Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 18. Oktober 2017 

Für Ihren Kongress- und Tagungskalender: Noch 50 Tage bis zur DGAUM-Jahrestagung

27.01.2015 - (idw) Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin e.V.

DGAUM 2015: Im Fokus Herausforderung psychische Gesundheit am Arbeitsplatz sowie Schnittstelle präventive und kurative Medizin Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Fragen nach den Herausforderungen für den Erhalt der psychischen Gesundheit am Arbeitsplatz oder nach der Versorgung und Vorsorge an der Schnittstelle zwischen präventiver und kurativer Medizin stehen im Mittelpunkt, wenn die Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin (DGAUM) e.V. von Mittwoch, 18., bis Freitag, 20. März 2015, im Hörsaalgebäude Großhadern, Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität, zu ihrer 55. Wissenschaftlichen Jahrestagung nach München einlädt. Das Kongress-Programm bietet zudem einen weiten Überblick über alle relevanten Themen der modernen Arbeitsmedizin: Arbeitsphysiologie, Arbeitspsychologie und arbeitsbedingte Belastungen, Berufsdermatosen, Betriebliche Gesundheitsförderung und Prävention, Ergonomie, Gefahrstoffe und Biomonitoring, Physikalische Faktoren, Psychische Gesundheit und Arbeitswelt oder Versorgungsforschung. Pressevertretern bieten wir exklusiv folgende Veranstaltungen an, um sich zu informieren:

Eröffnungs-Pressekonferenz
Überblick über das Wichtigste der Tagung in Kürze
Mittwoch, 18. März 2015, 11.00 - 12.00 Uhr

Presse-Round-Table
Warum und wozu? Arbeitsmedizin an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis
Donnerstag, 19. März 2015, 13.00 - 14.30 Uhr

Die DGAUM erwartet wieder mehr als 650 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu ihrem Kongress. Auch bei der Jahrestagung 2015 wird es einige Neuerungen geben: Die Tagung wird bereits am Mittwoch beginnen, auf den Samstag wird als Kongresstag verzichtet. Darüber hinaus werden im Programm attraktive Angebote für den wissenschaftlichen Nachwuchs sowie für das arbeitsmedizinische Assistenzpersonal als neue Zielgruppe für die Tagung angeboten. Die DGAUM will damit sowohl den wissenschaftlichen Nachwuchs stärker fördern als auch die Schnittstelle zwischen arbeitsmedizinischer Forschung und den unterschiedlichen Praxisfeldern besser im Programm berücksichtigen.

Für interessierte Kolleginnen und Kollegen, die sowohl am Kongress als auch an den Presseveranstaltungen teilnehmen möchten, besteht ab sofort die Möglichkeit zur kostenfreien Anmeldung bzw. zur Akkreditierung. Bitte benutzen Sie die Möglichkeit der Anmeldung formlos per Email unter: riedl@rg-web.de und teilen Sie uns bis spätestens

Freitag, 13. März 2015,

verbindlich mit, ob Sie am Kongress und/oder an den Presseveranstaltungen teilnehmen möchten. Da für die Presse-Veranstaltungen jeweils nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung stehen kann, bitten wir Sie um Verständnis, dass Anmeldungen nach diesem Termin kaum mehr berücksichtigt werden können.

Weitere Informationen zum Programm der 55. DGAUM-Jahrestagung 2015 in München unter:
http://www.dgaum.de/dgaum-jahrestagung/

Ich würde mich sehr freuen, Sie während des Kongresses persönlich begrüßen zu dürfen. Selbstverständlich stehe ich Ihnen gemeinsam mit meiner Kollegin, Sonja Hillebrand, schon jetzt für Rückfragen und weitergehende Informationswünsche gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen und kollegialen Grüßen

Dr. Thomas Nesseler
Hauptgeschäftsführer,
Leitung Kongresskommunikation

Anlagen

Programmübersicht Presseveranstaltungen, Download:
http://www.dgaum.de/dgaum-jahrestagung/ Weitere Informationen:http://www.dgaum.de Anhang
Anlage Pressetermine DGAUM Jahrestagung 2015
uniprotokolle > Nachrichten > Für Ihren Kongress- und Tagungskalender: Noch 50 Tage bis zur DGAUM-Jahrestagung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/291648/">Für Ihren Kongress- und Tagungskalender: Noch 50 Tage bis zur DGAUM-Jahrestagung </a>