Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Kunst im Kontext an der TU Dresden - "Der Farbkreis und Bedeutung in Kunst und Wissenschaft"

09.03.2004 - (idw) Technische Universität Dresden

Die UNIVERSITÄTSSAMMLUNGEN KUNST + TECHNIK in der ALTANA-Galerie der TU Dresden laden zu einem interdisziplinären Dialog von KUNST+TECHNIK am 11. März 2004, 19 Uhr, Görges-Bau, Helmhotzstrasse 9 herzlich ein.

Eckhard Bendin spricht zum Thema: "Der Farbkreis und seine Bedeutung in Kunst und Wissenschaft".
Ausstellungskuratorin Reinhild Tetzlaff moderiert daran anschließend ein Gespräch mit Künstlern der Ausstellung zum Phänomen des Farbkreises.

Kann man es Zufall nennen, wenn Menschen in ihrem Erkenntnis- und Gestaltungsdrang das lebensweltliche Phänomen Farbe und dessen Mannigfaltigkeit mit keinem anderen visuell erfahrbaren Phänomen so häufig in Beziehung gesetzt haben wie dem Kreis, jener besonderen Figur, die uns als Synonym für Einheit und Ganzheit erscheint?

Der Vortrag geht dieser Frage nach und der Bedeutung jener Verbindung unserer Vorstellungen von Farbe mit dem Artefakt des Kreises in Wissenschaft und Kunst. Der zu spannende inhaltliche und historische Bogen zeigt exemplarisch, wie sehr Wissenschaft und Kunst aufeinander bezogen und miteinander verknüpft sind. Die Gestalt des 'Farbkreises' als faktisches Phänomen, als Produkt unserer Vorstellung und sinnlich erfahrbares Objekt der Anschauung und Orientierung ist Kristallisationspunkt und Zeichen zugleich für ein einheitliches Verständnis alles Gegebenen. In ihm drücken sich Innen und Außen, Totalität und Polarität, Kontinuität und Wandel, Übereinstimmung und Kontrast, Element und Struktur, Teil und Ganzes aus.

Gerade aber jene Repräsentanz, jene vorzüglich 'ausdrücklichen' Anliegen des Farbkreises drohen als Folge eines eingeschränkten Wissenschafts- wie auch Kunstverständnisses mehr und mehr vernachlässigt und meist zu Unrecht als 'unwissenschaftlich, spekulativ oder mystisch' bzw. als 'normativ und dogmatisch' geringgeschätzt und verdrängt zu werden.

Vortrag und Gespräch sind eine Gemeinschaftsveranstaltung der Fakultät Architektur, Institut für Grundlagen der Gestaltung und Darstellung, und der UNIVERSITÄTSSAMMLUNGEN KUNST + TECHNIK.

Weitere Informationen: Uli Weidauer, Telefon 0351 463-39424

uniprotokolle > Nachrichten > Kunst im Kontext an der TU Dresden - "Der Farbkreis und Bedeutung in Kunst und Wissenschaft"

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/30544/">Kunst im Kontext an der TU Dresden - "Der Farbkreis und Bedeutung in Kunst und Wissenschaft" </a>