Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 13. Dezember 2017 

Ruperto Carola lädt zum Heidelberger Doktorandentag ein

19.01.2015 - (idw) Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Zu einem Doktorandentag mit Vortrag, Informationsangebot und Workshop lädt die Universität Heidelberg am Freitag, 23. Januar 2015, ein. Der Rektor der Ruperto Carola, Prof. Dr. Bernhard Eitel, wird die Doktorandinnen und Doktoranden am Abend zuvor in der Aula der Neuen Universität begrüßen. Pressemitteilung
Heidelberg, 19. Januar 2015

Ruperto Carola lädt zum Heidelberger Doktorandentag ein
Begrüßung durch den Rektor Veranstaltungsprogramm mit Vortrag, Informationsangebot und Workshop

Zu einem Doktorandentag mit Vortrag, Informationsangebot und Workshop lädt die Universität Heidelberg am Freitag, 23. Januar 2015, ein. Der Rektor der Ruperto Carola, Prof. Dr. Bernhard Eitel, wird die Doktorandinnen und Doktoranden am Abend zuvor in der Aula der Neuen Universität begrüßen. In einem Vortrag mit dem Titel Talent, Motivation und Rahmenbedingungen auf dem Weg zur Promotion spricht der Heidelberger Wirtschafts- und Sozialgeograph Prof. Dr. Peter Meusburger über die Bedeutung von Wissensmilieus. Anschließend besteht Gelegenheit zum Austausch mit den Mitgliedern des Rektorats.

Das ganztägige Programm am 23. Januar startet mit einem englischsprachigen Vortrag über digitale Medien und die Zukunft akademischer Kommunikation. Referent ist Prof. Dr. Shigehisa Kuriyama, der an der Harvard University (USA) auf dem Gebiet der Kulturgeschichte lehrt und forscht. Diese Veranstaltung mit dem Titel Digital Media and the Future of Academic Communication wendet sich auch an die interessierte Öffentlichkeit. Sie findet von 10 bis 12 Uhr in der Aula der Neuen Universität statt.

Im Anschluss sind die Teilnehmer des Doktorandentages eingeladen, die Arbeit und das Angebot der Graduiertenakademie kennenzulernen. Die Akademie wendet sich mit individueller Beratung, finanzieller Förderung und einem breiten Spektrum an überfachlichen Kursen für Zusatzqualifikationen an alle Doktorandinnen und Doktoranden der Ruperto Carola. Es folgt ein Workshop, der sich der Frage Interdisziplinär forschen Sprungbrett oder Risiko? widmet. Durchgeführt wird die zweieinhalbstündige Veranstaltung von der Theologin Prof. Dr. Friederike Nüssel und dem Biologen Prof. Dr. Thomas Rausch. Prof. Nüssel leitet als Akademische Direktorin die Graduiertenakademie. Prof. Rausch ist einer von zwei Direktoren des Marsilius-Kollegs, dessen Arbeit darauf ausgerichtet ist, Forscherinnen und Forscher aus verschiedenen Wissenschaftskulturen zusammenzuführen.

Mit dem Doktorandentag, einer Veranstaltung für die Doktorandinnen und Doktoranden aus dem gesamten Fächerspektrum der Ruperto Carola, möchten wir die jungen Wissenschaftler als eine herausragende Gruppe der Universität würdigen. Ihre Forschungsarbeit ist ein wichtiger Bestandteil der universitären Forschung insgesamt; sie tragen damit wesentlich zum exzellenten Ruf der Universität Heidelberg bei, betont Prof. Dr. Beatrix Busse, Prorektorin für Studium und Lehre. Aus der disziplinären Stärke heraus gehöre die interdisziplinäre Forschung und Vernetzung zum Profil der Ruperto Carola als Volluniversität. Dieses Ziel verfolgen wir auch in der Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Deshalb ist die Positionierung der eigenen Forschung und die Planung der eigenen Karriere unter diesen Rahmenbedingungen für viele Doktoranden ein bedeutsames Thema.

Kontakt:
Universität Heidelberg
Kommunikation und Marketing
Pressestelle, Telefon (06221) 54-2311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de Weitere Informationen:http://www.graduateacademy.uni-heidelberg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Ruperto Carola lädt zum Heidelberger Doktorandentag ein
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/291193/">Ruperto Carola lädt zum Heidelberger Doktorandentag ein </a>