Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 16. Dezember 2017 

Neue Forschungskooperation zwischen TU Bratislava und Leibniz-Institut IFW Dresden

05.02.2015 - (idw) Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden

Zwischen der materialwissenschaftlichen Fakultät der TU Bratislava und dem Leibniz-Institut für Festkörper und Werkstoffforschung Dresden e.V. (IFW), einem der größten von bundesweit insgesamt 89 Einrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft, besteht seit fast 20 Jahren eine enge Kooperation auf dem Gebiet der Erforschung neuer Materialien. Die beiden Institutionen betreiben ein gemeinsames wissenschaftliches Labor am Sitz der Fakultät in Trnava, sie führen Forschungsprojekte bilateral und im Verbund mit anderen Partnern durch, es gibt gegenseitige Aufenthalte von Wissenschaftlern, Promovenden, Studierenden und Praktikanten In der nun geschlossenen Vereinbarung über ein gemeinsames Forschungsprojekt auf dem Gebiet der Plasma- und Ionenstrahltechnologie werden wissenschaftliche Forschungsarbeiten zur Untersuchung von Feinstrukturen neuer Werkstoffe durchgeführt. Unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Jürgen Eckert, Direktor des Instituts für Komplexe Materialien (IKM) im IFW, wollen die Wissenschaftler dabei in den nächsten drei Jahren an nanostrukturierten Materialien, Dünnschicht-Strukturen und hinsichtlich ihrer Funktionalität forschen. Auf slowakischer Seite werden die Forschungsarbeiten von Wissenschaftlern des neu gegründeten Instituts für progressive Technologien unter der Leitung des Direktors Prof. Dr. Oliver Moravcik durchgeführt. Das Institut ist Teil des im Aufbau befindlichen neuen Universitätsforschungsparks in Trnava. Im Rahmen des neuen Projektes werden bereits ab März zwei slowakische Gastwissenschaftler im IKM forschen.

Desweiteren wurde vereinbart, die bisherigen Aktivitäten und hier insbesondere der Austausch von wissenschaftlichen Nachwuchskräften unvermindert fortzusetzen, ebenso die Gastvorträge von Wissenschaftlern sowie die seit 2012 gehaltenen Vorlesungen und Vorträge von Hon. Professor Dr. h. c. Rolf Pfrengle, dem kaufmännischen Direktor des IFW, auf dem Gebiet des Wissenschafts-managements.

Pressekontakt:
Prof. Dr. Jürgen Eckert,
Tel. 0351/46 59 270
j.eckert@ifw-dresden.de
uniprotokolle > Nachrichten > Neue Forschungskooperation zwischen TU Bratislava und Leibniz-Institut IFW Dresden
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/292268/">Neue Forschungskooperation zwischen TU Bratislava und Leibniz-Institut IFW Dresden </a>