Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 14. Dezember 2017 

Preis des Stifterverbandes für Digitalisierungsprojekt Up2study

28.01.2015 - (idw) Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden

Die HTW Dresden hat im Verbund mit den anderen HAWtech-Hochschulen für ihre Projektidee Up2study einen der acht Förderpreise im Strategiewettbewerb Hochschulbildung und Digitalisierung des Stifterverbandes der Deutschen Wissenschaft und der Heinz Nixdorf Stiftung erhalten. Mit Up2study wollen sich die Hochschulen den Schwierigkeiten der Studierenden in der Studieneingangsphase in den MINT-Bereichen widmen. In einer virtuellen, von E-Tutoren betreuten Community können Studieninteressierte und Studierende auf digitale, modulare Lerninhalte zu Grundlagenfächern (Mathematik und Physik) zugreifen und mit deren Hilfe die Studieneingangsphase besser meistern. "Wir werden mit dem Projekt up2study speziell Bewerber und Studienanfänger im Bereich Mathematik und Physik mittels E-Lectures und virtuellen Lerngruppen unterstützen. Je besser man in das Studium startet, umso besser kann dieses absolviert werden., sagt Projektleiter Prof. Ralph Sonntag.

Darüber hinaus dient die Community der Informationensaufbereitung zu Studienmöglichkeiten an den beteiligten Hochschulen und soll bei der Wahl des richtigen Studienganges unterstützen. Up2study wird an der HTW Dresden koordiniert und an allen HAWtech-Standorten verfügbar sein.

Über den Preis
Das gemeinsame Programm von Stifterverband und Heinz Nixdorf Stiftung möchte mit dem Preis unterschiedliche Digitalisierungsstrategien fördern, die Studierende und junge Forscher adressieren, innovative Ansätze und Initiativen an Hochschulen sichtbar machen und für die Notwendigkeit einer strategischen Bündelung sensibilisieren. An dem Wettbewerb hatten sich 99 Hochschulen mit 84 Förderanträgen beteiligt.
Mehr zum Wettbewerb: http://www.stifterverband.info/presse/pressemitteilungen/2015_01_27_hochschulbil...

Über die HAWTech
Gründer der HochschulAllianz für Angewandte Wissenschaften (HAWtech) sind die FH Aachen, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Hochschule Darmstadt, Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, Hochschule Esslingen und Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft. Jede der beteiligten Hochschulen verfügt über einen ausgeprägten technischen Schwerpunkt, genießt in diesem Bereich eine sehr hohe Reputation und ist mit ihrem Standort in einer wirtschaftlich attraktiven Region in Deutschland beheimatet. Insgesamt sind an den Hochschulen der HAWtech rund 60.000 Studierende eingeschrieben. Mehr über die HAWtech: http://www.hawtech.de

Kontakt:
Projektleiter
Prof. Dr. Ralph Sonntag
Tel.: 0351 462 33 27
E-Mail: sonntag@htw-dresden.de

Jana Halgasch, Wiss. Mitarbeiterin eCampus
Tel.: 0351 462 32 52
E-Mail: jana.halgasch@htw-dresden.de Weitere Informationen:http://www.htw-dresden.de
uniprotokolle > Nachrichten > Preis des Stifterverbandes für Digitalisierungsprojekt Up2study
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/291768/">Preis des Stifterverbandes für Digitalisierungsprojekt Up2study </a>