Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 18. Oktober 2017 

HeLi Net stiftet Deutschlandstipendium für HSHL-Studentin

22.01.2015 - (idw) Hochschule Hamm-Lippstadt

HSHL-Studentin Natalie Brömmel kann sich ab sofort über ein Deutschlandstipendium freuen. Am Mittwoch, 21. Januar 2015, wurde ihr das Stipendium von HeLi Net-Geschäftsführer Ralf Schütte, HSHL-Präsident Prof. Dr. Klaus Zeppenfeld und dem Stipendien-Ansprechpartner für den Campus Hamm, Prof. Dr. Thorsten Köhler, übergeben. Damit fließen ab sofort monatlich 300 Euro auf das Konto der Stipendiatin, die sich durch ihre hervorragenden Leistungen im Studium und ihr soziales Engagement ausgezeichnet hat. "Mich um das Stipendium zu bewerben, dazu haben meine Kommilitoninnen und Kommilitonen mich motiviert", erzählt die 21-Jährige. Natalie Brömmel studiert im 3. Semester "Energietechnik und Ressourcenoptimierung". "Ein Studiengang mit großem Potenzial", betonte HeLi Net-Geschäftsführer Ralf Schütte, der großen Wert darauf legt, die Stipendiaten auch persönlich kennenzulernen. Neben dem Studium ist Natalie Brömmel sportbegeistert. In ihrer Heimatstadt Erle im Kreis Borken war sie Trainerin im Basketball-Sportverein und betreute bereits häufiger Ferienfreizeiten. "Für meinen Studiengang habe ich mich entschieden, weil ich Spaß daran habe, mit meiner Arbeit unsere Umwelt positiv zu beeinflussen."

Hintergrund zum Deutschlandstipendium
Das Deutschlandstipendium fördert Studierende sowie Studienanfängerinnen und Studienanfänger, deren Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt. An der Hochschule Hamm-Lippstadt können am Campus Hamm derzeit 13 Deutschlandstipendien vergeben werden. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten das einkommensunabhängige Fördergeld für mindestens zwei Semester und höchstens bis zum Ende der Regelstudienzeit, um sich ganz auf das Studium konzentrieren zu können. Für jedes Deutschlandstipendium muss die Hochschule Hamm-Lippstadt einen privaten Förderer finden, der 150 Euro pro Monat finanziert. Für jedes so gewonnene Stipendium bezahlt der Bund weitere 150 Euro, um die Gesamtstipendiumssumme von 300 Euro pro Monat zu erreichen.

Bildunterschrift (v.l.): Prof. Dr. Thorsten Köhler, HeLi Net-Geschäftsführer Ralf Schütte, Stipendiatin Natalie Brömmel, HSHL-Präsident Prof. Dr. Klaus Zeppenfeld

Über die Hochschule Hamm-Lippstadt:
Mit der Entscheidung der nordrhein-westfälischen Landesregierung, eine neue staatliche Fachhochschule in Hamm und Lippstadt aufzubauen, wurde 2009 der Grundstein für eine Hochschule neuen Profils gelegt. Präsident Prof. Dr. Klaus Zeppenfeld und Vizepräsident Karl-Heinz Sandknop haben gemeinsam mit ihrem Team praxiserfahrener Professorinnen und Professoren ein innovatives Studienangebot im Bereich der Ingenieurwissenschaften entwickelt.

Aktuell sind knapp 3.300 Studierende in zehn Bachelor- sowie drei Masterstudiengängen eingeschrieben. Im Jahr 2015 kommen weitere vier Bachelor- und zwei Masterstudiengänge hinzu. Besonderen Wert legt die Hochschule auf interdisziplinäre Ausrichtung, Marktorientierung und hohen Praxisbezug in der Lehre. In den nächsten Jahren wird sich das Studienangebot weiterentwickeln und aktuelle wie zukünftige Fragestellungen aufgreifen. Mit den 2014 bezogenen Neubauten in Hamm und Lippstadt bietet die Hochschule modernste Gebäude und Einrichtungen und damit ideale Bedingungen für die Ausbildung kreativer Ingenieurinnen und Ingenieure. Der Doppel-Campus bietet Raum für insgesamt ca. 4.000 Studierende.
http://www.hshl.de
uniprotokolle > Nachrichten > HeLi Net stiftet Deutschlandstipendium für HSHL-Studentin
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/291423/">HeLi Net stiftet Deutschlandstipendium für HSHL-Studentin </a>