Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 24. Oktober 2017 

Zuverlässiger Partner für Start-ups

06.02.2015 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Hochschulvertreter der Gründerinitiative DENKFABRIK trafen sich heute (6. Februar) an der Universität Jena Forschung und Lehre sind die beiden klassischen Aufgaben einer Universität. In zunehmendem Maße rückt aber auch das Thema Unternehmensgründung in den Fokus. Um Ergebnisse aus der Forschung schnell und zielgerichtet in neue Produkte oder innovative Serviceleistungen umzusetzen, hat die Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU) eigens ein Gründerzentrum eingerichtet. Der K1 Gründerservice unterstützt Studierende, Wissenschaftler und Alumni bei der Gründung des eigenen Unternehmens. Überdies gehört die FSU zu einer von aktuell 22 Hochschulen, die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Wettbewerb Exist (Existenzgründungen aus der Wissenschaft) ausgezeichnet wurden.

Seit gut vier Jahren haben sich diese Exist-Hochschulen zur DENKFABRIK Gründerhochschulen zusammengeschlossen einer unabhängigen Gruppe, die als Experte, Berater und Gestalter das Thema Unternehmertum auf fachlicher, gesellschaftlicher und politischer Ebene vorantreiben möchte. Nach einem Einführungsabend am Donnerstag haben sich die Mitglieder der DENKFABRIK heute (6. Februar) zu ihrer Jahrestagung in den Rosensälen der Uni Jena getroffen. Dabei ging es den Teilnehmern insbesondere um die Abstimmung zu Förderprogrammen und Finanzierungsinstrumenten für die Unterstützung von Gründungen und zur Verankerung von Entrepreneurship an Hochschulen. So wurden etwa gezielte Vorschläge für künftige Förderrichtlinien erarbeitet.

Außerdem hat sich die Gruppe während der heutigen Tagung in Jena eine Geschäftsordnung gegeben, die die Handlungsfähigkeit der DENKFABRIK künftig erweitern soll. Neben Regelungen zu Mitgliedschaft, Versammlungen und Vorstand beinhaltet die Geschäftsordnung die Aufgaben und Ziele der Initiative. Dazu gehören unter anderem die Förderung von Gründungs- und Verwertungskultur an Hochschulen, die Beratung von Dritten sowie Maßnahmen im Bereich PR und Marketing.

Kontakt:
Dr. Oliver Pänke
K1 Der Gründerservice der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Kahlaische Straße 1, 07745 Jena
Tel.: 03641 / 930869
E-Mail: gruenderservice[at]uni-jena.de Weitere Informationen:http://www.sft.uni-jena.de/Existenzgruendungen.htmlhttp://www.uni-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Zuverlässiger Partner für Start-ups
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/292361/">Zuverlässiger Partner für Start-ups </a>