Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 14. Dezember 2017 

Eva Ehninger neue Laurenz-Professorin für Zeitgenössische Kunst

10.02.2015 - (idw) Universität Basel

Neue Laurenz-Assistenzprofessorin für Zeitgenössische Kunst an der Universität Basel wird Prof. Dr. Eva Ehninger. Das Rektorat hat die Kunsthistorikerin auf die von der Laurenz-Stiftung finanzierte Professur an der Philosophisch-Historischen Fakultät gewählt. Prof. Dr. Eva Ehninger, geboren 1980 in Rheinfelden (Deutschland), studierte Kunstgeschichte, Museum Studies, Anglistik und Amerikanistik in Heidelberg, Michigan und in Frankfurt am Main, wo sie 2011 mit einer Arbeit zur Ortsgebundenheit in der amerikanischen Kunst promoviert wurde. Die Dissertation, 2013 unter dem Titel «Vom Farbfeld zur Land Art» publiziert, wurde mit dem Benvenuto-Cellini Preis ausgezeichnet.

Seit 2011 setzte sich Eva Ehninger als wissenschaftliche Assistentin der Abteilung für Kunstgeschichte der Moderne und der Gegenwart an der Universität Bern in Forschung und Lehre mit Themen der zeitgenössischen Kunst auseinander. Aktuell forscht sie zur sozialen Praxis der Fotografie in Grossbritannien und dem kolonialen Indien während des 19. Jahrhunderts ebenso wie zu künstlerischen Praktiken der Modernismuskritik. Ihre Veröffentlichungen umfassen Arbeiten zur zeitgenössischen Institutionskritik, Medientheorie, dem Verhältnis von künstlerischer und theoretischer Praxis und zum Abstrakten Expressionismus.

Sprungbrett für Nachwuchsforschende
Die von der Laurenz-Stiftung finanzierte und 2002 erstmals besetzte Laurenz-Assistenzprofessur am Departement Kunstwissenschaften der Universität Basel ist jeweils auf fünf Jahre befristet. Die Professur ist besonders auf das Schaulager der Laurenz-Stiftung in Münchenstein bei Basel ausgerichtet, welches die nicht ausgestellten Werke der Emanuel-Hoffmann-Stiftung aufbewahrt und der Forschung zugänglich macht.

Die Laurenz-Assistenzprofessur hat sich als wichtige und international sichtbare Einrichtung etabliert, mit der sich Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler im Bereich der zeitgenössischen Kunst profilieren und internationale Sichtbarkeit erlangen können.

Mit der Stiftungsprofessur ist die Laurenz-Stiftung eine wissenschaftliche Partnerschaft mit der Universität eingegangen, welche die Lehre, die Durchführung von Projekten und die Zusammenarbeit mit andern Institutionen umfasst.

Weitere Auskünfte
Zur Universität und zur Laurenz-Professur: Caroline Mattingley-Scott, Universität Basel, Leiterin Hochschulförderung, Tel. +41 61 267 28 86, E-Mail: caroline.mattingley-scott@unibas.ch
Zur Laurenz-Stiftung und zum Schaulager: Catherine Schott, Kommunikation Schaulager, Tel. +41 61 335 32 40, E-Mail: c.schott@schaulager.org
uniprotokolle > Nachrichten > Eva Ehninger neue Laurenz-Professorin für Zeitgenössische Kunst
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/292478/">Eva Ehninger neue Laurenz-Professorin für Zeitgenössische Kunst </a>