Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. Oktober 2017 

Onlinekurs klärt über molekulare Grundlagen ernährungsbedingter Erkrankungen auf

09.02.2015 - (idw) Universität Potsdam

Wir essen zu viel und wir bewegen uns zu wenig. Übergewicht, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes sind nur einige der Folgeerkrankungen, deren Fallzahlen zunehmen. Gerhard Püschel, Professor für Biochemie der Ernährung an der Universität Potsdam, betrachtet die molekularen Mechanismen, die diesen Erkrankungen zugrunde liegen. Um das Wissen über biochemische Zusammenhänge zwischen Ernährung und Erkrankung möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen, hat der Biochemiker einen englischsprachigen MOOC (Massive Open Online Course) entwickelt, der ab dem 23. Februar 2015 auf der Plattform Iversity (www.iversity.com) zugänglich ist. Rund 2.000 Teilnehmer haben sich bereits eingeschrieben. In den Unterrichtseinheiten, die in vier Kapitel und drei unterschiedliche Level aufgeteilt sind, behandelt Gerhard Püschel vier Krankheitsbilder, die auf eine falsche Ernährungsweise zurückzuführen sind: Insulinresistenz, Diabetes Typ 2, Fettstoffwechselstörungen und Arteriosklerose. Dabei hat der Biochemiker den Unterrichtsstoff für drei verschiedene Zielgruppen aufbereitet: Die eher einfachen Videos richten sich etwa an Absolventen von Gymnasien oder Highschools, die fundierte Kenntnisse in der Biologie haben. Der Hauptteil der Unterrichtseinheiten steigt auf Fortgeschrittenen-Niveau in die Biochemie ein und richtet sich an Absolventen medizinischer, ernährungswissenschaftlicher oder biochemischer Studiengänge, die sich auf dem Gebiet der molekularen Ursachen ernährungsabhängiger Erkrankungen spezialisieren wollen, erklärt Gerhard Püschel. Die Unterrichtseinheiten mit dem höchsten Niveau sind schließlich für Doktoranden gedacht, die auf diesem Gebiet promovieren wollen. In ihnen stellt der Biochemiker Artikel aus der Fachpresse vor und arbeitet diese auf. Neben den etwa 40 Videos, die Gerhard Püschel für den MOOC komplett in Eigenregie erstellt hat, wird es weitere E-Learning-Materialien als Bonusprogramm geben. Für die vierwöchige Dauer des MOOCs ist eine Betreuung über Social Media-Kanäle gewährleistet. Die Nutzung der Inhalte ist nach der Registrierung und Anmeldung kostenlos. Zukünftig soll der MOOC auch über den geplanten Media Server der Universität Potsdam zugänglich gemacht werden und den Masterstudenten der Ernährungswissenschaft als Brückenkurs dienen.

Anmeldung zum MOOC über https://iversity.org/de/courses/molecular-basis-of-nutrition-related-diseases.

Kontakt: Prof. Dr. Gerhard P. Püschel, Institut für Ernährungswissenschaft
Telefon: 033200 88-564/88-5541
E-Mail: gpuesche@uni-potsdam.de

Medieninformation 09-02-2015 / Nr. 014
Heike Kampe

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-1447
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presse@uni-potsdam.de
Internet: www.uni-potsdam.de/presse Weitere Informationen:https://iversity.org/de/courses/molecular-basis-of-nutrition-related-diseases
uniprotokolle > Nachrichten > Onlinekurs klärt über molekulare Grundlagen ernährungsbedingter Erkrankungen auf
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/292415/">Onlinekurs klärt über molekulare Grundlagen ernährungsbedingter Erkrankungen auf </a>