Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. Oktober 2017 

Duales Studium: 150. Kooperationspartner für das Weiterbildungszentrum

10.02.2015 - (idw) Hochschule München

Enge Verzahnung von Hochschule und Wirtschaft als nachhaltiger Vorteil für berufliche Karriere / 25 Bachelor- und 16 Masterstudiengänge dual Das Weiterbildungszentrum (WBZ) der Hochschule meldet im Bereich der dualen Studiengänge einen neuen Meilenstein: Mit der Zeppelin Baumaschinen GmbH, der größten Tochtergesellschaft innerhalb des Zeppelin Konzerns, konnte der 150. Kooperationspartner aus Wirtschaft und Öffentlicher Verwaltung gewonnen werden wie 149 weitere Firmen und Einrichtungen engagiert sich der Konzern mit weltweit 7.700 Mitarbeitern und Stammsitz in Garching bei München als Partnerunternehmen von Hochschule und WBZ in der Aus- und Weiterbildung von Studierenden.

An der Hochschule München legen wir größten Wert auf ein praxisnahes und zugleich wissenschaftlich fundiertes Studium. Das duale Studium bietet dazu das genau passende Modell und bereitet unsere Studierende exzellent auf ihre beruflichen Karrieren vor. Vor allem für ausgesprochen zielorientierte junge Menschen ist das duale Studium eine hervorragende Option, so Prof. Dr. Klaus Kreulich, Vizepräsident für Innovation und Qualität der Wissenschaftlichen Lehre der Hochschule München.

Die Nachfrage nach dem dualen Studium ist auch an der Münchner Hochschule ungebrochen, bestätigt WBZ-Geschäftsführerin Daniela Schuff die Zahlen, die hochschule dual im Dezember veröffentlicht hatte: Fast 6.300 dual Studierende waren im Wintersemester 2014/15 an den bayerischen staatlichen Hochschulen für angewandte Wissenschaften eingeschrieben, 834 davon an der Hochschule München so viele wie nie zuvor.

Eigener Relationship-Manager Dual
Für Schuff gründet diese Erfolgsgeschichte an der Hochschule München auf zwei Säulen. Zum einen bieten 25 duale Bachelor- und 16 duale Masterstudiengänge ein sehr breites und inhaltlich ausgesprochen qualitatives Angebot, zum anderen garantieren die Partnerschaften mit renommierten Unternehmen aus allen relevanten Branchen eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten: Die Studierenden nutzen den nachhaltigen Vorteil der praxisorientierten Lehre und wertvoller Kontakte für ihre berufliche Karriere, die Unternehmen wiederum prüfen und binden frühzeitig das benötigte Fachpersonal.

Von Augenoptik über Betriebswirtschaft und Gebäudetechnik bis hin zu Pflege und Wirtschaftsinformatik. Die enge Verzahnung von Hochschule und Wirtschaft in den insgesamt 41 dualen Studiengängen lebt laut Daniela Schuff vor allem auch vom hohen Engagement der Unternehmen und Einrichtungen, die als unsere Partner einen sehr aktiven Part in der Weiterbildung unserer Studierenden übernehmen. Gerade im Wissen um die Bedeutung von Partnerunternehmen habe man Ende vergangenen Jahres mit Stefan Schroeder einen eigenen Relationship-Manager Dual eingestellt, der sich um Pflege und Aufbau des WBZ-Partnernetzwerkes kümmert. Mit Erfolg.

150. Partnerunternehmen: Zeppelin Baumaschinen GmbH
Der Bayerische Rundfunk ist dabei, IBM und die Hotelgruppe Accor. Die Sixt College GmbH fehlt ebenso wenig wie Siemens oder eben die Zeppelin Baumaschinen GmbH. Das Unternehmen ist seit Anfang des Jahres Partner des Bachelor-Studiums Wirtschaftsingenieurwesen. Mit der Initiative will man dazu beitragen, Studierenden praktische Erfahrungen und die Herausforderungen des Arbeitsalltags parallel zum Studium zu vermitteln.

Als Unternehmen mit hoher Lösungs- und Kundenorientierung wissen wir um die Bedeutung hochqualifizierter Mitarbeiter, die sich neben dem theoretischen Wissen frühzeitig auch den nötigen Praxisbezug angeeignet haben. Bei uns erhalten Studierende den wichtigen Blick über den Tellerrand und elementare Einblicke in die Berufspraxis wer hier die entsprechenden Fähigkeiten und die nötige Lernbereitschaft zeigt, ist immer auch ein guter Kandidat für größere Aufgaben in einer späteren Festanstellung, so Roswita Feineis, Personalleiterin der Zeppelin Baumaschinen GmbH.


Mehr Informationen zum Dualen Studium an der Hochschule München
http://www.hm.edu/dual

Pressekontakt
Daniela Schuff, Dachauer Straße 100a, 80636 München, T 089 1265-4367,
dual-wb@hm.edu
uniprotokolle > Nachrichten > Duales Studium: 150. Kooperationspartner für das Weiterbildungszentrum
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/292512/">Duales Studium: 150. Kooperationspartner für das Weiterbildungszentrum </a>