Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 11. Dezember 2017 

Knutschkugeln und Russisch Roulette: Studierende der FH Köln präsentieren Sweet Party auf ISM

29.01.2015 - (idw) Fachhochschule Köln

Unter dem Motto Sweet Party von kleinen bis großen Partyartikeln präsentieren Studierende der Köln International School of Design (KISD) der Fachhochschule Köln kreative Produktkonzepte als Sonderschau vom 1. bis 4. Februar 2015 auf der Internationalen Süßwarenmesse (ISM) (Koelnmesse, Passage der Hallen 4/5). Die Kooperation zwischen KISD und ISM feiert in diesem Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum. Ein Ausstellungskatalog dokumentiert die Erfolgsgeschichte. Diese Süßigkeiten sind der Knaller auf jeder Party: Gruselige Rattenschwänze und Spinnenbeine für Halloween, das Wodka-Trinkspiel Russian Roulette und Knutschkugeln, die für frischen Atem sogen und beim Küssen die Zunge verfärben. Spin & Win ist eine Kombination aus Flaschendrehen und Süßigkeiten und die Zuckerwatte-Haare mit alkoholischen Geschmacksrichtungen von Tipsy Tom & Tipsy Tina lassen sich beliebig stylen. Unter dem Motto Sweet Party von kleinen bis großen Partyartikeln präsentieren Studierende der Köln International School of Design (KISD) der Fachhochschule Köln kreative Produktkonzepte als Sonderschau vom 1. bis 4. Februar 2015 auf der Internationalen Süßwarenmesse (ISM) (Koelnmesse, Passage der Hallen 4/5).

Auf der weltweit größten Fachmesse für Süßwaren stellen die Nachwuchsdesignerinnen und -designer der KISD ihre Entwürfe einem internationalen Fachpublikum vor. Bei ihren Süßwaren und Snacks kommt es weniger auf deren Marktfähigkeit an: Die Studierenden haben in diesem Projekt den Vorteil, dass sie sich nicht so sehr um die Realität des Lebensmittelmarkts kümmern müssen, sondern neue Entwicklungen aufzeigen können und Ideen zum Weiterdenken liefern, sagt Projektleiter Prof. Jenz Großhans. Das ist ein Grund, warum unsere Sonderschau bei den Ausstellern und Besuchern so beliebt ist. Wenn ein Produkt später auf den Markt kommt, das den gleichen Ansatz verfolgt, zeigt das letztlich die Tragfähigkeit der Idee. Neben der Ideenfindung beschäftigen sich die Studierenden auch mit Modellbau, Verpackungsdesign, Produktfotografie, Logoentwicklung, Namensfindung, Werbetext und einer Anzeigenentwicklung.

Bildmaterial zur honorarfreien Verwendung bei Copyright-Angabe stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung unter http://mediendb.fh-koeln.de/pindownload/login.do?pin=KVACQ.

Die Kooperation zwischen KISD und ISM feiert in diesem Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum. Ein Ausstellungskatalog dokumentiert die Erfolgsgeschichte: Insgesamt 205 Studierende haben an den bislang zehn Sweets-Projekten teilgenommen, die in jedem Jahr unter einem anderen Motto standen. Mittlerweile gehört die Sonderschau der KISD zum festen und prominent platzierten Programmpunkt der ISM. Unser Platz ist bei vielen Ausstellern und Besuchern bekannt, so Projektinitiator Jenz Großhans. Es macht mir nach wie vor sehr viel Spaß, denn man bekommt als Studierender und auch als betreuender Professor nur selten so viel positives Feedback von Leuten, die sich mit der Materie auskennen. Das Sweets-Projekt ist eines der bekanntesten Projekte an der KISD, es wollen sich viel mehr Studierende dafür einschreiben, als teilnehmen können. Die 23 Studierenden der diesjährigen Sweet Party kommen aus neun Nationen.

Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. Mehr als 23.000 Studierende werden von rund 420 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten und des ITT umfasst mehr als 80 Studiengänge aus den Ingenieur-, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften und den Angewandten Naturwissenschaften. Die Fachhochschule Köln ist Vollmitglied in der Vereinigung Europäischer Universitäten (EUA) und gehört dem Fachhochschulverband UAS7 an. Die EU-Kommission bestätigt der Hochschule internationale Standards in der Personalentwicklung der Forscherinnen und Forscher durch ihr Logo HR Excellence in Research. Die Fachhochschule Köln ist zudem eine nach den europäischen Öko-Management-Richtlinien EMAS und ISO 14001 geprüfte umweltorientierte Einrichtung und als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Die Köln International School of Design (KISD) der Fakultät für Kulturwissenschaften der Fachhochschule Köln zählt zu den renommiertesten Designausbildungsstätten an Hochschulen in Europa. Seit 1991 bietet die KISD ein projektorientiertes, interdisziplinäres Studienangebot, das Design als Prozess versteht und auf der Grundlage eines bewährten Konzeptes kontinuierlich Neues erprobt.


Kontakte für die Medien
Fachhochschule Köln
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Monika Probst
0221/8275-39 48
pressestelle@fh-koeln.de Weitere Informationen:http://www.fh-koeln.dehttp://www.facebook.de/fhkoelnhttp://www.twitter.com/fhkoeln
uniprotokolle > Nachrichten > Knutschkugeln und Russisch Roulette: Studierende der FH Köln präsentieren Sweet Party auf ISM
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/291869/">Knutschkugeln und Russisch Roulette: Studierende der FH Köln präsentieren Sweet Party auf ISM </a>