Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 20. August 2014 

Namen und Nachrichten

09.03.2004 - (idw) Medizinische Hochschule Hannover

Januar/Februar 2004

Ehrungen, Auszeichnungen, in Gremien gewählt

Professorin Dr. med. Gisela Fischer, ehemals Abteilung Allgemeinmedizin der MHH, Dr. med. Marlena Robin-Winn, Abteilung Transfusionsmedizin der MHH, und Professorin Dr. med. Karin Weißenborn, Abteilung Neurologie der MHH, wurden im November 2003 in Hannover mit der Ehrenplakette der Ärztekammer Niedersachsen ausgezeichnet. Gewürdigt werden damit besondere Verdienste um die ärztliche Versorgung der Bevölkerung und um den ärztlichen Berufsstand.

Privatdozent Dr. med. Martin Grotz, Abteilung Unfallchirurgie der MHH, wurde im November 2004 in Leeds, England, der John-Fitton-Preis in Höhe von 300 Pfund zugesprochen. Die Universität Leeds würdigte damit den Vortrag "Dopexamine - effects on polytrauma patients".

Professor Dr. med. vet. Hans-Jürgen Hedrich, Abteilung Versuchstierkunde der MHH, wurde im Dezember 2003 erneut für vier Jahre in die Tierschutzkommission des Bundesministeriums für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft, Berlin, berufen.

Privatdozent Dr. med. Wolf-Karsten Hofmann, Medizinische Klinik III des Universitätsklinikums Frankfurt am Main, erhielt im Januar 2004 eine der höchsten Auszeichnungen in Deutschland für Verdienste in der Krebsforschung. Die Deutsche Hypothekenbank (Actien-Gesellschaft), Hannover, zeichnete den Wissenschaftler mit dem Johann-Georg-Zimmermann-Forschungspreis in Höhe von 10.000 Euro aus. Der Nachwuchswissenschaftler hat ein Verfahren entwickelt, um das individuelle Krankheitsrisiko von Blutkrebs-Patienten abzuschätzen und somit in Zukunft die Erkrankten noch erfolgreicher zu behandeln.

Professor Dr. med. Thomas Lenarz, Abteilung Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde der MHH, wurde im November 2003 zum Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Schädelbasischirurgie e. V., Hannover, gewählt.

Professor Dr. med. Harald Mischak, mosaiques diagnostics and therapeutics AG, Hannover, und Abteilung Nephrologie der MHH, wurde im November 2003 in Hannover von der Kaufmännischen Krankenkasse Hannover (KKH) im Rahmen der Verleihung des Innovationspreises mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Der Forscher entwickelte einen Urintest, mit dem bei Diabetikern eine Beeinträchtigung der Nierenfunktion früher erkannt werden kann.

Professorin Dr. rer. nat. Dr. med. Mechthild Neises, Abteilung Psychosomatik und Psychotherapie der MHH, wurde im November 2003 zur Vorsitzenden der Allgemeinen Ärztlichen Gesellschaft für Psychotherapie e. V. (AÄGP) gewählt.

Professor Dr. med. Peter Propping, Direktor des Instituts für Humangenetik der Universität Bonn und Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates der Dr.-Mildred-Scheel-Stiftung für Krebsforschung, erhielt im Januar 2004 die von der Deutschen Hypothekenbank (Actien-Gesellschaft), Hannover, gestiftete und mit 5.000 Euro dotierte Johann-Georg-Zimmermann-Medaille für seine herausragenden Verdienste in der genetischen Erforschung des Darmkrebses sowie von neurologischen und psychiatrischen Erkrankungen.

Dr. med. Andreas Tiede, Abteilung Hämatologie, Hämostaseologie und Onkologie der MHH, siegte im November 2003 auf dem neunten Symposium zur Hochschulinternen Leistungsförderung (HiLF) der MHH mit seinem Vortrag über eine gentherapeutische Behandlungsmethode der Bluterkrankheit (Hämophilie). Der Forscher gewann den mit 500 Euro dotierten Vortragspreis, gestiftet von der Gesellschaft der Freunde der MHH e. V.

Dr. rer. biol. hum. Stefan Ückert und drei weitere Wissenschaftler der Abteilung Urologie der MHH wurden im November 2003 in Istanbul, Türkei, von der European Society for Sexual Medicine (ESSM) geehrt. Den mit 2.000 Euro dotierten Preis für die beste Präsentation zum Thema "Female Sexual Dysfunction (Basic Science)" errang ihr Projekt "Immunohistochemical presence of cAMP- and cGMP-phosphodiesterase isoenzymes in the human vagina". Die Arbeit entstand im Rahmen eines Kooperationsprojektes mit der Universität Lund, Schweden.

Berufungen

Professor Dr. med. Martin Schrappe, Abteilung Kinderheilkunde - Pädiatrische Hämatologie und Onkologie der MHH, hat den Ruf auf die C4-Professur für Kinderheilkunde und Pädiatrische Onkologie an der Universität Kiel erhalten.

Ernennungen

- zum Außerplanmäßigen Professor:
Privatdozent Dr. med. Harald Mischak, mosaiques diagnostics and therapeutics AG, Hannover, und Abteilung Nephrologie der MHH.

Habilitationen
Die Venia legendi erhielten:

Dr. med. Kirsten de Groot, Abteilung Nephrologie der MHH, für das Fachgebiet Innere Medizin,

Dr. med. Klaus Georg Krampfl, Abteilung Neurologie der MHH, für das Fachgebiet Experimentelle Neurologie,

Dr. med. Thomas Muehlberger, Abteilung Plastische-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie der MHH, für das Fachgebiet Plastische Chirurgie,

Dr. med. Omke E. Teebken, Abteilung Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie der MHH, für das Fachgebiet Chirurgie.

Umhabilitation

Privatdozent Dr. med. Lucien Olivier, St. Josefs-Hospital, Cloppenburg, wurde von der Universität Duisburg-Essen an die MHH umhabilitiert für das Fachgebiet Chirurgie.

Wahl

Privatdozent Dr. med. Ajay Chavan, Abteilung Diagnostische Radiologie der MHH, wurde zum Direktor des Institutes für Radiologie und Nuklearmedizin am Klinikum Oldenburg gewählt.

Privatdozent Dr. med. Karl Ulrich Petry, Abteilung Gynäkologische Onkologie der MHH, wurde zum Chefarzt der Frauenklinik am Klinikum der Stadt Wolfsburg gewählt.

uniprotokolle > Nachrichten > Namen und Nachrichten

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/30531/">Namen und Nachrichten </a>