Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. Oktober 2017 

Bad Oeynhausen: 85 Herztransplantationen in 2014

22.01.2015 - (idw) Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum - Herz- und Diabeteszentrum NRW Bad Oeynhausen

Höhere Fallzahlen in Deutschlands größtem Herztransplantationszentrum

Mit 85 Herztransplantationen im vergangenen Jahr hat das Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen, seine Stellung als größtes Herztransplantationszentrum in Europa weiter ausgebaut. In der von Prof. Dr. Jan Gummert geführten Klinik für Thorax- und Kardiovaskularchirurgie wurden bisher mehr als 2.100 Herztransplantationen durchgeführt. Im Jahr 2013 sind 75 Herzen in Bad Oeynhausen transplantiert worden. 2014 wurden insgesamt 295 Herztransplantationen in Deutschland durchgeführt, sechs weniger als in 2013. Die Steigerung der Transplantationen in Bad Oeynhausen sei auf die relativ erhöhte Anzahl der Patienten auf der Warteliste im HDZ NRW im Vergleich zur bundesdeutschen Warteliste zurückzuführen, betont Prof. Gummert. Dadurch wurden absolut mehr Spenderorgane nach Bad Oeynhausen vergeben. Der Rückgang der bundesweiten Herztransplantationen ist trotz lokaler Steigerung auch aus unserer Sicht eine Katastrophe. Aktuell warten mehr als 200 Patienten des Herz- und Diabeteszentrum NRW auf ein Spenderherz.

Erst vor wenigen Wochen hatte die Prüfungskommission der Bundesärztekammer dem von Gummert geleiteten und seit vielen Jahren renommierten Transplantationszentrum ihr ausdrückliches Lob für die hervorragende Organisation und Versorgung ausgesprochen.
Unter den 85 Patienten, die hier im vergangenen Jahr ein neues Herz erhalten haben, waren drei Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren, die im HDZ-Kinderherzzentrum und Zentrum für angeborene Herzfehler unter der Leitung von Dr. Eugen Sandica transplantiert wurden.

Im Herz- und Diabeteszentrum NRW werden seit 1989 Herzen und Lungen transplantiert. Neben 85 Herzen sind im vergangenen Jahr in Bad Oeynhausen sieben Lungentransplantationen sowie eine Herz-Lungen-Transplantation durchgeführt worden.

---

Als Spezialklinik zur Behandlung von Herz-, Kreislauf- und Diabeteserkrankungen zählt das Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen (HDZ NRW), Bad Oeynhausen mit 37.000 Patienten pro Jahr, davon 15.000 in stationärer Behandlung, zu den größten und modernsten Zentren seiner Art in Europa.

In der Klinik für Thorax- und Kardiovaskularchirurgie des HDZ NRW unter der Leitung von Prof. Dr. med. Jan Gummert werden jährlich an die 4.000 Patienten am offenen Herzen und den herznahen Gefäßen operiert. Die Klinik ist deutschlandweit führend in den Bereichen Herzklappenoperationen, Herztransplantationen, Kunstherzimplantationen sowie Herzschrittmacher-/ ICD-Eingriffe. Als führendes Herztransplantationszentrum hält die Klinik zudem eines der weltweit größten Programme zur künstlichen Herzunterstützung (Kunstherzen) bereit. Zu den weiteren Schwerpunkten der Klinik zählen die minimalinvasive Klappenchirurgie und die Bypasschirurgie am schlagenden Herzen.

Weitere Informationen:

Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen
Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ltg. Anna Reiss
Georgstr. 11
32545 Bad Oeynhausen
Tel. 05731 / 97 1955
Fax 05731 / 97 2028
E-Mail: info@hdz-nrw.de
www.hdz-nrw.de Weitere Informationen:http://www.hdz-nrw.de Anhang
Pressemitteilung HDZ NRW vom 22.01.2015
uniprotokolle > Nachrichten > Bad Oeynhausen: 85 Herztransplantationen in 2014
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/291500/">Bad Oeynhausen: 85 Herztransplantationen in 2014 </a>