Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Juli 2014 

UWS unterzeichnet Kooperationsvertrag mit der HTW

14.02.2004 - (idw) Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

HTW-Betriebswirte feiern Diplomierung bei der UWS

Am 13. Februar 2004 richtete die UWS-Gruppe die 28. Diplomierungsfeier des Fachbereichs Betriebswirtschaft der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW) aus. 60 Absolventinnen und 41 Absolventen konnten an diesem Abend ihr Diplom entgegen nehmen.

Den Diplomanden einen feierlichen Abschluss ihres Studium zu bieten ist der HTW sehr wichtig. Ermöglicht wird der festliche Rahmen durch die engen Kontakte der HTW zu Unternehmen in der Region. Dieses Jahr konnte die UWS-Gruppe für die Ausrichtung gewonnen werden. UWS steht für Unternehmensberatung, Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung. Ergänzt durch eine Anwaltskanzlei steht UWS ihrer mittelständischen Klientel als kompetenter Partner seit fast 40 Jahren zur Seite. Die 77 Studierenden des Studienganges Betriebswirtschaft und die 24 Studierenden des Studienganges Internationale Betriebswirtschaft, genossen die besondere Atmosphäre in den Räumen der UWS in Saarlouis.

Begrüßt wurden die Anwesenden von Dipl.-Kfm. Peter Groß, dem Geschäftsführer der UWS Unternehmensberatung und von Prof. Dr. Matthias Gröhl, dem Vorsitzenden des Fachbereichs Betriebswirtschaft der HTW.

Prof. Dr. Matthias Gröhl ging in seiner Rede auf die Bedeutung der Absolventinnen und Absolventen für die Weiterentwicklung des Fachbereichs Betriebswirtschaft ein. Die Verbindung mit den Absolventen halten, laute die Devise des Fachbereichs. Denn durch "ihre Erfahrungen und Verbesserungsvorschläge kann der Studienbetrieb an der HTW besonders profitieren. Mit Ihren Erfahrungen können wir uns stetig weiterentwickeln, können wir neue Strömungen entdecken und in die Lehrpläne einfließen lassen. Kurz: Sie helfen uns mit Ihren Erfahrungen dabei, unser Studienangebot am Puls der Zeit zu orientieren und damit unseren Studierenden eine zukunftsfähige Ausbildung zu vermitteln." Die Verbindung zur Hochschule zu halten bringt nicht nur der HTW Vorteile. Über die Mitgliedschaft im Saarbrücker Alumni Netzwerk des Fachbereichs Betriebswirtschaft (SAN) können die Absolventen den Kontakt untereinander pflegen, eine Karriereplattform nutzen und - Stichwort lebenslanges Lernen - sich über Weiterbildungsmöglichkeiten und Seminare informieren. Weiterbildungsmöglichkeiten bietet der Fachbereich Betriebswirtschaft auch durch seinen im Wintersemester 2005/2006 startenden Masterstudiengang International Management, der Bachelor- und Diplomabsolventen offen steht.

Udo Wolff, geschäftsführender Gesellschafter der UWS-Gruppe, unterstrich in seinem Festvortrag die wachsende Bedeutung spartenübergreifender Beratungsdienstleistungen.
Gerade in der heutigen schnelllebigen Zeit, in der immer höhere und faktische und normative Anforderungen an unsere Unternehmer gestellt werden, sei es zwingend notwendig, lesbare und kommunizierbare Navigationsinstrumente zu entwickeln.

Im Rahmen der Diplomierungsfeier unterzeichneten die UWS und die HTW einen Vertrag zum Kooperativen Studium. Damit beteiligt sich die UWS aktiv am neuen Studienmodell der HTW. Das Kooperative Studium ermöglicht es Studierenden, theoretische Inhalte vom ersten Semester an mit praktischer beruflicher Tätigkeit in einem Kooperationsunternehmen zu verzahnen. An der HTW studieren und gleichzeitig in einem mit der HTW kooperierenden Unternehmen stundenweise arbeiten, das ist nicht einfach jobben: hier können Studierende bereits erworbenes Wissen praktisch umsetzen und neues Wissen erwerben, das sich wiederum mit dem Studium ergänzt. Bisher gibt es über 30 Studierende im Kooperativen Studium. Mit dem neuen Partner UWS können weitere Studierende, vor allem in den Studiengängen des Fachbereichs Betriebswirtschaft von diesem Angebot profitieren.

Nach der Vertragsunterzeichnung überreichten Prof. Gröhl und Udo Wolff den frischgebackenen Betriebswirtinnen und Betriebswirten ihr Diplom. Anschließend wurden die Jahrgangsbesten geehrt. Im Studiengang Internationale Betriebswirtschaft konnte Nadine Schick mit der Durchschnittsnote 1,4 den besten Abschluss vorweisen. Anette Fritz beendete ihr Studium der Betriebswirtschaft mit der Vertiefungsrichtung Rechnungs- und Prüfungswesen mit der Durchschnittsnote von 1,7.

Hintergrund: Kooperatives Studium

Studierende schließen mit einem Unternehmen einen Vertrag ab und arbeiten neben ihrem Studium in diesem Unternehmen. Ziel ist es, eine stärkere Einbindung der Studierenden in eine praktische Tätigkeit zu erreichen. Hierdurch ist eine noch praxisgerechtere und zielgerichtete Gestaltung des Studiums möglich. Da sehr viele Studierende neben ihrem Studium eine Industrietätigkeit ausüben, ist es für den Studienverlauf sehr vorteilhaft, diese Tätigkeit zielgerichtet für den Erwerb weiterer Fachkenntnisse und die Vertiefung des theoretischen Wissens in der Praxis zu nutzen. Kellnern war gestern - Kooperatives Studium ist heute!
uniprotokolle > Nachrichten > UWS unterzeichnet Kooperationsvertrag mit der HTW

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/29259/">UWS unterzeichnet Kooperationsvertrag mit der HTW </a>