Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. Dezember 2017 

Michael Coldewey wird neuer VFX-Professor an der HFF München

09.02.2015 - (idw) Hochschule für Fernsehen und Film München

Coldewey als neuer Professor für VFX (Visual Effects) und Animation an die HFF München berufen / Ab 01.03.2015 stärkt er die Ausbildung in diesem Bereich / Der Gründer und Gesellschafter von Trixter, einer der führenden Firmen im Bereich Animation und Visual Effects in Deutschland, vereint Theorie und Praxis / Die neugeschaffene Professur ist der HFF-Abteilung Technik angeschlossen. München, 09. Februar 2015 Die Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) München hat einen neuen Lehrstuhl für VFX (Visual Effects) und Animation. Ab 01.03.2015 ist Michael Coldewey, Gründer der Münchner Firma Trixter, Professor für diesen Bereich. Mit Trixter arbeitete Coldewey u.a. an den nationalen und internationalen Filmprojekten HEXE LILLI, CAPTAIN AMERICA und AVENGERS mit und wurde mehrfach ausgezeichnet. Wenn ich unterrichte, ist es mein Hauptanliegen, den Studierenden die Berührungsängste von VFX zu nehmen, um sie dann für die Möglichkeiten, damit neue Wege zu erforschen, zu begeistern das gilt für die aktuellen Projekte der HFF-Studierenden ebenso wie für ihre künftigen Arbeiten, sagt Michael Coldewey.

Michael Coldewey nationale und internationale Erfolge im Filmbusiness
Von Anfang an war Michael Coldewey filmbegeistert. Schon in der Schulzeit arbeitete er als Filmvorführer. Sein Studium zum Grafikdesigner mit Schwerpunkt Trickfilm an der FH Augsburg ebnete ihm den Weg zum Animationsfilm. Sehr früh interessierte er sich für die neu entstehende Computeranimation. Als einer der Ersten in Deutschland brachte er einen komplett digital hergestellten Film heraus, aber auch die völlig reale Filmwelt ist ihm wichtig. Mit seiner 1998 gegründeten Firma Trixter arbeitet er sehr erfolgreich an nationalen und internationalen Filmprojekten mit, wie HEXE LILLI, HUI BUH, DRAGON HUNTERS, CAPTAIN AMERICA 1 und 2, IRON MAN 2 und 3, CLOUD ATLAS, AVANGERS 1 und 2 uvm. Für seine Arbeit ist er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden, u.a. erhielt den Deutschen Fernsehpreis, den Bayerischen Fernsehpreis und eine Nominierung zum Deutschen Filmpreis LOLA.
Neben seiner praktischen Arbeit begann Michael Coldewey früh damit, sein Wissen als Lehrbeauftragter, Vortragender und Mitglied von Arbeitsgruppen an Interessierte weiterzugeben. Da die neue Geschäftsführung der Trixter durch Christian Sommer hervorragend aufgestellt ist, kann Coldewey sein Engagement und sein Netzwerk an der HFF einbringen.

Pressekontakt
Nora Moschüring
Hochschule für Fernsehen und Film München
Tel.: 089-689 57-8503
E-Mail: n.moschuering@hff-muc.de
uniprotokolle > Nachrichten > Michael Coldewey wird neuer VFX-Professor an der HFF München
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/292375/">Michael Coldewey wird neuer VFX-Professor an der HFF München </a>