Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. September 2014 

Angewandte Klimatologie an der FH Erfurt

17.06.2002 - (idw) Fachhochschule Erfurt

Gleich an drei Fachbereichen der FH Erfurt wird Angewandte Klimatologie gelehrt. Der Fachbereich Landschaftsarchitektur beschäftigt sich mit Bioklimatologie und Lufthygiene sowie Geländeklimatologie und Standortanalysen. Für den Fachbereich Gartenbau sind agrarmeteorologische Grundlagen und die Klimaoptimierung im Unterglasgartenbau wichtig. Und im Fachbereich Konservierung und Restaurierung gehören Klima und Schadstoffbelastung im Denkmalschutz sowie Raumklimaanalysen im Rahmen des Naturschutzes, der Regional- und Stadtplanung und der Erholungsplanung zu den Lehrinhalten des Studiums. Doch die Potentiale Luft und Klima haben auch in den Fachbereichen Versorgungstechnik (meteorologische Inputdaten wie Sonne und Wind für Optimierungsaufgaben), Verkehrs- und Transportwesen (Straßen als lufthygienische Linienquellen) oder Architektur (stadtklimatische Bezüge der Baustrukturen) ihre Bedeutung.
Zu den Leistungsangeboten der Angewandten Klimatologie in der Forschung gehört in den "grünen" Fachbereichen Gartenbau und Landschaftsarchitektur ein ganzes Spektrum von Möglichkeiten. Diese reichen von Umweltklimatologischen Gutachten über Klimatologische Feldmessungen, Raumklimabeurteilungen, Technische Beratung von Gartenbaubetrieben und Gutachterliche Tätigkeit für Gartenbaubetriebe bis hin zur Beratung von Behörden und Verbänden.
Den zuständigen Professoren, Frau Dr. Gisela Völksch und Herr Dr. Henning Bredenbeck stehen dazu verschiedenste Spezialausstattungen zur Verfügung: automatische Klimamessstationen, eine mobile Klima und lufthygienische Messeinheit, mobile Datenlogger, numerische Ausbreitungsmodelle sowie Software zur Energieberatung. Praktische Beispiele der Anwendungen sind etwa der Kli-maversuch im Gewächshaus, das Klimamessfeld Erfurt Ost, die Messung des Klimas in einem Moor, Untersuchungen des Talklimas im Reinstädter Grund oder Rauchgasversuche zum Nachweis von Kaltlufteinflüssen.
Als vorzeigbares Ergebnis der Angewandten Klimatologie entstand beispielsweise 1999 in Kooperation mit dem Ingenieurbüro UTK Clima-Consult in Zeitz (Sachsen-Anhalt) eine mobile meteorologische Messstation. Dieses tragbare, etwa 8,5 Kilogramm schwere Gerät misst das Mikroklima im Aufenthaltsbereich des Menschen und speichert Verläufe der wichtigsten Kennwerte (Temperatur, Feuchte, Strahlung, Luftbewegung, lufthygienische Kennwerte) entlang ausge-suchter Routen. Ein satellitengestütztes Positioniersystem und ein Höhenmesser erlauben die automatische räumliche Zuordnung der Messungen. Das Gerät wird zur Objektivierung in der Bewertung von Erholungsgebieten eingesetzt. Weitere Anwendungen liegen in der klimatischen Charakterisierung innerstädtischer Freiräume.

Kontakt:
Prof. Dr. Gisela Völksch, FB Landschaftsarchitektur, Leipziger Straße 77, 99085 Erfurt
Tel. 0361 6700- 232, Fax : - 259 , URL: www.fh erfurt.de/la, voelksch@la.fh erfurt.de
Prof. Dr. Henning Bredenbeck, FB Gartenbau Leipziger Straße 77, 99085 Erfurt
Tel.: 0361 6700- 227, Fax:-226, URL: www.fh erfurt.de/aa, bredenbeck@gart.fh erfurt.de
uniprotokolle > Nachrichten > Angewandte Klimatologie an der FH Erfurt

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/2958/">Angewandte Klimatologie an der FH Erfurt </a>