Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 20. Oktober 2017 

GradUS global unterstützt Doktoranden und Professoren bei Internationalisierung

20.01.2015 - (idw) Universität des Saarlandes

Doktoranden und Professoren der Saar-Uni haben künftig eine weitere Fördermöglichkeit, wenn sie zum Beispiel international forschen möchten oder sich mit ausländischen Institutionen vernetzen wollen. Mit dem neuen Projekt GradUS global des Graduiertenprogramms der Universität des Saarlandes (GradUS) erhalten sie neben finanzieller auch ideelle Unterstützung. So bietet GradUS global Veranstaltungen und Meetings an, bei denen sich die jungen Wissenschaftler austauschen können. Das Vorhaben wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) finanziert und in Zusammenarbeit mit dem International Office der Saar-Uni angeboten. Doktorandinnen und Doktoranden, die wissenschaftliche Konferenzen im Ausland besuchen oder Forschungsaufenthalte beziehungsweise Praktika im Ausland absolvieren wollen, können sich ab sofort bei GradUS global um eine finanzielle Unterstützung dieser Aktivitäten bewerben. Sie oder die Professoren der Universität des Saarlandes können außerdem internationale Workshops beziehungsweise kleine Konferenzen durchführen oder renommierte ausländische Wissenschaftler zu Gastvorträgen einladen. Auch die Förderung von fachspezifischen Kursen oder Workshops für Doktoranden, beispielsweise zu speziellen Methoden oder Forschungsinhalten, ist möglich.

Die Professoren werden durch GradUS global zudem bei der Rekrutierung von Doktoranden unterstützt, insbesondere durch die internationale Ausschreibung von Promotionsstellen oder die Einladung von ausländischen Kandidaten zu einer Kennenlernwoche nach Saarbrücken. Sie können auch Reisen zur Anbahnung von Forschungskooperationen mit ausländischen Einrichtungen unternehmen. Doktoranden oder Studenten von ausländischen Hochschulen können an die Saar-Uni eingeladen werden, damit sie an Lehrstühlen oder Instituten einen Forschungsaufenthalt beziehungsweise ein Praktikum absolvieren können.

Das Projekt GradUS global bietet allerdings nicht nur reine Finanzierungsmöglichkeiten, sondern auch eine Plattform für intensiven Austausch unter Doktoranden und Professoren aus allen Fächern. Bei informellen Veranstaltungen und Projektmeetings erhalten die Teilnehmer die Möglichkeit, sich mit anderen Nachwuchswissenschaftlern und Hochschullehrern fächerübergreifend zu vernetzen im Rahmen von geplanten Unternehmensbesuchen auch mit wichtigen Arbeitgebern aus der Großregion.

Das Projekt soll unter Nutzung des bald fertiggestellten Graduate Centre der Universität, einem neuen Gebäudekomplex speziell für Nachwuchswissenschaftler, mit Leben gefüllt werden und dadurch neue Kontakte zwischen Nachwuchswissenschaftlern an der Saar-Uni ermöglichen. Doktoranden und Professoren der Universität des Saarlandes können sich ab sofort um die Fördermöglichkeiten von GradUS global bewerben. Weitere Informationen:http://www.uni-saarland.de/gradus
uniprotokolle > Nachrichten > GradUS global unterstützt Doktoranden und Professoren bei Internationalisierung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/291252/">GradUS global unterstützt Doktoranden und Professoren bei Internationalisierung </a>