Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 12. Dezember 2019 

Unesco beruft Prof. Dr. Regine Kollek in Bioethik-Komitee

15.04.2002 - (idw) Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Prof. Dr. Regine Kollek, Mitglied des Fachbereichs Medizin der Universität Hamburg und Stellvertretende Vorsitzende des Nationalen Ethikrates, ist vom Generaldirektor der Unesco, Koichiro Matsuura, für die Jahre 2002 bis 2005 in das Internationale Bioethik-Komitee (IBC) der Unesco berufen worden.

Frau Professor Kollek ist die einzige Deutsche in diesem Gremium, das eine umfassende Bioethik-Konvention erarbeiten soll.

Prof. Dr. Regine Kollek leitet seit 1995 die interdisziplinäre Forschungsgruppe "Technologiefolgenabschätzung der modernen Biotechnologie in der Medizin" des Forschungsschwerpunktes "Biotechnik, Gesellschaft und Umwelt" der Universität Hamburg. Die Forschungsgruppe befasst sich mit den Konsequenzen moderner biomedizinischer Entwicklungen und arbeitet an der Klärung und Entwicklung von Handlungsoptionen und Lösungsmöglichkeiten. Seit Juni 2001 ist Frau Professor Kollek Mitglied und Stellvertretende Vorsitzende des Nationalen Ethikrates.

Das 1993 ins Leben gerufene Internationale Bioethik-Komitee der Organisation für Erziehung, Wissenschaft und Kultur der Vereinten Nationen besteht aus 36 Mitgliedern, die für jeweils vier Jahre berufen werden.
uniprotokolle > Nachrichten > Unesco beruft Prof. Dr. Regine Kollek in Bioethik-Komitee

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/297/">Unesco beruft Prof. Dr. Regine Kollek in Bioethik-Komitee </a>