Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 14. Dezember 2017 

Entwicklung einer Technologie zur Synthese von Aromaten aus nachwachsenden Rohstoffen

12.02.2015 - (idw) Wissenschaftliche Abteilung, Französische Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland

Das IFP Energies nouvelles (IFPEN) [1], ihr Tochterunternehmen Axens [2] und die New Yorker Gesellschaft Anellotech Inc. [3] haben eine neue Partnerschaft im Bereich Bio-Aromaten beschlossen. Ziel dieser Kooperation ist die Entwicklung eines neuen Produktionsverfahrens auf den Grundlagen des Anellotech Prozesses: die katalytische schnelle Pyrolyse (Catalytic Fast Pyrolysis, CFP). Dazu wird diese mit der Axens-Reinigungstechnologie der Pyrolyseabwässer verknüpft, um den Energieverbrauch und den CO2-Ausstoß zu vermindern. Mit dieser Partnerschaft wird die Massenproduktion von Benzol, Toluol und Paraxylol aus nachwachsenden Rohstoffen angestrebt. Damit könnten Sie einen günstigeren Preis im Vergleich zu den erdölbasierten Aromaten erzielen. Heutzutage werden Aromaten als Rohstoffe in vielen Konsumgütern wie Kunststoffflaschen, Textilien, Automobilbauteilen etc. genutzt. Aus diesem Grund stellt diese Bioaromaten-Technologie einen riesigen Markt für die Zukunft dar.

Die Aufgaben werden zwischen den Partnern in drei Arbeitsbereiche aufgeteilt:

- Anellotech ist zuständig für die Forschung & Entwicklung an ihrem Standort in Pearl River (Vereinigte Staaten)
- Das IFPEN arbeitet an seinem Standort in Lyon an der praktischen Anwendbarkeit des Prozesses in der Industrie und an hydrodynamischen Studien
- Axens ist verantwortlich für die abschließende Entwicklung und die Entwurfsplanung für eine industrielle Anlage im Hinblick auf die Vermarktung.

Die Markteinführung ist für 2019 geplant. Axens wird die Technologie weltweit patentieren lassen. Allerdings werden Lizenzen nur durch ein Abkommen der drei Partner vergeben.

[1] IFP Energies nouvelles (Institut für Erdöl und neue Energien-IFPEN) ist eine öffentliche Einrichtung für Forschung, industrielle Innovation und Bildung in den Bereichen Energie, Verkehr und Umwelt.
[2] Axens ist ein internationaler Anbieter von hochentwickelten Technologien, Katalysatoren, Adsorbtionsmitteln und Dienstleistungen, der international für seine Exzellenz auf den Gebieten Design und Basic-Engineering (Entwurfsplanung) bekannt ist.
[3] Anellotech ist auf grüne Technologien spezialisiert und hat ein Verfahren der katalytischen Pyrolyse von nachhaltigen chemischen Zwischenprodukten aus Non-Food-Biomasse entwickelt. Ziel ist es, Erdölprodukte durch preiswertere und umweltschonendere Produkte zu ersetzen.

Weitere Informationen:
- Webseite IFPEN (auf Englisch und Französisch): http://www.ifpenergiesnouvelles.com
- Webseite Axens (auf Englisch): http://www.axens.net
- Webseite Anellotech (auf Englisch): http://anellotech.com

Kontakte:
- Jeff Johnston, Pressereferent, Anellotech, Tel: +1 914 466 0363, jeff@greystone-project.com
- Anne-Laure de Marignan, Pressereferentin, IFPEN, Tel: +33 1 47 52 62 07, presse@ifpen.fr
- Corinne Garriga, Pressereferentin, Axens, Tel: +33 1 47 14 25 14, corinne.garriga@axens.net


Quelle: "Chimie du végétal : Anellotech, IFP Energies nouvelles et Axens co-développent une technologie de production de bio-aromatiques à partir de biomasse non alimentaire", Pressemitteilung des IFPEN, 19.01.2015 - http://www.ifpenergiesnouvelles.fr/Actualites/Communiques-de-presse/Chimie-du-ve...

Redakteur: Sean Vavasseur, sean.vavasseur@diplomatie.gouv.fr Weitere Informationen:http://www.wissenschaft-frankreich.de/
uniprotokolle > Nachrichten > Entwicklung einer Technologie zur Synthese von Aromaten aus nachwachsenden Rohstoffen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/292686/">Entwicklung einer Technologie zur Synthese von Aromaten aus nachwachsenden Rohstoffen </a>