit zur Entfaltung ihrer Potentiale, die auch zur Umsetzung von eigenen Projektideen an ihren Hochschulen genutzt werden kann, sagt Volker Meyer-Guckel, stellvertretender Generalsekretär des Stifterverbandes. Unser Wettbewerb soll einen Beitrag dazu leisten, dass die Deutschlandstipendiaten die ihnen ermöglichten Freiräume optimal nutzen. Als Startpunkt zur Umsetzung eigener Ideen ist das Deutschlandstipendium auch deshalb gut geeignet, da es Stipendiaten, Hochschulen und Förderer miteinander vernetzt und so viel kreatives Potential freisetzt.

Das Preisgeld soll zur Weiterentwicklung und Durchführung der ausgezeichneten Initiativen eingesetzt werden. Die Preise sollen eine Bandbreite von Projekten an Hochschulen unterschiedlicher Art und Größe sowie deren individuelle Ausgangsbedingungen berücksichtigen. Die Zahl der an einer Hochschule vergebenen Deutschlandstipendien spielt keine Rolle. Eine unabhängige Jury, die zur Hälfte aus Studierenden besteht, wird über die besten Initiativen und Projektideen entscheiden.

Weitere Informationen zum Wettbewerb, Teilnahmevoraussetzungen und Antragsunterlagen gibt es unter: http://www.servicezentrum-deutschlandstipendium.de/wettbewerb

Pressekontakt:
Moritz Kralemann
Pressesprecher
Tel.: (0 30) 32 29 82 - 527
E-Mail: moritz.kralemann@stifterverband.de

Inhaltlicher Ansprechpartner:
Alexander Tiefenbacher
Servicezentrum Deutschlandstipendium
Tel: (0 30) 32 29 82 - 514
E-Mail: alexander.tiefenbacher@stifterverband.de
uniprotokolle > Nachrichten > Macht was draus!: Stifterverband sucht die besten Initiativen von Deutschlandstipendiaten
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/291092/">Macht was draus!: Stifterverband sucht die besten Initiativen von Deutschlandstipendiaten </a>