Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 16. Dezember 2017 

Das neue MISSY mit Metadaten aus der europäischen Statistik ist online!

30.01.2015 - (idw) GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften

Das Informationssystem für Mikrodaten unterstützt die Arbeit mit amtlichen Daten der europäischen Statistik. GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften erleichtert Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die Arbeit mit amtlichen Daten. Mit dem Mikrodaten-Informationssystem MISSY startet nun ein zusätzliches Angebot für Mikrodaten der europäischen Statistik.
Das mit Metadata for Official Statistics betitelte Metadatenportal ist Ergebnis eines dreijährigen DFG-finanzierten Projekts und ergänzt das bisherige MISSY-Angebot zum deutschen Mikrozensus.

MISSY sammelt ein breites Spektrum relevanter Metadaten an zentraler Stelle; diese reichen von globalen Informationen zu den Studien, beispielsweise dem Datenzugang oder Einzelheiten der Erhebungen in den teilnehmenden Ländern, bis hin zu Detailinformationen auf Variablenebene wie beispielsweise Häufigkeitsverteilungen, Filterangaben oder Fragetexten.

Das Angebot richtet sich dank umfassender und systematischer Dokumentation und durch die Bereitstellung sozialwissenschaftlicher Tools nicht nur an erfahrene Datennutzer, sondern unterstützt auch Forschende in der Explorationsphase bei der Suche nach den passenden Daten.

Das System bietet einen flexiblen Zugang zu den Informationen, je nach Präferenz oder Informationsbedürfnis: Man wählt zwischen einem systematischen Zugang über die Studie, einer tabellarischen Darstellung der Verfügbarkeit von Merkmalen im Zeitverlauf (Variablen-Zeitpunkte-Matrix) oder einem thematisch sortierten Zugang über alle Studien. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Merkmale über eine Vergleichsfunktion tabellarisch zu vergleichen.

Das Mikrodateninformationssystem MISSY startet zunächst für die verfügbaren Forschungsdaten von EU-LFS (European Union Labour Force Survey) und von EU-SILC (European Union Statistics on Income and Living Conditions). Im Laufe des Jahres 2015 werden mit CIS (Community Innovation Survey), SES (Structure of Earnings Survey) und AES (Adult Education Survey) weitere Daten folgen. Der Betrieb findet zunächst parallel zum bestehenden Angebot zum deutschen Mikrozensus statt, die Integration beider Systeme ist für das Jahresende 2015 geplant.

Ansprechpartner bei GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften:
Dr. Jeanette Bohr
jeanette.bohr@gesis.org

***********
Als eine der weltweit führenden Infrastruktureinrichtungen für die Sozialwissenschaften steht das GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften Forscherinnen und Forschern auf allen Ebene ihrer Forschungsvorhaben mit seiner Expertise und seinen Dienstleistungen beratend zur Seite, so dass gesellschaftlich relevante Fragen auf der Basis neuester wissenschaftlicher Methoden, qualitativ hochwertiger Daten und Forschungsinformationen beantwortet werden können. GESIS ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und unterhält institutionelle und projektbezogene Kooperationen mit vielen Universitäten und Forschungseinrichtungen im In- und Ausland. GESIS ist an wichtigen europäischen Projekten wie u.a. dem European Social Survey (ESS), der European Value Study (EVS), dem europäischen Archivverbund CESSDA, dem OECD-Projekt Programme for the International Assessment of Adult Competencies (PIAAC) oder dem von der Europäischen Kommission geförderten Projekt Data without Boundaries beteiligt. Weitere Informationen:http://www.gesis.org/missy/eu/home
uniprotokolle > Nachrichten > Das neue MISSY mit Metadaten aus der europäischen Statistik ist online!
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/291909/">Das neue MISSY mit Metadaten aus der europäischen Statistik ist online! </a>