Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. Dezember 2017 

2. Erfurter forstpolitisches Kolloquium

13.02.2015 - (idw) Fachhochschule Erfurt

Am 17. April 2015 findet an der Fachhochschule Erfurt das 2. Erfurter forstpolitische Kolloquium zum Thema FBGen unter Druck Chancen oder Risiko? statt.
Veranstalter sind neben der Fachhochschule Erfurt auch der Waldbesitzerverband
Thüringen, das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft sowie Thüringenforst. Damit wird an die gelungene Premiere des Erfurter forstpolitischen Kolloquiums an der Fachhochschule Erfurt im letzten Jahr angeknüpft, bei dem rund 250 Teilnehmende begrüßt werden konnten. Im 2. Erfurter forstpolitischen Kolloquium am 17. April 2015 werden aktuelle Probleme im Kleinprivatwald von erfahrenen Referenten aufgegriffen und Lösungsansätze diskutiert. Hierzu zählen besonders die Möglichkeiten und Grenzen der Waldbewirtschaftung bei ungeklärten Eigentumsverhältnissen im Kleinprivatwald sowie die Handlungsoptionen der Forstbetriebsgemeinschaften (FBGen) bei der professionellen Geschäftsführung.
Fragen des ungeklärten Eigentums und des Umgangs mit Erbengemeinschaften werden von den erfahrenen Rechtsanwälten Uwe Szpöt (Gotha) und Stephan Bultmann (Berlin) erörtert. Thomas Kästner (Wasungen) stellt vor, welche Ergebnisse aus dem Projekt Wald sucht Eigentümer von Thüringenforst AöR auf andere FBGen bundesweit übertragbar sind.
In weiteren Vorträgen des Kolloquiums werden alternative Geschäftsführungsmodelle für FBGen vorgestellt und diskutiert, sodass die Teilnehmenden einen umfassenden Überblick über mögliche Alternativen erhalten. So wird Pier Pernutz, Leiter des Fachbereichs Hoheit, Wald und Umwelt bei Thüringenforst AöR zeigen, welchem Spagat der Geschäftsführer als Vertrauensperson und Multitalent ausgesetzt ist. Vorträge von verschiedenen Experten aus der Praxis werden darauf aufbauend die Erfahrungen mit verschiedenen Geschäftsführungsmodellen präsentieren. Besonders Vorstände der FBGen, Waldbesitzer, Revierleiter, freiberufliche Dienstleister und Sachverständige erfahren so, wie eine vertrauensvolle Zusammenarbeit aller Partner weiterhin möglich ist.

Die Veranstalter freuen sich auf eine rege Teilnahme von Waldbesitzerinnen und Waldbesitzern, Vertretern aus Wissenschaft, Politik sowie aus der Forst- und Holzwirtschaft. Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung wird allerdings gebeten. Sie sind bis zum 31.März 2015 möglich.
Das Tagungsprogramm sowie weitere Informationen stehen unter www.fh-erfurt.de/forst online zum Download bereit.

Anmeldung bitte bei
Prof. Dr. Frank Setzer: E-Mail frank.setzer@fh-erfurt.de
Weitere Informationen und Kontakt bei Fragen:
www.fh-erfurt.de/forst, Prof. Dr. Frank Setzer: Telefon 0361 6700-281, E-Mail frank.setzer@fh-erfurt.de Weitere Informationen:http://www.fh-erfurt.de/forst Anhang
Veranstaltungsbroschüre
uniprotokolle > Nachrichten > 2. Erfurter forstpolitisches Kolloquium
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/292720/">2. Erfurter forstpolitisches Kolloquium </a>