Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. Oktober 2017 

Erfolg garantieren Auftakt zum Maschinenhaus-Transfer-Projekt an der Fachhochschule Westküste

30.01.2015 - (idw) Fachhochschule Westküste (FHW), Hochschule für Wirtschaft und Technik

Frankfurt am Main/Heide, 30. Januar 2015 Mit dem Transfer-Projekt an der Fachhochschule Westküste (FHW) geht der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) in das dritte Jahr seiner Maschinenhaus-Initiative. In den kommenden Monaten werden die Studienbedingungen im Bachelorstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik an der FHW im schleswig-holsteinischen Heide unter die Lupe genommen. Ziel der Maschinenhaus-Initiative ist es, den Studienerfolg im Maschinenbau- und Elektrotechnikstudium an deutschen Hochschulen zu erhöhen Frankfurt am Main/Heide, 30. Januar 2015 Mit dem Transfer-Projekt an der Fachhochschule Westküste (FHW) geht der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) in das dritte Jahr seiner Maschinenhaus-Initiative. In den kommenden Monaten werden die Studienbedingungen im Bachelorstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik an der FHW im schleswig-holsteinischen Heide unter die Lupe genommen. Ziel der Maschinenhaus-Initiative ist es, den Studienerfolg im Maschinenbau- und Elektrotechnikstudium an deutschen Hochschulen zu erhöhen. Wir engagieren uns als Verband gemeinsam mit den Hochschulen dafür, dass mehr junge Leute als bisher ihr Ingenieurstudium erfolgreich abschließen, erläutert Thilo Weber, Referent im Bereich Bildung des VDMA, die allgemeinen Ziele. Gerade mit Blick auf die in Norddeutschland angesiedelten Unternehmen des allgemeinen Maschinenbaus und insbesondere der Windenergiebranche sind Elektroingenieure in der Region gefragt.

Wie sich die Absolventenquote erhöhen und zugleich die Qualifikation der Absolventen weiter verbessern lässt, dazu erhofft sich Prof. Dr.-Ing. Stephan Hußmann, Studiengangsverantwortlicher, Anregungen von den externen Experten. Zwar haben wir bereits Angebote und Maßnahmen ergriffen, um den Studienerfolg zu erhöhen. Aber sicherlich können wir diese noch verbessern und ergänzen. Im Durchschnitt der Elektrotechnik-Studiengänge aller deutschen Fachhochschulen liegt die Abbrecherquote bei 40 Prozent, wie das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) im Rahmen seiner aktuellen Studienabbruchstudie 2014 für die Studienanfänger 2008/09 ermittelt hat. Zwar liegt die Abbrecherquote im Bachelorstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik der FHW nicht über diesem Wert, aber Hußmann gibt sich damit nicht zufrieden: Studienanfängern fehlen häufig die nötigen Vorkenntnisse oder die nötige Studienmotivation. Eine weitere Herausforderung ist die zunehmende Diversität der Studierenden, der wir mit einem angemessenen Betreuungsangebot begegnen müssen. Als Hochschule stehen wir in der Verantwortung, das persönliche Scheitern der Studierenden zu verhindern.

Welche Maßnahmen die FHW bereits ergriffen hat, welche Wirkungen diese entfalten und wo es mit Blick auf den Studienerfolg noch weiteren Verbesserungsbedarf gibt, das werden die Workshops des Transfer-Projekts zeigen. Direkt im Anschluss an den Auftakt-Workshop trafen sich die Fachleute des VDMA und des HIS-Instituts für Hochschulentwicklung e.V. mit Studiengangsverantwortlichen, Lehrenden und Studierenden des Studiengangs, um den Status quo zu analysieren. In den kommenden Monaten wird es dann darum gehen, Maßnahmen zur Steigerung des Studienerfolgs zu entwickeln. Bewährte Instrumente und Good-Practice-Beispiele aus Studium und Lehre hat der VDMA bereits in seiner Maschinenhaus-Toolbox gesammelt. Mithilfe dieses Werkzeugkastens können sich die Hochschulen von den Beispielen anderer Hochschulen inspirieren lassen, erläutert Weber. Wir setzen dabei auf den Austausch mit den Hochschulen, welche Maßnahmen und Instrumente aus ihrer Sicht zu mehr Studienerfolg führen können.

Maschinenhaus Campus für Ingenieure an zahlreichen Hochschulen bundesweit
Insgesamt 27 Maschinenhaus-Transfers werden zurzeit an deutschen Hochschulen durchgeführt bzw. vorbereitet oder sind bereits abgeschlossen. Alle teilnehmenden Hochschulen erhalten zum Abschluss das Maschinenhaus-Teilnahmezertifikat und werden damit in den Kreis der Transfer-Hochschulen aufgenommen.

Über das Maschinenhaus die VDMA-Initiative für Studienerfolg
Das Maschinenhaus als Campus für Ingenieure besteht aus zwei Phasen: Gemeinsam mit dem Partner, dem Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung, wurde das theoretische Fundament gelegt. Zunächst wurden die Studienbedingungen in den Fachbereichen und Fakultäten des Maschinenbaus und der Elektrotechnik analysiert. Darauf aufbauend entstand das Referenzmodell für gute Lehre, das mithilfe einer Befragung aller Hochschulen weiter ausgearbeitet wurde. Fallstudien an ausgewählten Pionierhochschulen stellten das zentrale Element zur Praxiserprobung dar. Phase zwei läuft seit Jahresbeginn 2013. Mit mehreren VDMA-finanzierten Beratertagen an Fachhochshulen und Universitäten im gesamten Bundesgebiet gelangt die Theorie in die Hochschulpraxis. Eine Toolbox mit den erfolgversprechendsten Maßnahmen, Indikatoren und Instrumenten übersetzt das Konzept für die Praxis. Im Erfahrungsaustausch (ERFA) Maschinenhaus kommen Fachleute von Hochschulen zweimal jährlich zusammen, um über aktuelle Fragen rund um das Thema Qualitätsmanagement und Lehre zu diskutieren. Darüber hinaus verleiht der VDMA im Mai 2015 zum zweiten Mal den mit 100.000 Euro dotierten Hochschulpreis Bestes Maschinenhaus. www.vdma.org/maschinenhaus
Die Fachhochschule Westküste (FHW) wurde 1994 gegründet. Die FHW war die erste Hochschule in Schleswig-Holstein, die den Bologna-Prozess abgeschlossen hatte. Zum Wintersemester 2014/15 waren über 1.500 Studierende an der FHW eingeschrieben. In den beiden Fachbereichen Wirtschaft und Technik werden acht Bachelor- und vier Master-Studiengänge angeboten.

Kontakte für die Medien:
Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) e.V.
Thilo Weber
Lyoner Straße 18

60528 Frankfurt

Telefon +49 69 6603-1787

Fax +49 69 6603-2787

E-Mail thilo.weber@vdma.org



Fachhochschule Westküste

Michael Engelbrecht

Pressestelle

Fritz-Thiedemann-Ring 20

25746 Heide

Telefon: +49 481 8555-120

E-Mail: engelbrecht@fh-westkueste.de
uniprotokolle > Nachrichten > Erfolg garantieren Auftakt zum Maschinenhaus-Transfer-Projekt an der Fachhochschule Westküste
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/291944/">Erfolg garantieren Auftakt zum Maschinenhaus-Transfer-Projekt an der Fachhochschule Westküste </a>