Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Dezember 2014 

HU begrüßt internationale Parlaments-Praktikanten

03.03.2004 - (idw) Humboldt-Universität zu Berlin

Die Vize-Präsidentin des Deutschen Bundestages, Frau Dr. h.c. Susanne Kastner, wird gemeinsam mit dem Präsidenten der Humboldt-Universität zu Berlin, Prof. Dr. Jürgen Mlynek, am Mittwoch, 3. März 2004, die 91 Stipendiaten der diesjährigen Internationalen Parlaments-Praktika begrüßen.

Mit den Internationalen Parlaments-Praktika erhalten junge Hochschulabsolventen aus den USA, Frankreich, Mittel-, Osteuropa und Südosteuropa die Gelegenheit, in einem mehrmonatigen Aufenthalt in Berlin das politisch-parlamentarische Leben Deutschlands kennen zu lernen. Ziel des Programms ist es, akademischen Nachwuchskräften das parlamentarische Regierungssystem der Bundesrepublik Deutschland und die politischen Arbeits- und Entscheidungsprozesse zu vermitteln.

1986 wurde das Bundestags-Internship-Programm für junge Akademiker aus den USA entwickelt. Später kamen Programme für Stipendiaten aus Mittel-, Osteuropa und Südosteuropa hinzu. Das Deutsch-Französische Parlaments-Praktikum, ein Programm auf Gegenseitigkeit, wird von der Humboldt-Universität in Zusammenarbeit mit dem DAAD, dem Institut d'Etudes Politiques und der Französischen Nationalversammlung und gemeinsam mit dem Deutschen Bundestag durchgeführt.

Die fortlaufende parlamentarische Koordinierung erfolgt durch eine Berichterstattergruppe für die internationalen Austauschprogramme in der Kommission des Ältestenrates des Deutschen Bundestages für Innere Angelegenheiten. Der zuständige Berichterstatter ist Wolfgang Börnsen (Bönstrup), MdB.

Das Programm wird vom Deutschen Bundestag in Zusammenarbeit mit der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin und der Technischen Universität Berlin veranstaltet. Die vorsitzende Universität ist in diesem Jahr die Humboldt-Universität. Die organisatorische Durchführung erfolgt durch das in der Bundestagsverwaltung zuständige Referat PB 4 und das IPP-Büro im Amt für Internationale Angelegenheiten an der Humboldt-Universität.

Insgesamt nahmen an den Internationalen Parlaments-Praktika bislang über 1.000 Stipendiaten teil.


Informationen Ulrike Schenkelberg, Amt für Internationale Angelegenheiten der HU
Telefon, Fax [030] 2093 2361
e-mail ulrike.schenkelberg@uv.hu-berlin.de
uniprotokolle > Nachrichten > HU begrüßt internationale Parlaments-Praktikanten

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/30259/">HU begrüßt internationale Parlaments-Praktikanten </a>