Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. September 2014 

Pressegespräch, Material Innovativ: Automobil - Luftfahrt - Maschinenbau

27.02.2004 - (idw) Bayern Innovativ Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH

Hochleistungswerkstoffe sind Basis für Innovation in zahlreichen Branchen:
- Oberflächen, "Smart materials" und Nanotech in
Automobil, Luftfahrt und Maschinenbau
- High Potentials aus Wissenschaft und Wirtschaft in Würzburg
- Eröffnungsrede durch Wirtschaftsminister Dr. Otto Wiesheu

Neue Materialien haben eine Schlüsselstellung für den technischen und wirtschaftlichen Fortschritt. In den nächsten Dekaden wird deren anwendungsorientierte Entwicklung die Grundlage für vielfältige Produkt- und Verfahrensinnovationen liefern. Richtungsweisend hierfür sind heute schon führende Branchen wie die Automobilindustrie, die Luftfahrt und der Maschinenbau. Smart Materials für intelligente Sensorik und Aktorik im Automobil - von der Motorsteuerung bis zum Fahrerassistenzsystem - Nanomaterial verstärkte Polymere als Metallersatz bei Flugzeugen oder Oberflächentechnik für neue Funktionalität im Spezialmaschinenbau sind nur einige prägnante Beispiele.

Zukünftige Entwicklungen und Trends stehen am 10. März 2004 im Mittelpunkt des dritten Symposiums "Material Innovativ" in Würzburg. Bayerns Wirtschaftsminister Dr. Otto Wiesheu wird in seiner Eröffnungsrede auf die Bedeutung Neuer Materialien als Motor für Innovation und Wachstum eingehen.

Die Federführung dieser Veranstaltung, die die umfassende Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie erfährt, liegt bei der Bayern Innovativ GmbH in Zusammenarbeit u.a. mit dem Kompetenzzentrum Neue Materialien Würzburg GmbH, dem Fraunhofer Institut für Silicatforschung und dem Süddeutschen Kunststoffzentrum.

Für ein Pressestatement stehen zur Verfügung:

Prof. Dr, Gerd Müller, Leiter Fraunhofer-Institut für Silicatforschung, Würzburg
Dr. Rudolf Stauber, Leiter Betriebsfestigkeit Werkstoffe BMW Group, München
Dr. Rolf Bütje, Vice President, Corporate Research Center Germany, EADS-Deutschland GmbH, München
Prof. Dr.-Ing. habil Prof. E.h. Dr.-Ing. E.h. Reimund Neugebauer, Leiter Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik, Chemnitz
Dr. Martin Gurka, Neue Materialien Würzburg GmbH, Würzburg
Prof. Dr. Josef Nassauer, Geschäftsführer der Bayern Innovativ GmbH, Nürnberg

Informationen:
Dr. Kord Pannkoke, Projektleiter, Tel. 0911-20671-159, pannkoke@bayern-innovativ.de,
Nicola Socha, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel.: 0911-20671-151, socha@bayern-innovativ.de, www.bayern-innovativ.de/material
uniprotokolle > Nachrichten > Pressegespräch, Material Innovativ: Automobil - Luftfahrt - Maschinenbau

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/29914/">Pressegespräch, Material Innovativ: Automobil - Luftfahrt - Maschinenbau </a>